Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
30.05.2017, 20:43

Dortmund: Was tun nach dem Kreuzband-Teilriss?

Schwierige Entscheidung für Reus

Konservative Behandlung oder Operation? Vier Monate Pause oder - im schlimmsten Fall - acht? Schwierige Fragen für Marco Reus.

Marco Reus
Gründlichkeit vor Schnelligkeit bei der Behandlung: Marco Reus.
© imagoZoomansicht

Seitdem sich Dortmunds Superstar schon in der 8. Minute des Pokalendspiels gegen Eintracht Frankfurt (2:1) einen Teilriss des hinteren Kreuzbandes im rechten Knie zugezogen hat, konsultierte er verschiedene Ärzte, um mit ihnen Behandlungsmöglichkeiten zu diskutieren. Noch hat Reus keine Entscheidung getroffen, welche die beste für ihn sein könnte.

Zur Wahl steht: eine konservative Behandlung, die eine rund viermonatige Pause nach sich ziehen würde - oder eine Operation. Das könnte eine Ausfallzeit von bis zu acht Monaten bedeuten. Bei der Entscheidungsfindung geht Gründlichkeit vor Schnelligkeit. Reus wird Vor- und Nachteile sorgfältig gegeneinander abwägen, bevor er sich festlegt. So oder so wird er dem BVB mindestens bis Oktober fehlen.

Thomas Hennecke

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 29.05., 16:40 Uhr
Unglücksrabe Reus - eine unendliche Geschichte
Marco Reus bleibt der Unglücksrabe unter den deutschen Spitzenfußballern. Der Nationalspieler von Borussia Dortmund hat während des Pokaltriumphes über Eintracht Frankfurt (2:1) den befürchteten Teilriss des hinteren Kreuzbandes im rechten Knie erlitten, er wird erneut mehrere Monate ausfallen.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Reus

Vorname:Marco
Nachname:Reus
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:31.05.1989


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine