Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.09.2017, 18:45

FC Schalke 04: "So haben wir das vorgehabt"

Heidel verteidigt gravierende Kaderverkleinerung

Die Verantwortlichen des FC Schalke 04 hatten angekündigt, den Kader deutlich verkleinern zu wollen - und haben diesen Plan konsequent umgesetzt. In der Summe haben 18 Akteure die Königsblauen in dieser Transferperiode verlassen. Sportvorstand Christian Heidel hat die gravierende Reduzierung nun energisch verteidigt und aufgeschlüsselt. Man könne "nicht davon sprechen, dass wir 16 Spieler aus dem Stamm der vergangenen Saison abgegeben haben".

Christian Heidel
Verteidigt die drastische Kaderreduzierung beim FC Schalke 04: Sportvorstand Christian Heidel.
© imagoZoomansicht

Ausverkauf auf Schalke? Gegen diesen Begriff wehrt sich Sportvorstand Christian Heidel entschieden. Zahlreiche Abgänge dieses Sommers "haben in der Vorsaison kein Bundesliga-Spiel für Schalke absolviert", verteidigt der Manager. Daher könne man "nicht davon sprechen, dass wir 16 Spieler aus dem Stamm der vergangenen Saison abgegeben haben".

In der Tat haben die meisten Profis, die den FC Schalke verlassen haben, in der Vorsaison entweder eine untergeordnete Rolle gespielt (etwa Dennis Aogo, Holger Badstuber und Sascha Riether) oder überhaupt keine (etwa Fabian Giefer, Phil Neumann, Timon Wellenreuther und Atsuto Uchida). Reingerechnet in die hohe Zahl der Abgänge (18 in der Summe) werden zudem Haji Wright und Luke Hemmerich, die gerade erst aus der U 19 hochgezogen und sogleich verliehen worden sind. Wirklich weh tut den Schalkern der Abschied von Identifikationsfiguren wie Sead Kolasinac, Benedikt Höwedes und Klaas Jan Huntelaar.

Das aktuelle Personal des erstmals seit Jahren nicht für den Europacup qualifizierten FC Schalke besteht aus 19 Feldspielern und drei Torleuten. Das ist alles andere als üppig, "aber die Kaderstärke ist so, wie wir es vorgehabt haben", betont Heidel, der zugibt: "Vielleicht ist es am Ende ein Spieler zu wenig."

Heidel: "Im Endeffekt zählt nur der Erfolg"

Damit spielt er auf Johannes Geis an, der sich kurzfristig dem FC Sevilla anschloss. Den Ex-Mainzer ziehen zu lassen, sei eine "ganz schwierige Entscheidung" gewesen, gesteht Heidel. Im ersten Moment hätten er und Trainer Domenico Tedesco "Nein gesagt", Geis sei aber "dann noch einmal auf uns zu" gekommen. "Da haben wir uns dazu entschieden, ihm den Wunsch zu erfüllen, dass er die Chance beim FC Sevilla ergreifen kann." Allerdings mit "großen Bauchschmerzen".

Johannes Geis
Ließ der FC Schalke 04 nur mit "großen Bauchschmerzen" gen Sevilla ziehen: Johannes Geis.
© imago

Auch Tedesco verteidigt das Gesicht der Mannschaft: "Wir haben einen guten Kader mit einer guten Struktur. Wir wollten ihn verkleinern und haben das auch. Wir haben viele junge Spieler, die in der Lage sind, auf Bundesliga-Niveau gute Spiele zu machen." Heidel ergänzt: "Wir werden sehen, was wir aus dem, was wir jetzt haben, machen werden. Im Endeffekt zählt nur der Erfolg."

Toni Lieto

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Kolasinac

Vorname:Sead
Nachname:Kolasinac
Nation: Deutschland
  Bosnien-Herzegowina
Verein:FC Arsenal
Geboren am:20.06.1993

weitere Infos zu Höwedes

Vorname:Benedikt
Nachname:Höwedes
Nation: Deutschland
Verein:Juventus Turin
Geboren am:29.02.1988

weitere Infos zu Huntelaar

Vorname:Klaas Jan
Nachname:Huntelaar
Nation: Niederlande
Verein:Ajax Amsterdam
Geboren am:12.08.1983

weitere Infos zu Geis

Vorname:Johannes
Nachname:Geis
Nation: Deutschland
Verein:FC Sevilla
Geboren am:17.08.1993

weitere Infos zu Tedesco

Vorname:Domenico
Nachname:Tedesco
Nation: Deutschland

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Schalke 04
Gründungsdatum:04.05.1904
Mitglieder:145.000 (01.07.2017)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Ernst-Kuzorra-Weg 1
45891 Gelsenkirchen
Telefon: (02 09) 36 18 0
Telefax: (02 09) 36 18 109
E-Mail: post@schalke04.de
Internet:http://www.schalke04.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun