Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
15.10.2017, 12:04

Freiburg: Zweites Eigentor nacheinander

Schuster folgt Beckenbauer

Einst, es war im Januar 1975, schoss der große Franz Beckenbauer innerhalb von acht Tagen zwei Eigentore in der Bundesliga. Als Trainer Dettmar Cramer beim nächsten Spiel gegen den VfB Stuttgart Aufstellung und Zuordnung bekannt gab, fragte Torhüter Sepp Maier in der Kabine: "Und wer deckt den Beckenbauer?"

Trost vom Keeper: Freiburgs Kapitän Julian Schuster (li.) und Torhüter Alexander Schwolow.
Trost vom Keeper: Freiburgs Kapitän Julian Schuster (li.) und Torhüter Alexander Schwolow.
© picture allianceZoomansicht

Ähnliches muss Julian Schuster vor der Partie gegen Hertha BSC am kommenden Sonntag wohl nicht befürchten, obwohl er durch seine beiden Eigentore gegen die TSG Hoffenheim und bei Bayern München als achter Spieler in die Liga-Geschichte einging, der an zwei aufeinanderfolgenden Spieltagen jeweils ein Eigentor erzielte. "Was das angeht, führe ich jetzt die Torschützenliste an, glaube ich", kommentierte Schuster launig.

Etwas ändern möchte er trotzdem nicht. "Wir könnten die Dinger auch hinten raushausen, aber wir versuchen, es spielerisch zu lösen", erklärte Schuster nach dem Spiel in München, warum das Risiko beim Sport-Club ein wenig höher ist als bei anderen Teams auf Augenhöhe und bestätigte sogleich: "Das ist der richtige Ansatz, so etwas kann passieren."

Und überhaupt: Um in zwei Spielen am Stück Eigentore zu erzielen, muss ein Profi erst einmal zwei Spiele am Stück machen. Seit SC-Trainer Christian Streich immer häufiger auf die Dreierkette setzt und Schuster als Mittelmann derselbigen auserkoren hat, ist der Kapitän wieder gesetzt. Sechs von acht Bundesliga-Spielen bestritt der 32-Jährige bisher, vergangene Spielzeit musste er bis zum 13. Spieltag auf sein Saison-Debüt warten.

Auch wenn die Abwehrleistung in München deutlich schlechter war als in den vorherigen Spielen sorgt der Routinier neben den jungen Nebenleuten Caglar Söyüncü und Philipp Lienhart für Ruhe und Zusammenhalt, der kicker-Notenschnitt von 3,2 vor der Partie in München zeugt von durchweg soliden bis guten Leistungen. Auch da ist Schuster zumindest ein wenig auf Beckenbauers Fersen, der schloss die Saison 1974/75 mit einem Notenschnitt von 1,88.

Patrick Kleinmann

Bundesliga, 2017/18, 8. Spieltag
Bayern München - SC Freiburg 5:0
Bayern München - SC Freiburg 5:0
Amtszeit vier, Teil eins

Beim Heimspiel zwischen München und Freiburg saß Jupp Heynckes nach fast viereinhalbjähriger Abstinenz wieder auf der Bank des FC Bayern.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schuster

Vorname:Julian
Nachname:Schuster
Nation: Deutschland
Verein:SC Freiburg
Geboren am:15.04.1985

weitere Infos zu Streich

Vorname:Christian
Nachname:Streich
Nation: Deutschland
Verein:SC Freiburg


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine