Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.08.2017, 21:05

RB Leipzig und der Bundesliga-Start beim FC Schalke 04

Hasenhüttl will von Elefanten hören

Mit einer ordentlichen Portion Vorfreude und einer (fast) komplett fitten Mannschaft startet RB Leipzig in die neue Saison der Bundesliga. Dabei steht für die Sachsen gleich im wahrsten Sinne des Wortes ein Topspiel an: Am Samstagabend (1830. Uhr, LIVE! bei kicker.de) geht's für die Elf von Trainer Ralph Hasenhüttl zum FC Schalke 04.

Ralph Hasenhüttl
Hat den Bundesliga-Start und damit Schalke im Blick: RB-Coach Ralph Hasenhüttl.
© imagoZoomansicht

Personell sieht die Lage bei RB gut aus: Naby Keita wurde am Donnerstag im Training geschont, da Hasenhüttl seinen "Aktivposten" auf Schalke braucht. Für Diego Demme, der nach rund drei Wochen wieder fast alle Übungen mitmachen kann, wird es wohl noch nicht für den Kader reichen. Emil Forsberg ist einsatzbereit, wohl aber nicht über 90 Minuten.

"Ich habe schon von Schlechterem gehört, als einen Emil Forsberg nachlegen zu können", sagte ein verschmitzt grinsender Hasenhüttl und fügte mit einem Augenzwinkern an: "Wenn die Bundesliga wieder losgeht, sind alle fit. Ich weiß nicht, ob das nur mit der medizinischen Abteilung zu tun hat." Für die Startelf sind auch Dayot Upamecano und Konrad Laimer eine Option. Beide machten in der 1. DFB-Pokal-Runde, beim 5:0 gegen Dorfmerkingen, kein gutes Spiel und mussten Gelb-Rot-gefährdet vom Platz. Deshalb wollte der 50-Jährige aber nicht grundsätzlich den Stab über ihnen brechen: "Sie sind eine Option für die Startelf."

Generell war dem Trainer die Vorfreude auf die neue Saison ins Gesicht geschrieben. "Wir lechzen der Bundesliga entgegen", meinte der Österreicher gut gelaunt. In Richtung der Journalisten und mit Blick auf die vielen Transfergerüchte sagte er dann: "Es wird Zeit, dass ihr bald über Elefanten reden könnt und nicht aus Mäusen Elefanten machen müssten."

Hasenhüttl: "Es wird eine sehr kopflastige Geschichte"

Als echter Elefant dürfte sich auch das Spiel gegen die ambitionierten Schalker erweisen. "Es wird eine sehr kopflastige Geschichte für uns", betonte Hasenhüttl. Denn die Mannschaft, die vom neuen Trainer Domenico Tedesco trainiert wird, hat ein klares taktisches Konzept.

Der Leipziger Trainer will sich in der Liga wieder zurechtfinden und bei den Knappen etwas Zählbares mitnehmen. "Ob es ein oder drei Punkte sind, ist mir Stand heute nicht so wichtig", sagte Hasenhüttl. Die Partie bei den Schalkern und danach zu Hause gegen den SC Freiburg sind vorerst die letzten beiden Partien, auf die sich RB in Ruhe vorbereiten kann. Dank Champions League und englischer Woche folgen darauf sieben Spiele in 21 Tagen. Ein paar Punkte zum Auftakt, um direkt Ruhe zu haben, wären da wünschenswert.

Fabian Held

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Keita

Vorname:Naby
Nachname:Keita
Nation: Guinea
Verein:FC Liverpool
Geboren am:10.02.1995

weitere Infos zu Forsberg

Vorname:Emil
Nachname:Forsberg
Nation: Schweden
Verein:RB Leipzig
Geboren am:23.10.1991

weitere Infos zu Demme

Vorname:Diego
Nachname:Demme
Nation: Deutschland
Verein:RB Leipzig
Geboren am:21.11.1991

weitere Infos zu Hasenhüttl

Vorname:Ralph
Nachname:Hasenhüttl
Nation: Österreich
Verein:FC Southampton


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine