Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
20.11.2017, 14:19

Trainer Gisdols klare Ansage: "Ich belohne Trainingsleistungen"

Pollersbeck ist vorerst nur noch die Nummer drei

Denkzettel an Julian Pollersbeck hat Markus Gisdol seit dem Wechsel des U-21-Europameisters zum HSV schon einige verteilt - keiner war so deutlich wie der am Wochenende inklusive der öffentlichen Begründung. Der 23-jährige Keeper ist keineswegs das zentrale Problem der Hanseaten in diesen Tagen, aber er wird so schnell auch nicht zur Problemlösung beitragen. Das hat der Trainer am Montag nach dem 0:2 auf Schalke mehr als nur angedeutet.

Hat derzeit das Nachsehen: Hamburgs Torhüter Julian Pollersbeck.
Hat derzeit das Nachsehen: Hamburgs Torhüter Julian Pollersbeck.
© imagoZoomansicht

Den immerhin 3,5 Millionen Euro teuren Ex-Lauterer aus dem Kader zu streichen, hatte Gisdol zwar mit einem Lob für dessen Konkurrenten Tom Mickel ("Er hat herausragend trainiert") begründet, aber eben auch klar gemacht, dass Pollersbeck genau dies nicht tut. Und zwar auch an sich selbst nicht. Athletische Defizite sind noch immer ein Kritikpunkt an dem Schlussmann, schon Anfang Oktober bat Gisdol deshalb wiederholt zum Gespräch. Der Verbannung aus dem Schalke-Aufgebot, betont der 48-Jährige, sei kein weiterer Austausch vorausgegangen. "Ich habe keine Notwendigkeit für ein weiteres Gespräch gesehen." Und: "Ich bin als Trainer dazu da, um Trainingsleistungen zu belohnen." Aber fehlende eben zu berücksichtigen. Sätze von Gisdol, die ein klarer Hinweis darauf sind, dass Pollersbeck auch ohne seine Erkältung wegen der er vor der Länderspielpause gegen Stuttgart gefehlt hatte, womöglich nicht mit dabei gewesen wäre.

Und die Entscheidung könnte zukunftsträchtig sein. "Die Position ist so offen wie alle anderen auch. Ich werde einfach Leistung honorieren, Tom Mickel trainiert herausragend gut." Und hat Pollersbeck damit vorerst den Bankplatz streitig gemacht. Eine Personalie, die zweierlei mit sich bringt: Gisdol bleibt mit seinem klaren Kurs glaubwürdig vor der Mannschaft, ein vermeintliches Investment des HSV in die Zukunft aber droht dramatisch an Wert zu verlieren.

Sebastian Wolff

Bundesliga, 2017/18, 12. Spieltag
FC Schalke 04 - Hamburger SV 2:0
FC Schalke 04 - Hamburger SV 2:0
Er fehlt

Leon Goretzka ist aufgrund einer Stressreaktion im Unterschenkel zum Zuschauen verdammt.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Pollersbeck

Vorname:Julian
Nachname:Pollersbeck
Nation: Deutschland
Verein:Hamburger SV
Geboren am:16.08.1994

weitere Infos zu Gisdol

Vorname:Markus
Nachname:Gisdol
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine