Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.09.2017, 15:27

Neuzugang aus Piräus überzeugt Trainer Heiko Herrlich

Giftiger Retsos: Bereit fürs Bayer-Debüt

Die ersten Eindrücke im Training bestätigen das, was sich die Bayer-Verantwortlichen von ihrem Last-Minute-Neuzugang erhoffen. Panos Retsos, kurz vor Ende der Transferfrist von Olympiakos Piräus zur Werkself gestoßen, hat gezeigt, dass er bereit ist für sein Bundesliga-Debüt. Am Sonntag im Heimspiel gegen den SC Freiburg könnte es soweit sein.

Panos Retsos
Kann es kaum erwarten, dass es für ihn bei Bayer losgeht: Panos Retsos.
© imagoZoomansicht

Auf allen vier Positionen der Viererkette könnte der 19-jährige zum Einsatz kommen, dazu auch noch im defensiven Mittelfeld. Doch die Vielseitigkeit in der Defensive ist nicht der einzige Trumpf des Youngsters, der jüngst im Heimspiel gegen Estland (0:0) unter dem früheren Leverkusener Coach Michael Skibbe sein Debüt in der griechischen Nationalelf feierte.

Im Training unter dem Bayer-Kreuz jedenfalls überzeugte der 17,5 Millionen-Einkauf mit gutem Stellungsspiel, Auge und taktischem Geschick. "Es ist schnell zu sehen, was für eine Qualität er mitbringt. Er ist sehr giftig und antizipiert gut, kommt außerdem mit sehr wenigen Fouls aus", lobt Trainer Heiko Herrlich.

Keine Beschwerden mehr, von mir aus kann es losgehen.Panos Retsos

Lob vom Trainer

Retsos bring trotz seiner Jugend schon eine Menge Erfahrung aus der ersten griechischen Liga mit und brennt auf seinen ersten Einsatz in der Bundesliga. "Das ist für mich eine der besten Ligen der Welt. Es ist eine Ehre, hier zu spielen", sagt der Abwehrmann, der seinen Trainer auch mit gutem Stellungsspiel überzeugte. "Für sein Alter", lobt Herrlich, "ist das schon sehr, sehr gut."

Defensiv-Allrounder

In der Nationalelf durfte er als rechter Verteidiger ran, in Piräus spielte er meist in der Innenverteidigung, aber auch schon auf der Sechs oder sogar links in der Abwehr. Dementsprechend ist Retsos als vielseitige Alternative auf allen möglichen Defensivposition natürlich herzlich willkommen, erst recht dann, wenn der angeschlagene Jonathan Tah am Sonntag tatsächlich passen muss.

"Keine Beschwerden mehr"

Retsos ist jedenfalls bereit und hat auch die aus seinem Länderspiel-Einsatz mitgebrachten leichten Knie-Probleme überwunden. "Keine Beschwerden mehr", signalisiert Retsos, "von mir aus kann es losgehen."

Oliver Bitter

Von Draxler bis Volland
Tolisso & Co: Rekordtransfers der Bundesligisten
Matthias Ginter, Sebastien Haller, Corentin Tolisso und Jonathas
Marin, Schürrle & Co: Rekordtransfers der Bundesligisten

Der FC Bayern hat in diesem Sommer tief in die Tasche gegriffen und für 41,5 Millionen Euro Corentin Tolisso an die Isar geholt. Der Franzose ist damit der teuerste Spieler, den der FCB je geholt hat. Doch nicht nur die Bayern, auch Borussia Mönchengladbach, der 1. FC Köln, Aufsteiger Hannover 96, Hertha BSC, Eintracht Frankfurt und RB Leipzig am letzten Tag stellten in dieser Transferperiode neue Rekorde auf. Doch was sind die teuersten Einkäufe der anderen Bundesligisten? Und überhaupt: Wie viel Geld haben Bremen, der HSV oder Stuttgart für ihre teuersten Spieler springen lassen? Die Rekordtransfers der Bundesligisten...
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Retsos

Vorname:Panagiotis
Nachname:Retsos
Nation: Griechenland
Verein:Bayer 04 Leverkusen
Geboren am:09.08.1998

weitere Infos zu Herrlich

Vorname:Heiko
Nachname:Herrlich
Nation: Deutschland
Verein:Bayer 04 Leverkusen

Wechselbörse - Bayer 04 Leverkusen

NameZ/APositionDatum
Alario, LucasSturm21.09.2017
 
Dragovic, AleksandarAbwehr31.08.2017
 
Brasnic, MarcSturm31.08.2017
 
Kampl, KevinMittelfeld31.08.2017
 
Retsos, PanagiotisAbwehr31.08.2017

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun