Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
16.05.2017, 23:25

Darmstadt: Identifikationsfigur verabschiedet sich

Gondorf: "Ich bin kein Kind mehr"

Im Juli 2013 kam er von den Stuttgarter Kickers, unterschrieb beim SV Darmstadt 98 einen Vertrag für fünf Jahre. Damals für die 3. Liga. Nach zwei Aufstiegen, einem zusätzlichen Jahr Bundesliga und der diesjährigen Abstiegssaison wechselt Jerome Gondorf für 1,2 Millionen Euro (festgeschriebene Ablösesumme) zu Werder Bremen, einem Klub mit Chancen auf die Europa League. Am Dienstag nach dem Training sprach der 28-Jährige über sein neues Abenteuer...

Jerome Gondorf
Hat sich für eine neue Herausforderung entschieden: Jerome Gondorf.
© imagoZoomansicht

Zu allererst zeigte Gondorf allerdings seine Dankbarkeit. "Ich habe dem Verein hier viel zu verdanken, er hat meine Karriere geprägt. Dafür danke ich den Fans und allen Menschen drum herum. Aber ich habe mich für diesen Schritt, für diese Herausforderung entschieden, weil sie mich reizt. Ich bin glücklich darüber", sagt der Mittelfeldspieler und ergänzt: "Ein schöneres Ende gibt es selten für einen Fußballer. Natürlich wäre die Krönung gewesen, sich mit einem erneuten Nicht-Abstieg zu verabschieden. Trotzdem bin ich überzeugt, dass dieser Schritt jetzt der richtige ist. Und dass ich mich persönlich wie fußballerisch nochmal herausfordere und steigere."

Ich habe mich sehr gewollt gefühlt.Jerome Gondorf

Dass er sich für Werder entschied, lag an guten Gesprächen, wie er erklärt: "Ich habe mich sehr gewollt gefühlt. Sie haben mich wohl über eine längere Zeit gescoutet, sie wussten sehr gut über mich Bescheid - als Person, als Fußballer. Als Mensch hat man immer ein gewisses Gefühl für ein Wohlbefinden. Das hatte ich in Bremen."

Mit Gondorf geht ein Stück Identität

Ähnlich wie in Darmstadt, wo stets eine Gemeinschaft, ein großes Miteinander gelebt und zelebriert wurde. Die Philosophie des Trainers, diese Emotionalität, sagt Gondorf, sie sei ihm wichtig. "Darin finde ich mich ein Stück weit wieder." Er, der offensiv-denkende Sechser, der auch als Achter spielen kann. Gondorf ist ein Arbeiter, trotzdem ein Freigeist. In der abgelaufenen Saison war er gesetzt. Mit ihm geht eine Identifikationsfigur der Lilien. Ein Führungsspieler, der sich nach den Spielen - egal wie verzwickt die Lage war - den Medien stellte. Der Kritik fand, wenn sie nötig war; der aber nie aufgab oder sich hängenließ. Diese Qualitäten will er auch in Bremen einbringen.

Trainer Nouri weiß, was meine Stärken und auch Schwächen sind.

"Ich habe keine Zweifel an meinem Können, an meinen Fähigkeiten", sagt er ganz selbstbewusst, wohlwissend, über welche Qualität Bermen im Mittelfeld verfügt. Schließlich habe er mit seinem künftigen Coach ("Eine wichtige Personalie") schon über Taktik- und Systemfragen gesprochen. Und "dieser Plan vom Fußball" habe ihn überzeugt. Alexander Nouri wisse, "was meine Stärken und auch was meine Schwächen sind".

An den Defiziten will er arbeiten, um dann den Trainer von sich "zu überzeugen". Gondorfs Ziel nämlich ist es: "Ich will einfach ein Teil dieser Entwicklung sein, schließlich habe man in "dieser Saison gesehen, was alles möglich ist, wenn die Truppe alles aus sich herausholt."

Max Kruse hat mehr geleistet als ich.

Und doch macht er keinen Hehl daraus, wo er herkommt. "Ein spektakulärer Zugang war Max Kruse, er hat mehr geleistet als ich", sagt Gondorf, "ich bin demütig genug, um zu wissen, dass ich erst zwei Jahre Bundesliga gespielt habe." Trotzdem sei er "kein Kind mehr, das man in den Kindergarten einführen muss". Ganz und gar nicht. Viel mehr ein gestandener Bundesligaspieler, der vielleicht bald Europacup spielt...

Georg Holzner

Die Lilien-Saison in Bildern
Abstieg besiegelt: Darmstadt muss runter
Debakel, Hoffnung, Abstieg

Schluss, aus, vorbei! Darmstadt 98 ist abgestiegen. Nachdem die Hessen den frühzeitigen Gang in das Unterhaus durch Siege gegen Schalke, Hamburg und Freiburg abgewendet und zumindest eine theoretische Chance auf den Klassenerhalt gewahrt hatten, steht nach dem 0:1 in München fest: Für die Hessen geht es runter in die 2. Liga. Die Eckpunkte der Lilien-Saison in Bildern.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Gondorf

Vorname:Jerome
Nachname:Gondorf
Nation: Deutschland
Verein:Werder Bremen
Geboren am:26.06.1988

weitere Infos zu Frings

Vorname:Torsten
Nachname:Frings
Nation: Deutschland
Verein:SV Darmstadt 98


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine