Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Eigenen Beitrag verfassen
rsuntrup
Beitrag melden
19.05.17, 22:05

Ungeschickter geht es

wirklich nicht.
Pfeift Gräfe tendenziell für den HSV werden Verschwörungstheoretiker hier eine gerade Linie zum Relegationsspiel in Karlsruhe ziehen.
Pfeift er für den VfL Wolfsburg, werden HSVer seine Entscheidungen als Retourkutsche zu jenem Relegationsspiel sehen.
Herr Gräfe kann also machen was er will, es wird auf jedenfall Kritik geben. Folglich ist dies keine gute Schiedsrichteransetzung.

Wie wäre es mit Frau Steinhaus, die ohnehin in der nächsten Saison in der (Herren)Bundesliga pfeifen soll und gegenüber beiden Vereinen unbelastet ist. Aber auch dieses Risiko wollten die Schiedsrichterverantwortlichen nicht eingehen. Warum eigentlich?

Unabhängig davon wie das Endspiel um Platz 15 ausgehen wird, der DFB sollte zusammen mit der DFL den gesamten Schiedsrichterbereich reformieren. So kann und darf es nicht weitergehen .
Die Anzahl der Bundesligaschiedsrichter aus Bayern muss ebenfalls reduziert werden. Aber da könnte der Bayerische Fussballverband Einspruch erheben.
Dies ändert nichts daran, dass eine Reform überfällig ist. Der Videobeweis ist ebenfalls eine nicht bearbeitete Baustelle. Aber wer soll das bezahlen?
berlino1
Beitrag melden
19.05.17, 18:02

ausgerechnet Merk

Damals unterwegs als einer, der das Spiel nicht nur beeinflusst sondern auch entschieden hat, sollte er wirklich seinen Rand halten. Wann auch immer ich ihn als zugeschalteten (mehr aber eingebildeten) Schiedsrichter ertragen muss, löst er wie schon damals übelste Brechreize aus.

Herr Merk hat eine besondere Vorliebe für Westvereine, die unter seinen gewollten Entscheidungen zu leiden hatten. Egal ob Schalke oder Gladbach ... Merk hat sie alle mit seinen Entscheidungen verarscht! Gezittert und willig wie ein kleines Hündchen war er meist, wenn Ulli Hoeneß auf den Tisch schlug...
chrissid239
Beitrag melden
19.05.17, 16:05

Ach ja der Herr Merk....

Wir erinnern uns alle an den 19.05.2001! Schalke war Meister, für knapp 4 Minuten.
...und Herr Merk lies das Spiel in Hamburg so lange laufen bis sich eine "zweifelhafte" Entscheidung ergab um seine Bayern doch noch zur Meisterschaft zu verhelfen. Und jetzt lehnt er sich aus dem Fenster und kritisiert die SR Ansetzung!
Die Ansetzung von Herr Gräfe für das Spiel HSV - Wolfsburg ist sicherlich unglücklich, aber sie muss keinesfalls ein ein Vorteil für den HSV sein. Ach ja, Hr. Gräfe hat auch schon HSV - Bremen gepfiffen. Mit guter Leistung!
A.rschibald
Beitrag melden
19.05.17, 14:59

DFB Funktionäre erlauben sich einen Spaß

zum Abschluss dieser Saison. Die sitzen da alle zusammen und lachen sich vielleicht schlapp und denken sich, jo, das machen wir jetzt. Nochmal einen Knaller zum Ende. Werbung in eigener Sache, egal wie dämlich die Ansetzung ist. Nochmal mehr brisanz zu den Euro und Champions Ligue Plätzen, alle diskutieren darüber, Herr Gräfe kann eh nichts sagen dagegen als Mitarbeiter.

Ich kann es nicht anders begreifen. Das ist ganz bewußt von denen geplant.
pies
Beitrag melden
19.05.17, 13:27

Ich bitte euch

Leute, Ihr tut ja gerade so, als wäre Manuel Gräfe die Reinkarnation von Robert Hoyzer.

Ich bewundere jeden, der den Mut hat, sich vor 80.000 Menschen hinzustellen, um ein Fußballspiel zu leiten. Jeder von uns hier würde nach 5 Minuten sofort ans Telefon gerufen.
Also bitte, etwas mehr Contenance.

@Kopperle:

Unwahrscheinlich. Diepersdorf steigt ja ab und wir wollen mit Herzogenaurach in die Champions League.
Angerlaender
Beitrag melden
19.05.17, 13:27

43 Schiedsrichter untauglich?

Die Ansetzung Herrn Gräfes für dieses Spiel belegt leider nur ein weiteres Mal die Sturheit und Arroganz der Spitzenfunktionäre dieses verkalkten Verbandes.

Der DFB hat 44 Schiedsrichter für die Bundesliga zur Auswahl, und sieht keine andere Möglichkeit, als ausgerechnet Herrn Gräfe für dieses Spiel zu nominieren. Das zeugt doch nur von Starrsinnigkeit der Entscheidungsträger. Man will mit aller Macht provozieren und seinen Willen durchsetzen. Ignoranz und Starrsinn alter Männer.

Dieses dumme Verhalten ist absolut unfair gegenüber Herrn Gräfe und gegenüber den beiden Vereinen. Die Leistung und die Unparteilichkeit Herrn Gräfes sind unantastbar.
Das, was daraus in den Medien gemacht wurde, und das was entstehen könnte, hat alleine der DFB zu verantworten. Ich hoffe, die DFL wird dieses peinliche und vor allem völlig unnötige Verhalten des DFB zur Sprache bringen.

Es müssen endlich Profis in die Spitzenpositionen des DFB. Die peinlichen Profilneurotiker sollten endlich ihre Plätze räumen.
deingewissen
Beitrag melden
19.05.17, 13:20

@Piess

Was soll so ein Beitrag? Sie versuchen lustig zu sein, sind es aber nicht.

Hier geht es auch um Existenzen, Arbeitsplätze, bei jedem potenziellen Relegationsteilnehmer. Und damit meine ich nicht die Spieler, sondern das was dahinter steht. Hier zittern Leute um den Liga-Verbleib und haben seit Tagen schlaflose Nächte und sie versuchen Scherze zu reißen, von wegen "Höhö, Gräfe konnte nicht wegen Stau von Berlin ins Ruhrgebiet, Höhö".

Ich wünsche ihnen eine Begegnung mit einem Fan des jeweiligen Relegationsteilnehmers, dann können sie ja ihren tollen Witz anführen. Mal schauen, ob sie dann auch noch grinsen.
Lachfalte
Beitrag melden
19.05.17, 13:18

"Derweil nahm man beim VfL Wolfsburg die Nominierung Gräfes gelassen zur Kenntnis. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) setzt "seine besten Leute da ein, wo es brenzlig werden kann", sagte Sportchef Olaf Rebbe am Donnerstag: "Wir haben dagegen nichts einzuwenden." ..."

Kein Wunder, dass WOB nichts einzuwenden hat. Wissen sie doch ganz genau, dass Gräfe im Zweifel eher pro WOB pfeifen wird. Ein echtes Unding seitens der SR-Ansetzer.
FC_Lokomotive_Erdmannhausen
Beitrag melden
19.05.17, 12:44

Fingerspitzengefühl

Es geht doch nicht darum, ob Gräfe absichtlich oder unabsichtlich eine vermeintliche Fehlentscheidung getroffen hat.

Fakt ist, dass es kaum eine Schiri-Entscheidung gibt, über die in den letzten Jahren immer und immer wieder mehr diskutiert wurde, als diese Freistoß-Entscheidung. Auch nicht über die aufgezählten anderen kritischen Entscheidungen von Gräfe. Über das nicht-Eckballtor von Schalke wird im Herbst schon kaum jemand nachdenken. Aber diese Entscheidung von Gräfe ist immer noch omnipräsent, quer durch alle Fanlager.

Deshalb kann man einfach nur den Kopfschütteln, dass der DFB so wenig Fingerspitzengefühl zeigt, und Gräfe erneut zu einem Entscheidungsspiel mit HSV-Beteiligung schickt. Gerade der DFB will doch nicht, dass über Schiris diskutiert wird. Warum schießt man dann mit so einer Ansetzung ein so dummes Eigentor? Es gibt so viele andere Schiedsrichter, warum muss es Gräfe sein?

Genauso: Warum pfeifft das Spiel Union gegen Stuttgart ein Schiedsrichter aus Hannover?

Man könnte so vielen Diskussionen aus dem Weg gehen, wenn man etwas mehr Fingerspitzengefühl und Bodenhaftung zeigen würde.
Kopperle
Beitrag melden
19.05.17, 12:43

@pies

...hoffentlich schickt ihn der DFB nicht zum Spiel unseres noch zu gründenden Vereins "Metzgerei UH Herzogenaurach" gegen Diepersdorf...

Eigenen Beitrag verfassen

 
Seite versenden
zum Thema

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München89:2282
 
2RB Leipzig66:3967
 
3Borussia Dortmund72:4064
 
4TSG Hoffenheim64:3762
 
51. FC Köln51:4249
 
6Hertha BSC43:4749
 
7SC Freiburg42:6048
 
8Werder Bremen61:6445
 
9Bor. Mönchengladbach45:4945
 
10FC Schalke 0445:4043
 
11Eintracht Frankfurt36:4342
 
12Bayer 04 Leverkusen53:5541
 
13FC Augsburg35:5138
 
14Hamburger SV33:6138
 
151. FSV Mainz 0544:5537
 
16VfL Wolfsburg34:5237
 
17FC Ingolstadt 0436:5732
 
18SV Darmstadt 9828:6325

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine