Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.07.2017, 00:13

Spieler von Eintracht Frankfurt ist an der Schulter verletzt

Entwarnung! Stendera muss nicht unters Messer

Eintracht-Mittelfeldmann Marc Stendera hat im vergangenen Jahr einiges durchmachen müssen: Nach seinem im Mai 2016 erlittenen Kreuzbandriss folgten noch Knieprobleme, ein Außenmeniskuseinriss und ein Eingriff im lädierten Knie. Nun kugelte sich der 21-Jährige im Trainingslager in den USA am vergangenen Freitag auch noch die linke Schulter aus (Luxation) und wurde deswegen vorzeitig nach Hessen zurückgeschickt. Immerhin: Eine OP ist nicht vonnöten.

Marc Stendera
Glück im Unglück: Marc Stendera muss sich keiner Operation an der Schulter unterziehen.
© imagoZoomansicht

Am Montagabend nach der anberaumten Untersuchung der linken Schulter teilte Eintracht Frankfurt auf der eigenen Vereinswebsite mit: "Mittelfeldspieler Marc Stendera muss nach seiner Schulterverletzung nicht operiert werden. Läuft alles nach Plan, kann der 21-Jährige in zwei Wochen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen."

Nach eingehenden Untersuchungen beim Spezialisten Dr. König in Offenbach wurde gemeinsam mit den Ärzten der Eintracht entschieden, dass der Mittelfeldspieler nicht operiert werden muss. Stendera, der während des Trainingslagers in den USA gegen die San Jose Earthquakes erstmals nach längeren Zeit wieder auf dem Platz gestanden hatte, zog sich eine Subluxation der linken Schulter sowie eine Kapselverletzung zu. Die Therapie wird nun konservativ in der Reha in Frankfurt durchgeführt.

"Wir sind sehr erleichtert, dass Marc nicht unters Messer muss", unterstrich Sportvorstand Fredi Bobic. "Er hatte wirklich Glück im Unglück. Wenn alles gut läuft, kann er in zwei Wochen wieder voll ins Mannschaftstraining einsteigen."

Sicherlich sehr erfreuliche Nachrichten für den Klub, die Fans und auch für Trainer Niko Kovac - zumal dieser ohnehin auf einige Akteure wie Kapitän Alex Meier (Borreliose, Knöchel-OP) oder auch Omar Mascarell (Achillessehne) verzichten muss und außerdem Akteur Bastian Oczipka an Schalke 04 verloren hat.

mag

Diese Spieler sind schon am längsten bei ihrem Klub
Zwei vor Weidenfeller: Die Treuesten der Bundesliga
Einer seit 2000 dabei, einer seit 2012

Damals waren 1860 München und Cottbus noch in der Bundesliga, Christian Pulisic war drei Jahre alt: Seit nun 15 Jahren spielt Roman Weidenfeller für Borussia Dortmund - nur zwei sind in der Bundesliga aktuell noch länger bei ihrem Verein. Wer? Hier kommen die 18 Bundesligisten und ihr aktuell jeweils treuester Spieler.
© picture alliance (3)

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Stendera

Vorname:Marc
Nachname:Stendera
Nation: Deutschland
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:10.12.1995

weitere Infos zu Kovac

Vorname:Niko
Nachname:Kovac
Nation: Kroatien
Verein:Eintracht Frankfurt

Vereinsdaten

Vereinsname:Eintracht Frankfurt
Gründungsdatum:08.03.1899
Mitglieder:45.105 (01.07.2017)
Vereinsfarben:Rot-Schwarz-Weiß
Anschrift:Mörfelder Landstraße 362
60528 Frankfurt/Main
Telefon: 0800 - 7431899
Telefax: (0 69) 95 50 31 10
E-Mail: info@eintrachtfrankfurt.de
Internet:http://www.eintracht.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine