Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.05.2017, 15:44

Lilien verabschieden am Samstag zwei Durchmarsch-Helden

Kein Abschiedseinsatz für Gorka und Stroh-Engel

Time to say goodbye: Im Rahmen des letzten Heimspiels der Saison am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) gegen Hertha BSC verabschiedet der SV Darmstadt 98 eine ganze Reihe von Spielern. Auf einen Abschiedseinsatz dürfen zwei Durchmarsch-Helden allerdings nicht hoffen.

Dominik Stroh-Engel und Benjamin Gorka (SV Darmstadt 98)
Verlassen den SV Darmstadt 98: Dominik Stroh-Engel und Benjamin Gorka.
© imagoZoomansicht

Neben den drei Ukrainern Artem Fedetskyy, Denys Oliinyk und Igor Berezovskyi sowie dem ein oder anderen noch nicht offiziell benannten Spieler (wahrscheinlich mehrere Akteure aus der Leihspieler-Gruppe um Sidney Sam, Antonio-Mirko Colak, Sven Schipplock und Leon Guwara) werden sich zwei andere den größten Applaus abholen: Benjamin Gorka (33) und Dominik Stroh-Engel (31). Auf einen Abschiedseinsatz darf das Duo, das den Lilien seit Drittliga-Zeiten angehört, indes nicht hoffen.

Trainer Torsten Frings hatte die Frage, ob er Gorka und Stroh-Engel zum Dank für fünf (Gorka) beziehungsweise vier (Stroh-Engel) überwiegend sehr erfolgreiche Jahre am Böllenfalltor gegen die Hertha für einige Minuten aufs Feld schicken werde, erwartet. Seine Antwort fiel negativ aus: "Beide haben Riesenverdienste. Ich werde aber die bestmögliche Aufstellung aufs Feld schicken." In die gehören beide nach Frings' Ansicht nicht hinein, saßen zuletzt meist nicht einmal auf der Ersatzbank. Gorka hat in dieser Saison noch keine Minute gespielt, Stroh-Engel kam zu drei Kurzeinsätzen in der Liga und einem beim Pokalaus in Walldorf.

Er habe zwar "darüber nachgedacht", sagte Frings, will sich aber offenbar auch nicht dem leisesten Verdacht der Wettbewerbsverzerrung aussetzen, indem er am Samstag Spieler bringt, die er normalerweise nicht gebracht hätte. "Für Berlin geht es noch um die Europa League", nannte Frings seinen Beweggrund. Hier möchte der SV 98 gegenüber den Hertha-Konkurrenten im Kampf um eben diese lukrativen Plätze keine Angriffsfläche bieten.

Sprechchöre und Ehrenrunde sind dem Duo sicher

Der immensen Wertschätzung dürfen sich Gorka und Stroh-Engel jedoch auch nach dieser für sie persönlich unbefriedigenden Saison sicher sein. Gorka bestritt 91 Pflichtspiele (zwei Tore) für den SV 98, darunter 63 in der 3. Liga, wo er zu den herausragenden Innenverteidigern zählte und an der Seite von Aytac Sulu ein starkes Bollwerk bildete. In Liga zwei kam er 19-mal zum Einsatz, in Liga eins viermal. Zudem stehen für Gorka drei Pokalspiele in der Statistik - und die beiden Einsätze in der legendären Relegation gegen Bielefeld.

In der mischte auch Stroh-Engel mit, war beim 4:2-Rückspielsieg mit dem 1:0-Führungstreffer auf der Alm der Darmstädter Dosenöffner. Mit dem Aufstieg in Liga zwei krönte Stroh-Engel das beste Jahr seiner Karriere, wurde mit 27 Treffern Torschützen-König der 3. Liga und gab bei seinen 34 Einsätzen auch noch acht Torvorlagen. In Liga zwei gelangen Stroh-Engel in 33 Partien neun Treffer und vier Vorlagen. In 18 Erstliga-Spielen für den SV 98 blieb der Sturmhüne ohne Treffer. Sprechchöre und Ehrenrunde sind ihm wie auch Gorka am Samstag nichtsdestotrotz sicher.

Jens Dörr

Von Bayern bis Hannover
Klub für Klub: Diese Bundesliga-Verträge laufen 2018 aus
Eine Übersicht über alle Bundesligisten

Welche Bundesliga-Spieler stehen, Stand jetzt, ab 1. Juli 2018 ohne Vertrag da? Eine Übersicht - Klub für Klub.
© imago (2)

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Gorka

Vorname:Benjamin
Nachname:Gorka
Nation: Deutschland
Verein:SV Darmstadt 98
Geboren am:15.04.1984

weitere Infos zu Stroh-Engel

Vorname:Dominik
Nachname:Stroh-Engel
Nation: Deutschland
Verein:Karlsruher SC
Geboren am:27.11.1985


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine