Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.10.2017, 13:18

Offizielle Vorstellung des neuen Bayern-Trainers

Heynckes zurück: "Das ist nicht mein Traum gewesen"

Jupp Heynckes hat sich am Montagvormittag als neuer alter Trainer des FC Bayern zurückgemeldet. Was der 72-Jährige zu sagen hatte, welche Rolle sein Hund spielte und was er in seiner vierten FCB-Amtszeit vorhat.

Jupp Heynckes
"Ich habe einen klaren Plan": Jupp Heynckes zu seinen Ideen für den FC Bayern.
© imagoZoomansicht

Bei seiner offiziellen Vorstellung sprach Jupp Heynckes über...

... seinen Ruhestand: "Wenn ich mich zurückerinnere an die letzte Pressekonferenz in Mönchengladbach, hatte ich das Trainer-Dasein da beendet. Es ist nicht mein Traum gewesen, nochmal auf die Trainerbank zurückzukehren. Es gab mehrere Angebote europäischer Spitzenklubs, auch als TV-Experte, aber die habe ich abgelehnt."

... die Anfrage des FC Bayern: "Ich habe dem FC Bayern viel zu verdanken, er war das Sprungbrett zu einer internationalen Karriere. Ich habe in den Gesprächen mit Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß ganz klar zum Ausdruck gebracht, dass, wenn ich das mache, mein altes Team wieder dabei sein muss."

... sein Leben in den letzten vier Jahren: "Ich habe nichts vermisst. Jeden Morgen habe ich Sport gemacht in meinem Fitnessraum, war eine halbe Stunde schwimmen und mit meinem Hund Cando spazieren. Ich bin körperlich fit, geistig auf der Höhe und habe mein Leben sehr genossen. Als ich die Entscheidung getroffen habe, hat der Hund zweimal gebellt."

... die Rolle der Familie: "Meine Frau wird demnächst am Knie operiert und kann sich kaum bewegen. Trotzdem hat sie mir - wie auch meine Tochter - geraten, das Angebot anzunehmen."

... die Skepsis bezüglich seiner vierjährigen Abstinenz: "Natürlich gibt es Skeptiker, aber der Fußball ist in den letzten vier Jahren nicht neu erfunden worden. Ich habe mir viele Spiele angeschaut, von Real Madrid, der Premier League und auch in Deutschland. Viele junge Trainer haben in der Bundesliga Fuß gefasst und durchaus beeindruckt. "

... die Aufgabe beim FC Bayern: "Erst einmal muss ich alles analysieren. Für mich ist klar, dass der FC Bayern in den letzten acht Jahren eine klare Hierarchie gehabt hat mit Spielern wie Bastian Schweinsteiger, Phillip Lahm und auch Franck Ribery und Arjen Robben. Diese Spieler haben schon in der Umkleide wichtige Dinge geregelt. Meine Aufgabe ist es, mit ihnen zu sprechen. Ich weiß, wie ich das anfassen muss. Wichtig ist, dass sie wieder Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten gewinnen."

... die Ziele in dieser Saison: "Erst mal muss ich wieder Ordnung in unserem Spiel schaffen und nicht über große Ziele reden. Dortmund führt die Tabelle an und es wird schwierig, sie dort oben wegzuholen."

... seine persönlichen Ambitionen nach dem Triple-Gewinn 2013: "Ich habe keine mehr, die brauche ich auch nicht. Es geht nicht um mich, sondern in erster Linie um den FC Bayern. Da bin ich mit vollem Herz dabei."

mkr

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 09.10., 13:50 Uhr
Heynckes: "Ich weiß, wie ich die Mannschaft anfassen muss"
Jupp Heynckes ist zurück beim FC Bayern München. Dass er vier Jahre keinen Verein mehr trainiert hat, ist für ihn nicht von Belang: "Ich weiß, wie der Fußball funktioniert", strahlte der 72-Jährige bei seiner offiziellen Vorstellung am Montag Optimismus aus.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Heynckes

Vorname:Jupp
Nachname:Heynckes
Nation: Deutschland
Verein:Bayern München


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine