Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
23.08.2017, 16:49

Angeschlagener Caiuby kann derzeit nicht trainieren

Caiuby: "Bin froh, dass Bobadilla nicht gegen uns spielt"

Augsburg hofft auf das erste Tor und den ersten Sieg. Gegen Mönchengladbach ist der Einsatz des angeschlagenen Caiuby allerdings fraglich. Ein Wiedersehen wird es auf dem Platz mit Ex-FCA-Stürmer Raul Bobadilla wegen einer Klausel nicht geben.

Raul Bobadilla und Caiuby
Da waren sie noch vereint: Raul Bobadilla und Caiuby.
© imagoZoomansicht

Während die Kollegen am Mittwochvormittag eifrig trainierten, musste Caiuby in Laufschuhen seine Runden drehen. Eine Prellung am linken Fuß, die er sich in Hamburg zugezogen hatte, macht ein spezifisches Fußballtraining derzeit unmöglich. Ein Einsatz am Samstag gegen Gladbach? Caiuby ist noch optimistisch: "Schwierig das jetzt zu sagen, aber ich glaube kein Problem." Es heißt dennoch abzuwarten; kaum vorstellbar, dass der Brasilianer am Samstag nach einigen Tagen ohne Training in der Startelf stehen wird. Zumal er nach seiner langen Verletzungspause in der vergangenen Saison noch Aufholbedarf hat. "Ich war lange verletzt. Ich brauche noch Spielpraxis, dass ich die Form wieder hinkriege. Ich bin noch nicht richtig fit für 90 Minuten. In Hamburg habe ich das schon gespürt, war nicht so spritzig."

Bobadilla "wird uns fehlen"

Doch nachdem Raul Bobadilla den Verein in Richtung Gladbach verließ, kann Trainer Manuel Baum jeden Stürmer gut gebrauchen, große Alternativen zu Alfred Finnbogason gibt es nur wenige. Für Caiuby wiegt der Verlust des argentinischen Stürmers schwer. "Er wird uns fehlen. Mit seinen Toren und seiner Präsenz, er war sehr wichtig für die Mannschaft." Auch für Caiuby selbst. "Raul und ich, wir hatten einen super Kontakt gehabt. Wir waren privat befreundet, haben viel zusammen gemacht. Er ist ein Spaßvogel. Das wird uns allen fehlen. Ich werde ihn vermissen." Dass Bobadilla aufgrund einer Vereinbarung in Augsburg nicht spielen wird, begrüßt der Augsburger Angreifer. "Ich bin schon froh, dass er nicht spielt. Für uns ist es besser. Auf dem Platz ist er immer gefährlich."

Toreschießen ist auch Kopfsache

Dass nach zwei Spielen ohne Torerfolg die Offensivabteilung in der Kritik steht, kann Caiuby zwar verstehen, die Wucht der Kritik überrascht aber auch ihn. "Wir haben bis jetzt nur ein Spiel gehabt, da muss man abwarten. Es fehlt noch an Automatismen, aber wir arbeiten dran. Am Saisonanfang ist es immer schwierig, kompliziert. Die Mannschaft muss sich einspielen. Wir brauchen vielleicht noch mehr Zeit." Ist Toreschießen auch eine Kopfsache? Caiuby sieht das durchaus so: "Wir müssen mehr tun, mehr Willen zeigen. Wenn du unbedingt ein Tor schießen willst, dann klappt das auch", sagt er. Gegen Gladbach soll nun das erste Pflichtspieltor her und der erste Dreier. Der Stürmer ist optimistisch: "Gladbach ist schlagbar."

Mounir Zitouni

Wer war auf dem Transfermarkt besonders aktiv?
Das sind die Neuzugänge der 18 Bundesligisten
18 Klubs und ihre Neuen

Das Transferfenster in Europas Topligen schließt sich langsam. Für die Bundesligisten ist inzwischen nur noch die Verpflichtung vereinsloser Akteure möglich. Was bisher geschah...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Caiuby

Vorname:Caiuby Francisco
Nachname:da Silva
Nation: Brasilien
Verein:Grasshopper Club Zürich
Geboren am:14.07.1988

weitere Infos zu Bobadilla

Vorname:Raul
Nachname:Bobadilla
Nation: Argentinien
  Paraguay
Verein:Argentinos Juniors
Geboren am:18.06.1987


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine