Borussia Dortmund schließt "internes" Transferfenster

Entschieden! Aubameyang bleibt beim BVB

Bundesliga - 18.07. 15:48

Die Entscheidung ist gefallen: Pierre-Emerick Aubameyang wird Borussia Dortmund in diesem Sommer nicht mehr verlassen. Das "interne" Transferfenster, das der BVB seinem Torjäger gesetzt hat, ist nach kicker-Informationen geschlossen.

Auch in der neuen Saison für Borussia Dortmund am Ball: Pierre-Emerick Aubameyang. © imago

Am Dienstag traf Borussia Dortmund in Guangzhou auf den AC Mailand, jenen Klub, der nach dem geplatzten China-Wechsel als Favorit auf eine Verpflichtung von Pierre-Emerick Aubameyang (28) gegolten hatte. Nach kicker-Informationen hat es in der vergangenen Woche zwischen den Klub-Bossen tatsächlich Gespräche gegeben - doch zu einem Wechsel wird es nicht kommen.

Die interne Frist, die der BVB Aubameyang gesetzt hatte (Hans-Joachim Watzke in der "Welt am Sonntag": "Wir warten noch ein paar Tage, aber wir werden nicht mehr lange warten" ), ist nach kicker-Informationen abgelaufen. Auch mit Milan soll es im Vorfeld des Testspiels keine Gespräche mehr gegeben haben.

"Wir sehen das Transferfenster als geschlossen an"

Nach dem 3:1-Testspielsieg gegen Milan bestätigte Sportdirektor Michael Zorc: "Wir sehen das Transferfenster als geschlossen an. Die Zeit hat den Ausschlag gegeben."

Damit steht fest: Die Borussia geht mit dem Gewinner der kicker-Torjägerkanone (31 Treffer) in die neue Saison. Einzig ein als unwahrscheinlich geltendes Fabelangebot in Höhe weit über 100 Millionen Euro könnte den BVB jetzt noch zum Umdenken bewegen. Aubameyang ist in Dortmund noch bis 2020 gebunden .

Kommentar zum Thema: Der BVB spielte fair, Aubameyang aber auch

Matthias Dersch

weitere News und Hintergründe