Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.11.2017, 16:19

Die Wertung der Neuzugänge des FC Bayern München

Süle ist Bayerns bester Neuer - James' steigende Tendenz

Unteres Mittelfeld, für die Bayern wahrlich ein ungewohnter Ort, tabellarisch betrachtet. In der großen Transfer-Bilanz des kicker vom vergangenen Donnerstag (Printausgabe) passierte genau dies, der Rekordmeister landete im Ligavergleich auf Rang 11. Das heißt jedoch keineswegs, dass die Bayern schlecht eingekauft hätten. Eher, dass die Konkurrenz - jeweils für ihre Verhältnisse und auf ihrem Markt - noch besser lag.

James und Niklas Süle, FC Bayern München
Neuzugänge des FC Bayern: James und Niklas Süle.
© imagoZoomansicht

Eine Bewertung der Neuzugänge Anfang November ist eine Zwischenbilanz, kein endgültiges Urteil. Die Bayern, so der aktuelle Eindruck, haben sich mit ihren vier Neuzugängen sinnvoll verstärkt. Ein Überblick:

Süle: Starker Notenschnitt

Niklas Süle erhielt im kicker-Ranking acht von zehn möglichen Punkten. Die 20 Millionen Euro für den Innenverteidiger sind sinnvoll angelegtes Geld. Zwar ist der Ex-Hoffenheimer kein Stammspieler, aber auch weit mehr als ein Lehrling. In acht von elf Ligapartien kam der 22-Jährige zum Einsatz, erzielte dabei ein Tor, das allererste der Saison beim 3:1 gegen Leverkusen. Der Notenschnitt von 2,8 ist stark, auch wenn Süle nur in fünf der elf Spiele lange genug auf dem Rasen stand, um eine Note zu bekommen. In den kniffligen Auswärtsaufgaben auf Schalke (3:0) und beim BVB (3:1) stand er in der Startelf und spielte souverän. Nicht ganz so gut sieht es in der Champions League aus. Drei von vier Partien bestritt Süle hier (Notenschnitt 3,83), beim 0:3 in Paris ging er mit unter.

Rudy: Schnäppchen und sehr gute Ergänzung

Sebastian Rudy kommt auf neun Bundesligaeinsätze, wie Süle aber nur auf fünf benotete (Schnitt 3,2). Der Nationalspieler kam ablösefrei und ist dank seiner Ballsicherheit und strategischen Fähigkeiten Schnäppchen und sehr gute Ergänzung zugleich. Der kicker gab ihm daher sieben Punkte. Das Manko: Weder Carlo Ancelotti noch - bis jetzt - Jupp Heynckes gaben ihm in den wirklich wichtigen Spielen das Mandat für die Startelf. Rudy wurde etwa in Paris, Glasgow, Dortmund oder auch im Pokal in Leipzig stets eingewechselt. Der 27-Jährige bereitete Süles Treffer am ersten Spieltag vor, weitere Scorerpunkte lassen auf sich warten.

James: Sechs von zehn möglichen Punkten

James ist zweifellos der prominenteste Neuzugang. Der WM-Torschützenkönig 2014 wurde für zwei Jahre (Gebühr: 12 Millionen Euro) von Real Madrid ausgeliehen, kann danach fest verpflichtet werden. Der kicker stufte ihn mit sechs Punkten ein. Der 26-Jährige verletzte sich in der Vorbereitung, fand danach schwer ins Geschehen, zumal mit Ancelotti der Mann entlassen wurde, der James unbedingt wollte. Die Tendenz zeigt aber nach oben. James überzeugte bei den Siegen auf Schalke, gegen Leipzig (jeweils als Torschütze) und beim BVB. Sein Notenschnitt von 2,63 ist herausragend, allerdings erhielt er bislang nur vier Noten. In der Champions League beträgt er 4,17 in drei Partien und ist stark ausbaufähig. Seine stärkste Position ist die des Zehners, die allerdings auch Thomas Müller - anders interpretiert - für sich beansprucht.

Tolisso: Von ihm muss mehr kommen

Der teuerste Neue heißt Corentin Tolisso, der auch aufgrund der hohen Ablöse von 41,5 Millionen Euro mit fünf von zehn Punkten am schlechtesten bewertet wurde. Bei dieser Summe muss mehr kommen. Tolisso spielte eine gute Vorbereitung, traf am ersten Spieltag gegen Leverkusen, verlor aber mit dem Trainerwechsel seinen Stammplatz. Als Heynckes beim 1:0 in Hamburg rotierte, traf Tolisso erneut, womit er sein Potenzial andeutete. In zwei weiteren Partien schenkte Heynckes dem 23-Jährigen das Vertrauen in der Anfangsformation. Beide Male, in Glasgow und im Pokal in Leipzig, überzeugte der französische Nationalspieler nicht. In der Bundesliga liegt sein Notenschnitt bei 3,58, in der Champions League bei 4,17.

Frank Linkesch

Viele Leistungsträger bis 2021 gebunden
Die Vertragslaufzeiten der Bayern-Stars
James
James

... ist der jüngste Bayern-Neuzugang, der Kolumbianer wurde für zwei Jahre von Real Madrid ausgeliehen, anschließend kann der FCB den Mittelfeldspieler fix verpflichten.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

11 Leserkommentare

F2811
Beitrag melden
13.11.2017 | 23:44

PS:

Ich glaube, dass sich Müller und James sehr gut die 10er Position bei Bayern teilen können. Denn Müller [...]
F2811
Beitrag melden
13.11.2017 | 21:30

"Süle bester Neueinkauf"

so lautet der Titel. IMHO extrem provokativ! Süle ist fussballerisch bei Weitem der schlechteste Neueinkauf! [...]
BayernJo73
Beitrag melden
13.11.2017 | 13:45

@Parnaioca

man kann die Transfers überhaupt nicht beurteilen, weil es in der ganzen Mannschaft nicht Rund lief.
Hin[...]
Parnaioca
Beitrag melden
13.11.2017 | 13:00

Warum nicht über die Bayern reden?

Bin kein Bayernfan, finde es aber o.k. wenn über sie berichtet wird. Ehrlich gesagt, interessieren mich [...]
FCB_4FR
Beitrag melden
13.11.2017 | 13:00

@ Acalando 13.11.17, 11:01

Momentan haben wir nasskaltes Wetter und teilweise Schneefall ... :-)

Zum Thema: Ich stimme Ihnen[...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Rudy

Vorname:Sebastian
Nachname:Rudy
Nation: Deutschland
Verein:Bayern München
Geboren am:28.02.1990

weitere Infos zu James

Vorname:James
Nachname:Rodriguez
Nation: Kolumbien
Verein:Bayern München
Geboren am:12.07.1991

weitere Infos zu Süle

Vorname:Niklas
Nachname:Süle
Nation: Deutschland
Verein:Bayern München
Geboren am:03.09.1995

weitere Infos zu Tolisso

Vorname:Corentin
Nachname:Tolisso
Nation: Frankreich
Verein:Bayern München
Geboren am:03.08.1994

weitere Infos zu Heynckes

Vorname:Jupp
Nachname:Heynckes
Nation: Deutschland
Verein:Bayern München


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine