Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
24.10.2017, 10:43

Weltfußballer und -trainer: Wer bekam Stimmen von Löw & Co.?

Neuer wählt Ancelotti: Wer wie abgestimmt hat

Fünf Deutsche durften bei der Weltfußballerwahl Stimmen abgeben - Cristiano Ronaldo bekam von ihnen nicht eine davon. Ein paar Beobachtungen zum Wahlverhalten von Joachim Löw, Manuel Neuer & Co.

Manuel Neuer und Carlo Ancelotti
Welttrainer 2017? Manuel Neuer war nicht der einzige Bayern-Profi, der da Carlo Ancelotti auf dem Zettel hatte.
© picture allianceZoomansicht

Nicht wenige finden Individualwahlen im Fußball lächerlich, und wer sich anschaut, wie die Wahlberechtigten teilweise abgestimmt haben, findet nur schwer Gegenargumente. Da bekommt mal Real Madrids Torwart Keylor Navas von einem - seinem - Nationaltrainer die meisten Stimmen, mal Zlatan Ibrahimovic, der fast die Hälfte des Bewertungszeitraums verletzt verpasste.

Aber wie stimmten eigentlich die Deutschen ab? Ein erster Blick auf das von der FIFA veröffentlichte Wahlverhalten zeigt: nicht für Cristiano Ronaldo. Manuel Neuer und Joachim Löw, Kapitän und Trainer der deutschen Nationalelf, gaben ihm ebenso keine ihrer insgesamt neun Stimmen (sie werden im Verhältnis 5/3/1 auf je drei Kandidaten verteilt) wie Christoph Daum (Ex-Nationaltrainer von Rumänien), Michael Skibbe (Griechenland) und Kathrin Müller-Hohenstein, die als einzige deutsche Medienvertreterin wählen durfte.

Alle wählen Kroos, keiner Ronaldo

Unisono gab das Quintett Toni Kroos die meisten Stimmen, danach gehen die Vorstellungen auseinander: Während Neuer neben Kroos für seine Bayern-Teamkollegen Robert Lewandowski und Arturo Vidal stimmte, setzte Löw auf Neuer und Neymar, Müller-Hohenstein auf Neuer und Lewandowski, Skibbe auf Eden Hazard und Pierre-Emerick Aubameyang und Daum auf Lewandowski und Lionel Messi. Ronaldo, der überragende Mann im Bewertungszeitraum (20. November 2016 bis 2. Juli 2017), der die Trophäe am Ende mit großem Vorsprung gewann? Bei allen kein Thema. Das ist zumindest merkwürdig, auch wenn alle Auszeichnungen laut FIFA "aufgrund der Leistung und des Verhaltens auf und neben dem Platz vergeben" werden.

Arjen Robben, inzwischen zurückgetretener Kapitän der niederländischen Nationalmannschaft, gab CR7 dagegen wie viele andere die meisten seiner Stimmen, dahinter wählte er mit Sergio Ramos und Marcelo weitere Real-Madrid-Spieler, die Bayern im Champions-League-Viertelfinale ausgeschaltet hatten. Bei Lewandowski kam Ronaldo immerhin nach Neuer und Vidal auf Platz drei.

Nur von Robben bekommt Ancelotti keine Stimme

Bei der Wahl des Welttrainers interessant: Auch Bayerns Ex-Trainer Carlo Ancelotti bekam Stimmen - und zwar auch von Bayern-Profis. So setzte ihn Neuer hinter Joachim Löw und vor Pep Guardiola auf Platz zwei seiner drei Favoriten, James Rodriguez hinter dem späteren Sieger Zinedine Zidane und vor Massimiliano Allegri ebenfalls. Lewandowski wählte Ancelotti sogar vor Zidane und Löw auf Platz eins. Nur von Robben bekam der Italiener keine Stimme, er wählte lieber Zidane, Allegri und José Mourinho. Ancelotti war am 28. September bei Bayern entlassen worden, die Abstimmungsperiode für den Welttrainer endete bereits am 7. September.

Löw gab seine Stimmen indes seinen Trainerkollegen Antonio Conte, Zidane und Mourinho, Müller-Hohenstein Löw, Zidane - und Luis Enrique, der nach einer schwachen Saison beim FC Barcelona zurückgetreten war.

jpe

 

9 Leserkommentare

intosomethin
Beitrag melden
25.10.2017 | 09:04

@Lachfalte: Danke

"Neuer, James und Lewandowski gaben also Ancelotti ihre Stimme. Sie wussten, dass veröffentlicht werden [...]
intosomethin
Beitrag melden
25.10.2017 | 09:04

Schon sehr aufschlußreich

Sagt auch viel über "Teambewußtsein aus". Robben in alten Mustern?

James auch hochinteressant, d[...]
MichiBuzi
Beitrag melden
24.10.2017 | 19:09

Die Besten

Naja, die Wahlmethodik darf selbstverständlich in Frage gestellt werden. Fest steht aber auch, dass [...]
neumi17
Beitrag melden
24.10.2017 | 17:06

Robben wie immer aufrichtig

Bravo Robben, bei der Wertung für Ronaldo und co zeigt er seine ganze Autentizität genau so wie auf [...]
DerUli0815
Beitrag melden
24.10.2017 | 15:32

@SGE Forever12

Da hast du aber vergessen dass der Hauptsitz der groessten Mafia Vereinigung in Zuerich ist. Und Zuerich [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Neuer

Vorname:Manuel
Nachname:Neuer
Nation: Deutschland
Verein:Bayern München
Geboren am:27.03.1986

weitere Infos zu Robben

Vorname:Arjen
Nachname:Robben
Nation: Niederlande
Verein:Bayern München
Geboren am:23.01.1984

weitere Infos zu Lewandowski

Vorname:Robert
Nachname:Lewandowski
Nation: Polen
Verein:Bayern München
Geboren am:21.08.1988

weitere Infos zu Cristiano Ronaldo

Vorname:Cristiano Ronaldo
Nachname:Dos Santos Aveiro
Nation: Portugal
Verein:Real Madrid
Geboren am:05.02.1985


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine