Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
20.04.2017, 16:33

Bremen erwartet FCI: Zuversicht bei Sané und Kruse

Werder-Verteidiger Bauer erwartet ein "dreckiges Spiel"

Ein "relativ dreckiges Spiel mit vielen Unterbrechungen" - das erwartet Werders Robert Bauer am Samstag in der Partie beim FC Ingolstadt. So jedenfalls formulierte es der Außenverteidiger im Interview mit der klubeigenen Website. Auf der Pressekonferenz am Donnerstag äußerte sich Bauer diplomatischer über die Begegnung mit den alten Kollegen, denen er in jedem Fall noch freundschaftlich verbunden ist.

Robert Bauer gegen Moritz Hartmann
Gegen die alten Kollegen: Robert Bauer (l. gegen Moritz Hartmann) drückt dem FCI im Abstiegskampf die Daumen.
© imagoZoomansicht

"Ingolstadt ist sehr kampfstark, darauf müssen wir uns einstellen", meinte Bauer. Und: "Die Jungs haben einen tollen Charakter. Sie haben sich großartig herangekämpft. Deshalb würde ich mich freuen, wenn der FCI die Klasse hält."

Zumindest rechnerisch wäre das auch nach einer Niederlage gegen Bremen weiter drin. Einen tatsächlichen Interessenskonflikt verspürt Bauer, der nach seinem Bänderriss im Sprunggelenk mit Tapeverband trainiert und spielt, ohnehin nicht. Auch wenn er mit seinem Ex-Klub grundsätzlich noch mitfiebert: "Für uns geht es nur darum, unser Spiel durchzudrücken und unsere Serie fortzusetzen."

Genau das fordert auch Trainer Alexander Nouri von seinen Profis: "Ich sage immer: Mut und Aufwand werden belohnt. Das wird auch in Ingolstadt so sein. Wenn es uns gelingt, unsere Qualitäten wieder voll einzubringen, dann bin ich sehr optimistisch, dass wir unseren Weg weiter beschreiten."

Zuversicht verbreitet der Fußballlehrer auch in Sachen Max Kruse (Fußprellung) und Lamine Sané (grippaler Infekt), die am Mittwoch und Donnerstag im Teamtraining fehlten: Beide sollen laut Nouri am Freitag wieder einsteigen und werden am Samstag zur Verfügung stehen.

Bargfrede noch kein Startelf-Thema - Gnabry oder Kainz?

Wie der Coach den gelb-gesperrten Zlatko Junuzovic ersetzt, lässt er dagegen bewusst offen. Nur soviel: Abräumer Philipp Bargfrede sei noch kein Thema für die Startelf. Also lautet die Alternative wohl: Serge Gnabry oder Florian Kainz. "Ich freue mich, dass wir sie beide haben", lächelte Nouri am Donnerstagmittag. Am Samstag, 15.30 Uhr, wird jedoch nur einer der beiden Angreifer Grund zur Freude haben.

Thiemo Müller

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ro. Bauer

Vorname:Robert
Nachname:Bauer
Nation: Deutschland
Verein:Werder Bremen
Geboren am:09.04.1995

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München73:1770
 
2RB Leipzig56:3162
 
3Borussia Dortmund65:3556
 
4TSG Hoffenheim57:3255
 
5Hertha BSC38:3546
 
6SC Freiburg38:5244
 
7Werder Bremen50:5142
 
81. FC Köln43:3741
 
9Eintracht Frankfurt32:3441
 
10Bor. Mönchengladbach39:4439
 
11FC Schalke 0439:3538
 
12Bayer 04 Leverkusen43:4636
 
131. FSV Mainz 0539:4933
 
14VfL Wolfsburg30:4333
 
15Hamburger SV30:5533
 
16FC Augsburg29:4932
 
17FC Ingolstadt 0433:5428
 
18SV Darmstadt 9823:5821

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun