Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
06.03.2017, 20:40

kicker.tv - Der Talk, Folge 36: Traditionsklubs in der 2. Liga

Traditionsklubs in der Krise? "Von Jahr zu Jahr schwerer"

In der 36. Ausgabe von "kicker.tv - Der Talk" standen die Traditionsklubs im Fokus, die aktuell in der 2. Bundesliga ein eher tristes Dasein fristen. Moderator Marco Hagemann sprach in seiner Runde mit Axel Roos, Michel Mazingu-Dinzey, Peter Neururer sowie kicker-Redakteur Carsten Schröter über die Entwicklung einiger Vereine und Möglichkeiten, die Lage zu verbessern.

Was ist das Problem bei Traditionsklubs? Die Gäste bei kicker.tv - Der Talk sprachen über die Situation.
Was ist das Problem bei Traditionsklubs? Die Gäste bei kicker.tv - Der Talk sprachen über die Situation.
© kickerZoomansicht

Alleine beim Blick auf die untere Tabellenhälfte der 2. Liga stechen einem direkt mehrere Klubs ins Auge, die über viel Tradition verfügen und lange Zeit Mitglied in der Bundesliga waren. Nürnberg, Bochum, Kaiserslautern, 1860 München, St. Pauli - um nur einige zu nennen. Geht es nach Neururer müsse man sogar den aktuellen Tabellenletzten mit in die Liste aufnehmen. "Man darf Erzebige Aue, ehemals Wismut Aue, auch nicht vergessen als Schalke des Ostens", so der erfahrene Coach. "Alle diese Vereine haben ein Riesenproblem: Sie sind einmal abgestiegen, aber nicht direkt wieder aufgestiegen", erklärte der 61-Jährige, der sich sicher ist, dass es für einen Klub, der aus der deutschen Eliteliga absteigt, mit jedem Jahr schwieriger werde, wieder ins Oberhaus zurückzukehren. "Nicht nur finanziell, auch vom Kopf her wird es immer schwerer."

Dinzey, Ex-Profi, der für die Traditionsklubs VfB Stuttgart, St. Pauli, Hertha BSC und den TSV 1860 München in der Bundesliga spielte, findet es "gar nicht schön zu sehen, wo meine Ex-Vereine rumdümpeln". Dennoch geht er davon aus, dass sowohl St. Pauli als auch der TSV 1860 trotz aktueller Widrigkeiten zumindest die Klasse halten.

Viel über die Vergangenheit zu reden, heißt dass die Gegenwart schlecht ist.Peter Neururer

Neururer war engagiert bei der Sache und hat bei Betrachtung einer Grafik über die Entwicklung der Klubs 1. FCK, VfL Bochum, FCN, St. Pauli und 1860 "auffallend ähnliche Geschichten" ausgemacht. Dass es bei einigen Traditionsvereinen abwärts ging, habe damit zu tun, dass Traditionen nur Gefühle seien, die mit Personen und Zeiten verbunden werden - aber mit dem Sportlichen nicht viel zu tun hätten. Stattdessen mahnte er, "wenn wir viel über die Vergangenheit reden, dann heißt das, dass die Gegenwart schlecht ist". Durch die Tradition seien die hohen Ansprüche trotz anderer Voraussetzungen weiter vorhanden. Allerdings sei problematisch, dass man es dann oftmals in der Klubführung mit Leuten zu tun habe, "die sich über Tradition profilieren wollen und keine Ahnung von Fußball haben und eigentlich auch kein Interesse". Neururer betonte, dass den Vereinen - je länger sie weg aus der Bundesliga sind - das Geld fehle und dann der Ruf nach Investoren größer werde. So sei es auch bei 1860 München geschehen, das ein schlechtes Beispiel darstelle.

Video zum Thema
kicker.tv - Der Talk - Folge 36- 06.03., 20:05 Uhr
kicker.tv - Der Talk: 1860, St. Pauli, FCK: Nie mehr 1. Liga?!
Der 1. FC Nürnberg und der 1. FC Kaiserslautern, der FC St. Pauli und der VfL Bochum, Arminia Bielefeld und der TSV 1860 München. Die Liste dieser Vereine ließe sich problemlos verlängern mit Ex-Bundesligisten, die einen großen Namen, eine treue Fangemeinde und eine schöne Tradition haben - aber im Verhältnis dazu nur geringe Aussichten auf eine baldige Rückkehr in die 1. Liga, die Eliteklasse. Zu Gast im Studio sind: Axel Roos, Michel Mazingu-Dinzey, Peter Neururer, sowie kicker-Redakteur Carsten Schröter.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

"In den 90ern hatten alle von 1860 bis Bayern noch fast die gleichen Voraussetzungen. Irgendwann sind diese auseinandergegangen", kritisierte Neururer die Abhängigkeit von Vermarktung, Merchandising und TV-Geld-Verteilung. Dieser Unterschied müsse von finanziell schwächeren Zweitliga-Klubs durch Jugendarbeit ausgeglichen werden, "dann haben sie vielleicht eine Chance".

Der Fakt, dass seit einigen Jahren ein Relegationsspiel über Auf- und Abstieg entscheidet, schmälere die Chancen der Traditionsklubs, wieder in die Bundesliga zurückzukehren, fand kicker-Redakteur Schröter. Nur zweimal in den letzten acht Jahren setzte sich der unterklassige Teilnehmer durch. "Letztendlich ist der 2. Liga durch die Relegation der dritte Aufstiegsplatz geraubt worden", so Schröter. Neururer sieht das ähnlich, aber nicht nur negativ für den Zweitligisten: "Es lohnt sich finanziell für beide Seiten."

Entwicklung bei 1860 "eigentlich zum Heulen"

Ein Thema, das zudem bewegte, war die negative Entwicklung bei 1860 München speziell nach dem Einstieg von Investor Hasan Ismaik. Dinzey sprach sich gewarnt vom Beispiel der Löwen gegen Geldgeber aus: "Wenn es so läuft, wie bei 1860 jetzt, dann ist das nicht gut. Das ist Kasperletheater. Solche Typen machen den Fußball komplett kaputt. Da möchtest du dann auch nicht wirklich arbeiten." Er geht sogar soweit zu sagen: "Wir Ehemaligen können nur noch drüber lachen. Eigentlich müssten wir aber heulen. Da ist keiner mehr, der Eier hat und auf den Tisch haut." Neururer sieht das Problem weniger beim Investor, sondern beim Präsidium. Dieses habe "Hausrecht" und müsse Grenzen aufzeigen. Der Ex-Lauterer Roos hat aus eigener Erfahrung im Mittleren Osten ein "Kulturproblem" ausgemacht. "Vielleicht versteht er uns ja auch nicht." Bei 1860 hat Neururer zwar nicht gearbeitet, mit Blick auf andere der von ihm einst trainierten Traditions-Klubs sagte er: "Mir tut es weh, weil ich ein Trainer bin, der eine sehr emotionale Bindung zum Verein hat. Wenn ich sehe, was zum Teil dort passiert, tut das weh."

kon

Video zum Thema
kicker.tv - Der Talk - Folge 36- 06.03., 19:15 Uhr
Neururer kennt das Problem vieler Vereine
"Je länger ich aus der 1.Liga verschwunden bin, umso schwieriger wird es." Das sagte der ehemalige Bundesliga- und Zweitliga-Trainer Peter Neururer in der 36. Folge von "kicker.tv - Der Talk", die sich um abgestürzte Klubs wie 1860 München, den 1. FC Nürnberg, Kaiserslautern oder Bochum drehte.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Frage der Woche präsentiert von der wgv

Frage der Woche präsentiert von der wgv
Ist die Ära der Bayern mit sechs Meisterschaften zu Ende?
Zum Ergebnis

Livescores Live

  Heim   Gast Erg.
16.11. 23:00 - -:- (1:2)
 
17.11. 01:00 - -:- (-:-)
 
17.11. 01:15 - -:- (-:-)
 
17.11. 03:00 - -:- (-:-)
 
17.11. 09:50 - -:- (-:-)
 
17.11. 10:00 - -:- (-:-)
 
17.11. 11:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
17.11. 12:00 - -:- (-:-)
 
17.11. 12:30 - -:- (-:-)
 

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Ausverkauf des Fußballs von: opih75 - 16.11.18, 23:13 - 21 mal gelesen
Re (2): Allez les bleus von: Webi1961 - 16.11.18, 23:11 - 26 mal gelesen
Re: Neuzugänge für Bayern aus der Buli? von: Linden06 - 16.11.18, 23:07 - 12 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine