Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.11.2017, 15:31

Mainz: Neue Erkenntnisse, aber zu wenig Zählbares

Schwarz: "Wir hätten mehr Punkte haben können"

Übers Wochenende hat FSV-Trainer Sandro Schwarz seiner Mannschaft freigegeben, zumindest den Nicht-Nationalspielern. Der Coach selbst erholte sich von einer Erkältung, möchte sich aber am Montag wieder fit zurückmelden im Trainingsbetrieb. Und dann die Vorbereitung auf das Spiel gegen den 1. FC Köln (Sa., 15.30 Uhr LIVE! bei kicker.de) angehen.

Sandro Schwarz
Sieht sein Team auf einem guten Weg: FSV-Coach Sandro Schwarz.
© imagoZoomansicht

Eine Bundesligapause gibt Zeit zum Durchatmen, zum Nachdenken, zum Analysieren. Wenn man auf die jüngsten Spiele und Ergebnisse des 1. FSV Mainz 05 blickt, dem 1:1 in Gladbach und dem 1:1 zuhause gegen Frankfurt, lässt sich feststellen: Die Rheinhessen haben dazugelernt. In beiden Spielen waren sie gerade in der Schlussphase am Drücker. Während das Remis gegen die Eintracht völlig in Ordnung geht, hätte Mainz bei der Borussia einen Sieg verdient gehabt.

Doch anstatt, wie gegen Hannover (0:1) oder Hoffenheim (2:3), in einem starken Spiel rücksichtslos den Sieg zu suchen und die Gefahr eines Kontergegentores zu riskieren, blieb der FSV in den beiden letzten Partien geduldig. Mainz sicherte sich einen Punkt und vermied das Gefühl einer schmerzenden Niederlage. Und oft können genau diese Zähler, die man nicht hat liegen lassen, am Ende entscheidend sein. Deshalb ist es sicherlich ein Fortschritt, dass das Team Ergebnisse - wie gegen Frankfurt - verwalten kann. Wohlwissend, dass das "nicht unser höchster Anspruch ist", wie Schwarz betont.

Der Coach ruft aber auch nochmal ins Gedächtnis, dass er und seine Mannschaft nicht immer Hurra-Fußball spielen könne: "Das ist ganz normal. Wir sind Mainz 05." Für ihn zähle allein: "Dass wir aktiv sind in der Arbeit gegen den Ball; dass wir eine Mentalität an den Tag legen, wo die Mannschaft bereit ist, alles abzurufen." Hält sich sein Team daran, sieht er es "auf einem guten Weg". Trotzdem weiß er: "Wir hätten mehr Punkte haben können."

Georg Holzner

Jeweils elf Spieler warten bei Augsburg und Frankfurt
110 Profis noch ohne Bundesliga-Einsatz
110 Profis noch ohne Bundesliga-Einsatz
110 Profis noch ohne Bundesliga-Einsatz

Sie sind verletzt, noch nicht in Form, passen nicht ins taktische Konzept und müssen ihre Leistungsbereitschaft erst noch unter Beweis stellen: 110 Profi des 18 Bundesligisten kamen in der laufenden Bundesliga-Saison noch nicht zum Einsatz.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München30:829
 
2FC Schalke 0416:1023
 
3RB Leipzig20:1523
 
4Bor. Mönchengladbach21:2121
 
5Borussia Dortmund29:1620
 
6TSG Hoffenheim21:1520
 
7Eintracht Frankfurt14:1219
 
8Hannover 9615:1518
 
9Bayer 04 Leverkusen25:1817
 
10FC Augsburg16:1416
 
11VfB Stuttgart12:1516
 
121. FSV Mainz 0513:1715
 
13VfL Wolfsburg16:1714
 
14Hertha BSC16:1914
 
15Hamburger SV10:2010
 
16Werder Bremen8:148
 
17SC Freiburg7:248
 
181. FC Köln4:232

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine