Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
27.02.2017, 11:15

Bremen: Manager Baumann hofft auf einen Verbleib des Torjägers

Gnabry: Die Option der Bayern

Zehn Saisontore für Werder: Der Abstiegskandidat kann sich auf Serge Gnabry verlassen, der für sich weiter beste Werbung macht. Es bleibt das Thema an der Weser: Wie sehen die Pläne des besten Torschützen aus? Laut Geschäftsführer Frank Baumann liegen aktuell keine Anfragen vor. Baumann ist optimistisch, dass der Nationalspieler auch in der nächsten Saison für Grün-Weiß spielt. Doch trotz aller Dementis sind die Bayern mit im Spiel und besitzen die Option des Erstzugriffsrechts auf das Talent.

Wie lange bleibt er noch an der Weser? Werder Bremens bester Torschütze Serge Gnabry.
Wie lange bleibt er noch an der Weser? Werder Bremens bester Torschütze Serge Gnabry.
© imagoZoomansicht

Auf die spontane Zwischenfrage des Moderators Thomas Helmer, was die Bayern denn für Gnabry zahlen müssten, rutschte ihm ein "Nichts" heraus. So die Antwort von Werder-Geschäftsführer Frank Baumann im "Doppelpass". Sie löste ein Schmunzeln aus bei allen Beteiligten, doch dies durfte keineswegs als ein Eingeständnis gewertet werden, dass der Deal zwischen dem Nord-Klub und den Münchner Bayern schon so gut wie perfekt ist.

Es existiere keine Abmachung mit dem Rekordmeister, wiederholte Baumann in der TV-Sendung. Entsprechende Spekulationen sind im letzten Sommer kurz nach dem Transfer des Jung-Nationalspielers von Arsenal zu Bremen aufgetaucht. Seitdem wird der Werder-Manager nicht müde, dies zu dementieren. Wie genau die Vereinbarung mit Bayern sich gestaltet, bleibt weiter im Unklaren, vor allem was den schon erfolgten oder den dann folgenden Geldfluss anbelangt. Doch der kicker weiß, dass die Münchner sich ein Erstzugriffsrecht auf Gnabry gesichert haben. Wenn sie den Torjäger holen möchten, der mit zehn Saisontoren seine Klasse an der Weser bewiesen hat, können sie ihn bekommen.

Gnabry weiter in Wartestellung

Fraglich, ob Bayern schon in diesem Sommer davon Gebrauch machen wird. Nach den Vertragsverlängerungen mit den Altmeistern Arjen Robben und Franck Ribery stehen mit Robert Lewandowski, Thomas Müller und Douglas Costa weitere Hochkaräter im Aufgebot. Und bei Kingsley Coman deutet sich nach aktuellen Aussagen von Boss Karl-Heinz Rummenigge an, dass die Kaufoption gezogen werden soll. Bis Ende April müssen sich die Münchner entscheiden. Sollte auch Coman bleiben, so hätte die Ancelotti-Elf sechs herausragende Offensivspieler im Kader. Somit gäbe es keine Notwendigkeit für einen sofortigen Gnabry-Transfer. Also kein Platz für den Überflieger aus der Hansestadt momentan, Gnabry weiter in Wartestellung.

Möglicherweise ist dies auch der Grund für den Optimismus, den der Bremer Boss Baumann ausstrahlt. "Ich bin ganz entspannt", meint der 41-Jährige bezüglich der Pläne des erfolgreichsten Torschützen in dieser Serie. "Wir wissen, dass es Serge nicht unbedingt wegzieht. Der Weg, mit uns weiterzugehen, ist absolut vorstellbar."

Vater Gnabry: "Serge soll hier erst mal Fuß fassen"

Laut Baumann soll sich Gnabry intern auch so geäußert haben. Entsprechend ließ sich vor einigen Tagen auch Papa Jean-Hermann verlauten, der im Juli die Gerüchte um einen Wechsel zu den Bayern mit ungeschickten Äußerungen erst angeheizt hatte. Der Vater zog Vergleiche zu ehemaligen Bremer Spitzenspielern wie Diego und Mesut Özil, die auch eine längere Ausbildungszeit bei Werder absolviert hätten: "Serge soll hier erst mal Fuß fassen." Einziger Unterschied: Als die Ex-Stars bei Werder in die Lehre gingen und sich für höhere Aufgaben empfohlen haben, spielte der Klub international. Gegenwärtig ist der Verein davon so weit entfernt wie die Weser vom Mittelmeer.

Gnabrys Vertrag läuft noch bis 2020. Dass er diesen bis zum Ende erfüllen wird, ist mehr als zweifelhaft. Es soll eine Klausel vereinbart worden sein, die ihm einen vorzeitigen Wechsel gestattet. Dem Vernehmen nach soll der Silbermedaillen-Gewinner von Rio für den Spottpreis von acht Millionen Euro zu bekommen sein.

Baumann: "Es liegen momentan keine Anfragen für ihn vor"

"Über Vertragsinhalte reden wir nicht öffentlich", sagt Baumann zu diesem Thema. Dass Gnabry im In- und Ausland bei einigen Klubs Begehrlichkeiten weckt, liegt in der Natur der Sache. Doch Baumann betont: "Es liegen momentan keine Anfragen für ihn vor." Sollten demnächst welche kommen, so kämen automatisch auch die Bayern ins Spiel. Denn ohne sie läuft nichts wegen der verbrieften Option des Erstrechts.

Hans-Günter Klemm

Bundesliga, 2016/17, 22. Spieltag
VfL Wolfsburg - Werder Bremen 1:2
VfL Wolfsburg - Werder Bremen 1:2
Zuversichtlich?

Bremens Coach Alexander Nouri scheint sich auf die Partie zu freuen.
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 

23 Leserkommentare

triple-fcb
Beitrag melden
28.02.2017 | 14:55

@retiled
Lass bitte den Götze aus dem Spiel. Oder noch besser. Wünsche ihm gute Besserung. Du rede[...]
Gonozal
Beitrag melden
28.02.2017 | 13:52

@Atomic_Dad

Du hast die anderen großen Vereine der Bundesliga vergessen. Auch Schalke, Dortmund und erst recht Leverkusen [...]
Beitrag melden
28.02.2017 | 13:17

was wäre wenn?

sollte bayern ein erstzugriffsrecht haben? was heißt das?

1. wechsel!
bayern war in den wech[...]
Atomic_Dad
Beitrag melden
28.02.2017 | 11:54

Option Bayern immer vorhanden

Unabhängig vom Inhalt des Beitrags ist eine Option Bayern immer vorhanden. Es gibt in der Regel mehrere [...]
Garfelde
Beitrag melden
28.02.2017 | 08:49

Informantenschutz...

@Mofritz
Trump und Kicker? Wow...
Gerade Trump kritisiert die Medien in den USA nicht alles zu beri[...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Gnabry

Vorname:Serge
Nachname:Gnabry
Nation: Deutschland
Verein:Bayern München
Geboren am:14.07.1995

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München54:1353
 
2RB Leipzig41:2248
 
3Borussia Dortmund46:2340
 
4TSG Hoffenheim39:2238
 
5Hertha BSC30:2437
 
6Eintracht Frankfurt25:2235
 
71. FC Köln31:2233
 
8Bayer 04 Leverkusen34:3230
 
9SC Freiburg28:3930
 
10Bor. Mönchengladbach25:2929
 
111. FSV Mainz 0531:3728
 
12FC Schalke 0426:2327
 
13FC Augsburg21:2827
 
14VfL Wolfsburg20:3322
 
15Werder Bremen28:4322
 
16Hamburger SV21:4520
 
17FC Ingolstadt 0419:3418
 
18SV Darmstadt 9815:4312

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine