Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.05.2017, 18:38

DFL-Präsident plant Orientierungsgespräch mit dem Bremer Innensenator

Rauball: "Heute war nur ein Zwischenschritt"

Die Gebührenbescheide über insgesamt 1,2 Millionen Euro für vier Risikospiele von Werder Bremen seit 2015 sind nach dem Urteil des Verwaltungsgerichts erst einmal vom Tisch. Senator Ulrich Mäurer kündigt weitere Rechnungen an. Sie sollen gestaltet werden, dass sie einer rechtlichen Prüfung standhalten. DFL-Präsident Reinhard Rauball stellte sich nach dem Urteil den Fragen der Medien - der kicker schrieb mit. Rauball über...

Im Verhandlungssaal: Ulrich Mäurer, Rechtsanwalt und Werder-Funktionär Hubertus Hess-Grunewald und Reinhard Rauball (v.l.).
Im Verhandlungssaal: Ulrich Mäurer, Rechtsanwalt und Werder-Funktionär Hubertus Hess-Grunewald und Reinhard Rauball (v.l.).
© picture allianceZoomansicht

...über die Bedeutung des Urteils: "Die Kammer des Verwaltungsgerichts Bremen hat sich die Entscheidung nicht leichtgemacht. Das haben wir an der langen Verhandlungsdauer und den Unterbrechungen zwecks Beratungen gesehen. Der Bescheid ist aufgehoben worden. Die wesentlichen Punkte, die durch unsere Anwälte angeführt wurden, sind berücksichtigt worden."

...die Verfassungskonformität: "Was am Vormittag noch eher negativ angesehen worden ist, nämlich die Frage inwieweit eine Verfassungswidrigkeit vorliegt, ist in der kurzen mündlichen Begründung durch die Vorsitzende Richterin relativiert worden. Darüber wurde keine Entscheidung getroffen."

...die DFL-Klage: "Unterm Strich hat sich gezeigt, dass es Sinn gemacht hat, dass wir diesen Weg gegangen sind, denn die Gebührenbescheide sind nicht frei von Unzulänglichkeiten. Trotzdem ist die DFL der Auffassung, dass es das Kernproblem nicht löst, wenn Geld hin- und hergeschoben wird. Das Ziel muss sein, die Einsätze von Polizisten zu reduzieren. Das geht nur, wenn wir uns zusammensetzen: die Verbände, die Vereine, die Polizei, die Politik und die Fans."

...die neue Debatte über die Umlegung der Polizeikosten: "Als die Thematik aufgekommen ist, hat es uns geärgert, weil wir 2012 in einem Konsens mit der Innenministerkonferenz Vereinbarungen getroffen haben. Der Profifußball hatte sich verpflichtet, bestimmte Maßnahmen umzusetzen, was wir auch getan haben. Im Gegenzug hat uns die Innenministerkonferenz zwei wesentliche Dinge versprochen: Erstens, die Stehplätze bleiben erhalten. Zweitens, es gibt keine Problematik bezüglich der Polizeikosten im Hinblick auf die Vereine."

...seine Erleichterung: "Ich bin erleichtert, dass wir viel Arbeit hinter uns gebracht haben, aber in der Sache selbst stehen uns die Themen ja noch bevor. Heute war nur ein Zwischenschritt, die Grundthematik bleibt die Reduzierung der Polizeistunden. Dazu dient das Orientierungsgespräch mit Innensenator Ulrich Mäurer."

...dessen Äußerung, dass es keine Kontaktaufnahme gab: "Ich habe mich etwas gewundert. Es gab im September 2015 ein Gespräch in Wolfsburg, an dem unsere beiden Geschäftsführer Christian Seifert und Andreas Rettig sowie Herr Mäurer teilnahmen. Dort haben wir bereits einen Vorschlag unterbreitet, von dem wir allerdings nichts mehr gehört haben. Ein Jahr später am 3. November haben wir uns im Beisein der Führungsspitze von Werder Bremen erneut ausgetauscht. Damit ist die Aussage, dass wir nicht dialogbereit waren, ad absurdum geführt."

Aufgezeichnet von Michael Ebert

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
 
06.10.17
Abwehr

Verteidiger erhält Vertrag bis Saisonende

 
Rudnevs, Artjoms
29.09.17
Sturm

Lette beendet Karriere mit sofortiger Wirkung

 
29.09.17
Sturm

Der Ex-Bremer bringt jede Menge Erfahrung mit

 
21.09.17
Sturm

Einsatz am Sonntag gegen den HSV möglich

 
1 von 60

Livescores Live

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 13. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
9
5x
 
2.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
12
5x
 
Fährmann, Ralf
Fährmann, Ralf
FC Schalke 04
12
5x
 
4.
Tschauner, Philipp
Tschauner, Philipp
Hannover 96
11
4x
 
5.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
12
4x
+ 3 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
- Anzeige -

Schlagzeilen

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 13. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
9
5x
 
2.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
12
5x
 
Fährmann, Ralf
Fährmann, Ralf
FC Schalke 04
12
5x
 
4.
Tschauner, Philipp
Tschauner, Philipp
Hannover 96
11
4x
 
5.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
12
4x
+ 3 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: GLÜCKWUNSCH BORIS von: Popivoda_1966 - 23.11.17, 21:43 - 1 mal gelesen
Re (5): GLÜCKWUNSCH BORIS von: Suedstern2 - 23.11.17, 21:24 - 11 mal gelesen
Re: EL: Köln weiter im Rennen - Hertha ist raus. von: mia_san_mia - 23.11.17, 21:18 - 38 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine