Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
24.04.2017, 11:24

Manager Heidel lobt die Kämpferherzen

"Einige Baustellen": Gestresste Schalker leiden unter Blessur-Welle

Zum aktuellen Zeitpunkt hat der FC Schalke gemeinsam mit Borussia Mönchengladbach die meisten Pflichtspiele aller Bundesligisten in dieser Saison absolviert (46). Nach dem Aus in der Europa League gegen Ajax Amsterdam am Donnerstag und dem 1:1 drei Tage später gegen RB Leipzig sind die Königsblauen bereits am Freitag zum Auftakt des 31. Spieltags wieder gefordert - im Westduell bei Bayer Leverkusen. Die Zahl der angeschlagenen Profis hat sich inzwischen noch weiter erhöht. Eine Übersicht.

Abgekämpft, aber zufrieden über den Punkt gegen Leipzig: Die Schalker Profis.
Abgekämpft, aber zufrieden über den Punkt gegen Leipzig: Die Schalker Profis.
© imagoZoomansicht

Dass die Schalker das Verletzungspech in dieser Saison besonders gravierend getroffen hat, ist längst verbrieft. Naldo, Breel Embolo und Abdul Rahman Baba werden bis Ende Mai wohl nicht mehr zum Einsatz kommen können, wegen seiner Knieprobleme ist möglicherweise auch für Eric Maxim Choupo-Moting die Spielzeit vorzeitig gelaufen.

Das sind Schalkes Härtefälle, zahlreiche weitere Akteure plagen sich nach strapaziösen Wochen und Monaten mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen herum.

Leon Goretzka: Angesichts seiner im Duell mit Ajax erlittenen Gehirnerschütterung inklusive ausgerenktem Kiefer war er gegen RB Leipzig beim besten Willen nicht einsatzfähig. "Wenn man ihn so herumlaufen sieht, könnte man zwar die Frage stellen, warum er nicht gespielt hat", sagte Sportvorstand Christian Heidel scherzhaft, "aber er hat jetzt erst noch eine Kontrolluntersuchung. Mal schauen, wie es dann im Hinblick auf Freitag aussieht."

Matija Nastasic: An seinem Ausfall führte kein Weg vorbei, den Innenverteidiger zwangen Wadenprobleme in die Knie. Für ihn spielte Holger Badstuber.

Benedikt Höwedes: Eine Wadenprellung hatte den Kapitän im jüngsten Auswärtsspiel in Darmstadt zum Zuschauen gezwungen, gegen Ajax und nun gegen Leipzig war er aber wieder mit an Bord. Anschließend scherzte er: "Ich hab' da durchaus ein paar Baustellen." Schalke verfüge über "einen tollen medizinischen Stab, der bisher dafür gesorgt hat, dass ich fast alle Spiele mitmachen konnte". An einer Leistenoperation führt nach der Saison indes kein Weg vorbei.

Sead Kolasinac: Der Linksverteidiger hat anhaltende Adduktorenprobleme, konnte in der Verlängerung gegen Ajax kaum noch gehen. Nach dem Spiel gegen Leipzig verriet Heidel: "Sead trainiert aktuell fast gar nicht. Eigentlich war klar, dass er gegen Leipzig ausfällt, er hat dann aber wieder kurzfristig gesagt, dass er zwar Schmerzen hat, aber nichts kaputtgehen und er spielen kann. Dann rast er tatsächlich die Linie rauf und runter. Respekt!"

Max Meyer: Nach dem Spiel gegen Leipzig schleppte sich der Mittelfelddribbler aus dem Kabinentrakt, er humpelte bedenklich. "Auch bei ihm sah es so aus, als würde er nicht spielen können, weil er große Probleme an der Ferse hat", sagte Heidel. "Aber auch er hat sich gequält. Kompliment, wie er gefightet hat."

Außerdem angeschlagen waren Nabil Bentaleb und Sascha Riether. Bentaleb hielt 90 Minuten durch, Riether saß nach seiner beachtlichen Leistung gegen Ajax zunächst auf der Bank und wurde in der 82. Minute für Meyer eingewechselt.

Abgesehen vom insgesamt unbefriedigenden Saisonverlauf gefährdet nun auch noch die aktuelle Blessur-Welle Schalkes Saisonziel - die Qualifikation für den internationalen Wettbewerb. In dieser Phase müssen sich die Königsblauen besonders kämpferisch zeigen, und das tun sie auch. Dank ihrer "riesen Energie- und Willensleistung", wie es Heidel formulierte, erreichten sie ein 1:1 gegen den Liga-Zweiten aus Leipzig, Torschütze Klaas Jan Huntelaar meinte danach: "Geist und Kopf sind stärker als der Körper." Auch am Freitag in Leverkusen?

Toni Lieto

20 Königsblaue erlitten seit 2014 schwere Verletzungen
Gekommen, um zu leiden: Schalker Schmerzpatienten
Autsch

Es war ein bitterer Moment für Breel Embolo. Mitte Oktober verletzte sich der teuerste S04-Neuzugang aller Zeiten schwer, ihm droht sogar das Saison-Aus. Schmerzen auf Schalke - eigentlich nichts Neues. Nicht weniger als 18 Spieler zogen sich seit 2014 langwierige Verletzungen zu. Kurios: Viele erwischte es, unmittelbar nachdem sie zu den Königsblauen gewechselt waren, bevorzugt auch gleich beim ersten Auftritt im neuen Trikot. Eine Bilderstrecke voller schmerzverzerrter Gesichter und tragischer Geschichten...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Höwedes

Vorname:Benedikt
Nachname:Höwedes
Nation: Deutschland
Verein:Lokomotive Moskau
Geboren am:29.02.1988

weitere Infos zu Kolasinac

Vorname:Sead
Nachname:Kolasinac
Nation: Deutschland
  Bosnien-Herzegowina
Verein:FC Arsenal
Geboren am:20.06.1993

weitere Infos zu M. Meyer

Vorname:Max
Nachname:Meyer
Nation: Deutschland
Verein:Crystal Palace
Geboren am:18.09.1995

weitere Infos zu Goretzka

Vorname:Leon
Nachname:Goretzka
Nation: Deutschland
Verein:Bayern München
Geboren am:06.02.1995


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine