Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
31.07.2017, 20:47

21-Jähriger nach seinem Debüt bei den Profis

Freiburg-Talent Dräger: "Alles mitnehmen, was geht"

Es waren zwar nur drei Minuten plus Nachspielzeit, die Mohamed Dräger am vergangenen Donnerstag beim Europa-League-Quali-Spiel gegen NK Domzale für den SC Freiburg auf dem Platz war, für ihn waren es trotzdem ganz besondere Minuten. Schließlich war es das Profidebüt für den 21-jährigen Tunesier, der schon seit der Jugend beim Sportclub spielt. "Es war ein unglaubliches Erlebnis", sagt Dräger.

Hofft darauf, auch in Slowenien dabei sein zu dürfen: Mohamed Dräger.
Hofft darauf, auch in Slowenien dabei sein zu dürfen: Mohamed Dräger.
© imagoZoomansicht

Der Rechtsaußen gehörte neben Fabian Rüdlin und Kolja Herrmann zu den drei Spielern aus der zweiten Mannschaft, die mit den Profis ins Trainingslager nach Schruns /Österreich reisten und die komplette Vorbereitung mitmachten. Rüdlin und Herrmann gehörten am vergangenen Samstag zur Startelf in der Regionalliga im ersten Saisonspiel des SC gegen den FC-Astoria Walldorf (0:0), Dräger saß nur als Zuschauer auf der Tribüne. Er bleibt vorerst im Training bei den Profis, "zumindest noch diese Woche", sagt Christian Streich. Der SC-Trainer begründet das zum einen mit den Verletzungsausfällen, zum anderen habe es Dräger "aber auch gut gemacht und sich verdient".

Da Onur Bulut (Außenbandriss im Sprunggelenk) und Karim Guédé (Außenbandriss im Sprunggelenk und Teilanriss des Syndesmosebandes) noch länger ausfallen, Bartosz Kapustka erst langsam herangeführt werden soll und ein weiterer Neuzugang noch auf sich warten lässt, hat Dräger gute Chancen, weiter dabei zu sein, und diese will er so gut es geht nutzen: "Ich will alles mitnehmen, was geht." Der Offensivspieler ist schon seit acht Jahren im Verein. Er kam vom PSV Freiburg, durchlief die Jugendmannschaften beim SC und lief in den vergangenen beiden Spielzeiten für die zweite Mannschaft zunächst in der Regionalliga und dann in der Oberliga auf. Für die tunesische U-17-Nationalmannschaft kam er auf vier Einsätze.

Jetzt hofft Dräger, vielleicht auch beim Euro-League-Rückspiel am Donnerstag (21.05 Uhr) gegen Domzale im Stadion Stozice in Ljubljana zum Kader zu gehören. Noch weiß er allerdings gar nicht, ob er überhaupt mitreist in die slowenische Hauptstadt. Der SWR hat unterdessen bekanntgegeben, dass er auch das Rückspiel im Fernsehen überträgt. Rund 750 Freiburger Fans haben sich bereits Tickets gekauft und werden den SC nach Ljubljana begleiten.

Daniela Frahm

 kicker Sonderheft Bundesliga 2017/18
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Dräger

Vorname:Mohamed
Nachname:Dräger
Nation: Deutschland
  Tunesien
Verein:SC Paderborn 07
Geboren am:25.06.1996


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine