Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.11.2017, 20:09

Schalke-Boss im großen Derby-Interview

Tönnies: "Wir wollen Dortmund auf Dauer überholen"

Nach dem 2:0-Sieg am Sonntag gegen den Hamburger SV hat sich der FC Schalke 04 auf Platz 2 hinter Spitzenreiter Bayern geschoben und geht nun tabellarisch als Favorit ins Revierderby am kommenden Wochenende bei Borussia Dortmund. "Für den Moment haben wir aufgeholt", sagt Schalke-Boss Clemens Tönnies im Derby-Interview im kicker - und der Aufsichtsratsvorsitzende will mehr.

Schalke jubelt
Im Aufwind: Nach dem 12. Spieltag liegt Schalke auf Platz 2 - und damit vor Borussia Dortmund.
© imagoZoomansicht

Mit Blick auf den wirtschaftlich noch deutlich überlegenen BVB sagt Tönnies: "Wir wollen auch langfristig wieder vor Dortmund stehen, wir wollen den BVB am liebsten wieder überholen. Das muss aber noch nicht in dieser Saison sein - wenn es passiert, ist es natürlich trotzdem gut."

Einen Hauptgrund, warum Dortmund den Schalkern in der Gesamtentwicklung in den letzten Jahren so enteilen konnte, sieht Tönnies in der Trainerwahl: "Den Mut zu haben, Jürgen Klopp zu nehmen, das war damals der entscheidende Faktor beim BVB. Es war ganz einfach ein mutiger Entschluss zu dem Zeitpunkt, und auch ein glücklicher für Dortmund. Natürlich hätte Jürgen Klopp damals ebenso nach Schalke gepasst. Er ist ja erst in Dortmund ein Dortmunder geworden. Klopp wäre auf Schalke ebenso gut ein Schalker geworden."

Jetzt sieht Tönnies seinen Klub mit dem erst 32 Jahre jungen Domenico Tedesco auf der Trainerbank jedoch bestens gerüstet. Mehr noch, denn: "Tedesco wird für uns von Jahr zu Jahr wertvoller. Ich bin überzeugt, dass wir mit unserem Trainer eine lange Zeit hier auf Schalke erleben werden. Er passt hundertprozentig zu uns. Er kommuniziert einwandfrei, er kann mit dem Verein und den handelnden Leuten umgehen, und das nach so kurzer Zeit! Ich bin stolz, dass er da ist."

Jean-Julien Beer und Clemens Tönnies
Trafen sich zum großen Derby-Interview: Schalke-Boss Clemens Tönnies (r.) und Jean-Julien Beer aus der kicker-Chefredaktion.
© kicker

Dass der neue Vorstandschef Christian Heidel ein schwieriges erstes Jahr als Anlaufzeit brauchte, kommentiert Tönnies im Interview so: "Man darf nicht vergessen: Schalke ist eine unglaubliche Größenordnung als Fußballverein. Dass Heidel ein knappes Jahr braucht, um sich hier einzufinden und die geballte Macht dieses riesigen Vereins in Gänze managen zu können, das war mir völlig klar."


Im großen Derby-Interview in der Montagausgabe des kicker erklärt Tönnies zudem, wie er BVB-Trainer Peter Bosz einschätzt, warum Schalke wieder Kredite aufnehmen wird, wie er über eine Rückkehr von Weltmeister Mesut Özil nach Gelsenkirchen denkt und was er wegen der Schmähungen gegen Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp fordert.

kon

kicker Edition Die wichtigsten Stadien der Welt
 

28 Leserkommentare

twillems
Beitrag melden
23.11.2017 | 14:04

Immer wieder für eine dicke Backe gut

Das gefällt mir an Schalke, Schulden, Leistungsträger nicht haltbar, Mannschaftswert 168 Mio. aber dann [...]
0711Stuttgart1893
Beitrag melden
20.11.2017 | 16:48

Das kann noch werden

So wie die Knappen gegen den HSV gewonnen haben, es war zwar nicht spektakuär, aber verdient, so könnten [...]
0711Stuttgart1893
Beitrag melden
20.11.2017 | 16:47

Das könnte was werden

Was die Schalker gegen den HSV gespielt haben, war gut. Ich bin aber mal gespannt wie das am nächsten [...]
mirdochechtegal
Beitrag melden
20.11.2017 | 16:28

Sehr gut, Junge

Guter Job von Tönnies. Keine falsche Bescheidenheit!
Gonozal
Beitrag melden
20.11.2017 | 15:38

Richtig, Sonnenlöwe!

Man muss ja Ziele haben, selbst wenn es nur dieser mickrige Pott-Wettkampf ist.

Seite versenden
zum Thema

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München30:829
 
2FC Schalke 0416:1023
 
3RB Leipzig20:1523
 
4Bor. Mönchengladbach21:2121
 
5Borussia Dortmund29:1620
 
6TSG Hoffenheim21:1520
 
7Eintracht Frankfurt14:1219
 
8Hannover 9615:1518
 
9Bayer 04 Leverkusen25:1817
 
10FC Augsburg16:1416
 
11VfB Stuttgart12:1516
 
121. FSV Mainz 0513:1715
 
13VfL Wolfsburg16:1714
 
14Hertha BSC16:1914
 
15Hamburger SV10:2010
 
16Werder Bremen8:148
 
17SC Freiburg7:248
 
181. FC Köln4:232

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine