Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.09.2017, 20:17

Werder: Baumann stellt Trainer positives Zeugnis aus

Nouri: Ein Jahr als "Serientäter"

Diese besondere Tabelle weist den SV Werder genau da aus, wo die Verantwortlichen ihren Klub auch am Saisonende liebend gerne sähen: Im einstelligen Bereich, mit Tuchfühlung zu den internationalen Rängen. Konkret stehen die Grün-Weißen auf Platz 7 der "Nouri-Tabelle" - jenes Rankings also, das die Bilanz der nun absolvierten 34 Bundesligaspieltage unter der Leitung des Cheftrainers Alexander Nouri abbildet.

Alexander Nouri
Muss die herausragende Rückrunde der Vorsaison jetzt bestätigen: SVW-Trainer Alexander Nouri.
© picture allianceZoomansicht

Das Zeugnis von Manager Frank Baumann fällt dementsprechend positiv aus: "Wir haben eine gute Basis geschaffen, sind flexibler und stabiler geworden. Wir sind mit Alex und seinem Team sehr, sehr zufrieden. Es passt sehr, sehr gut."

46 Zähler ergatterten die Bremer seit Nouris Amtsübernahme am vierten Spieltag der Vorsaison, das Torverhältnis ist knapp positiv (plus vier). Bedeutend mehr Punkte holten im gleichen Zeitraum lediglich die Top-Vier Bayern, Hoffenheim, Leipzig und der BVB. Nur knapp vorn liegen Schalke (49 Punkte) sowie Freiburg (47). Nouri, dafür sprechen auch die defensiv kompakten Auftritte der laufenden Saison, hat Werder stabilisiert.

Bei einem genaueren Blick auf die Resultate fällt allerdings auch auf: Unter der Regie des vormaligen U-23-Trainers schwankt Bremen zwischen den Extremen. Phänomenal die Serie von elf Partien ohne Niederlage (davon neun Siege) vom 21. bis zum 31. Spieltag der vergangenen Saison. Vorausgegangen waren freilich sechs Spiele ohne Sieg, bei vier Pleiten hintereinander. Ebenso hatte es vom 8. bis 11. Spieltag vier Niederlagen am Stück gegeben - eine erste frühe Krise, die Nouri zu überstehen hatte. Und: Auch aktuell ist Werder Saison übergreifend bereits wieder seit sechs Begegnungen ohne "Dreier", verlor dabei fünf Mal.

Das 1:1 bei Hertha bietet so zwar eine positive Momentaufnahme, eine echte Trendwende müsste aber erst einmal bestätigt werden. "Wir müssen hart weiter arbeiten", stellt etwa Florian Kainz treffend fest, "schließlich stehen wir nach drei Spieltagen erst mit einem Punkt da." Ob das jüngste Remis Teil einer Sieglos-Serie bleibt oder aber den Beginn einer neuen Erfolgsphase markiert, wird die Zukunft zeigen. "Serientäter" Nouri steht mit seinen Spielern in der Pflicht zu beweisen, dass die herausragende Rückrunde der Vorsaison nicht nur aus einem einmaligen Lauf resultierte. Damit Boss Baumann auch weiterhin "sehr, sehr zufrieden" bleibt.

Thiemo Müller

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Nouri

Vorname:Alexander
Nachname:Nouri
Nation: Deutschland
Verein:Werder Bremen


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun