Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.09.2017, 00:32

Leverkusens Neuzugang wartet weiter auf Spielberechtigung

Alario: Debüt wohl erst gegen den Hamburger SV

Bayer Leverkusen muss wohl auch an den beiden kommenden Spieltagen auf Neuzugang Lucas Alario verzichten. Die Spielberichtigung für den 24-Jährigen liegt weiter nicht vor. Eine Klärung des Transferstreits mit dem argentinischen Klub River Plate könnte sich bis Mittwoch ziehen. Darauf lässt ein im Internet aufgetauchtes Fax schließen.

Lucas Alario
Darf weiterhin kein Pflichtspiel für Leverkusen bestreiten: Lucas Alario.
© imagoZoomansicht

In dem vertraulichen Schreiben wird der argentinische Verband AFA zu einer Stellungnahme aufgefordert. Diese muss der Fifa bis Dienstag kommender Woche zugestellt werden. Darin soll sich der Verband zum Transferstreit um Alario zwischen Bayer Leverkusen und River Plate äußern. Bislang hatte sich die AFA auf die Seite von River gestellt, weshalb es ziemlich wahrscheinlich sein dürfte, dass die Südamerikaner die Antwort-Frist bis zum letzten Tag ausreizen werden.

Alarios Einsatz am Sonntag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) im Heimspiel gegen den SC Freiburg dürfte damit ausgeschlossen sein. Auch mit einem Debüt am Mittwochabend, wenn Bayer im Berliner Olympiastadion antritt, dürfte es schwer werden. Somit muss der Stürmer bis zum übernächsten Wochenende warten, ehe gegen den Hamburger SV zu seinem ersten Einsatz für die Werkself kommen kann.

Eilverfahren zieht sich hin

Sollte sich die AFA nämlich tatsächlich erst am Dienstag äußern, dürfte das Antwortschreiben der Fifa wohl erst am Mittwoch vorliegen. Eine endgültige Entscheidung des Weltverbands scheint dann noch am gleichen Tag ausgeschlossen. Das Procedere scheint sich hinzuziehen: Allein die Kontaktaufnahme der Fifa mit dem argentinischen Verband hatte bis Dienstag gedauert, obwohl Leverkusen bereits am vergangenen Freitag ein Eilverfahren beantragt hatte.

Der Transferstreit um Alario zieht sich bereits seit längerer Zeit. Die Ablösesumme für den Stürmer hat der Bundesligist bei der AFA zwar hinterlegt, bislang allerdings weigert sich River Plate, die 23,48 Millionen Euro anzunehmen. Als Grund führen die Vereinsverantwortlichen angebliche Verstöße gegen Fifa-Regularien und Vertragsbruch an.


Lesen Sie in der kicker-Donnerstagsausgabe, was Rudi Völler zu dem Transferstreit sagt, welche tatsächlichen Gründe hinter der Weigerung von River Plate stecken könnten und wieso dabei ein weiterer Ex-Klub von Alario eine Rolle spielt.

pau/svn

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Alario

Vorname:Lucas
Nachname:Alario
Nation: Argentinien
Verein:Bayer 04 Leverkusen
Geboren am:08.10.1992

Vereinsdaten

Vereinsname:Bayer 04 Leverkusen
Gründungsdatum:01.07.1904
Mitglieder:28.000 (01.07.2017)
Vereinsfarben:Rot-Weiß-Schwarz
Anschrift:Bismarckstraße 122-124
51373 Leverkusen
Telefon: (02 14) 8 66 00
Telefax: (02 14) 8 66 05 12
E-Mail: info@bayer04.de
Internet:http://www.bayer04.de

Vereinsdaten

Vereinsname:River Plate
Anschrift:Club Atlético River Plate
Av. Pte. Figueroa Alcorta 7597
1428 Buenos Aires
Internet:http://www.cariverplate.com.ar/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine