Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.09.2017, 14:45

Vor Schalke: Stuttgarts Trainer empfindet keine Feindschaft

Wolf muss auf Badstuber verzichten

Sieben Jahre lang trug Hannes Wolf die Farben von Borussia Dortmund. Auch in unzähligen Duellen mit dem Erzrivalen Schalke 04. Jetzt trifft der Trainer des VfB Stuttgart wieder auf den ärgsten Kontrahenten von einst. Ein Wiedersehen, bei dem der 36-Jährige keinerlei negative Emotionen hegt. "Ich freue mich drauf", sagt der frühere BVB-Jugendtrainer. "Das ist aber nur deswegen eine besondere Partie, weil es ein Bundesligaspiel ist."

Adduktorenzerrung: Stuttgarts Neuzugang Holger Badstuber.
Adduktorenzerrung: Stuttgarts Neuzugang Holger Badstuber.
© imagoZoomansicht

Bei dem die Stuttgarter nach dem Erfolg gegen Mainz (1:0) vor der Länderspielpause jetzt auch auf Schalke punkten wollen. "Wir brauchen eine Topleistung", sagt Wolf, "und auch ein Quäntchen Glück, um etwas zu reißen." Dafür stehen dem jungen Coach bis auf Holger Badstuber und die Langzeitverletzten Emiliano Insua (OP nach Risswunde über dem Knie), Matthias Zimmermann (Kreuzbandoperation) und Carlos Mané (Reha nach Knorpelverletzung) alle Spitzenkräfte zur Verfügung. Der frühere Nationalspieler zog sich im Testspiel bei der SG Sonnenhof-Großaspach eine Zerrung der Adduktoren zu. "Bei Holger wird es nicht klappen", sagt Wolf, der allerdings auf die zuletzt angeschlagenen Andreas Beck (kleine Risswunde am Knie) und Dennis Aogo (Kniebeschwerden) sowie Ron-Robert Zieler (Stauchung des Handgelenks) zurückgreifen kann.

Sorgenfalten seien bei Badstuber allerdings nicht nötig. "Ziel ist das nächste Heimspiel", am Samstag in einer Woche gegen Wolfsburg. Es gebe "keinen Grund zu dramatisieren. Er hat schon Schlimmeres erlebt. Es ist ja nicht so, dass die Welt zusammenbricht". Und auch bei Daniel Ginczek will man Vorsicht walten lassen. Der Stürmer, der zuletzt wegen eines Knochenödems im Knie pausieren musste und am Mittwoch wieder ins Training eingestiegen ist, braucht ebenfalls noch etwas Zeit. Man habe bei einer Computertomographie "noch einmal ein Bild gemacht und gesehen, dass er noch nicht zu hundert Prozent belasten sollte".

Wolf: "Das ist eine coole Mannschaft"

Beide VfB-Profis werden behutsam aufgebaut. Ohne Drang zum Risiko. "Wir haben genügend gute Spieler", sagt Wolf, dessen Eindruck von seiner neuen Mannschaft "sehr gut" sei. "Ich bin sehr zufrieden. Wir haben eine gute Mischung. Der Kader ist sehr ausgewogen besetzt, die Jungs gehen sehr gut miteinander um. Das ist eine coole Mannschaft." Der auf Schalke eine hitzige Atmosphäre entgegenschlagen wird. "Jedem sagt Schalke etwas", meint der Cheftrainer gelassen, der sich auch an die Duelle als Jugendtrainer des BVB mit S04 gerne erinnert. "Das waren Spiele auf hohem Niveau, bei denen der Druck ebenfalls riesig war." Es galt in der Juniorenbundesliga West "Erster zu werden, um die nächste Runde zu erreichen". Von der speziellen Rivalität will Wolf persönlich nichts wissen. Er habe selbst in schwarz-gelb "keinerlei Feindschaft empfunden".

George Moissidis

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Badstuber

Vorname:Holger
Nachname:Badstuber
Nation: Deutschland
Verein:VfB Stuttgart
Geboren am:13.03.1989

weitere Infos zu Wolf

Vorname:Hannes
Nachname:Wolf
Nation: Deutschland
Verein:VfB Stuttgart


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine