Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
02.02.2017, 18:10

Schocknachricht für Bayer Leverkusen

CAS sperrt Calhanoglu für vier Monate

Bayer Leverkusen erreichte am Donnerstag eine Schocknachricht: Hakan Calhanoglu ist für den Zeitraum von vier Monaten für alle Pflichtspiele gesperrt worden. Die von der FIFA ausgesprochene Sperre ist vom Internationalen Sportgerichtshof Court of Arbitration for Sport (CAS) bestätigt worden.

Hakan Calhanoglu
Kommt diese Saison nicht mehr zum Einsatz: Hakan Calhanoglu.
© imagoZoomansicht

Der Start von Bayer Leverkusen in die Rückrunde ist mit dem 2:3 gegen Mönchengladbach misslungen, nun muss der Bundesligist bei dem Versuch, die ambitionierten Ziele zu erreichen, den nächsten harten Rückschlag hinnehmen: Hakan Calhanoglu wurde für vier Monate gesperrt, für ihn ist damit die Saison vorzeitig beendet.

Wie Bayer am Donnerstag bestätigte, wird der Spielmacher in dieser Spielzeit nicht mehr für Leverkusen auflaufen können. "Die von der FIFA ausgesprochene Sperre gegen Hakan Calhanoglu für den Zeitraum von vier Monaten für alle Pflichtspiele ist vom Internationalen Sportgerichtshof Court of Arbitration for Sport (CAS) bestätigt worden", ließ Bayer in einer Pressemitteilung wissen.

Es trifft neben dem Spieler einen Verein, der an den damaligen Ereignissen absolut unbeteiligt war. Leider bleibt uns nichts anderes übrig, als das Urteil hinzunehmen.Bayer-Geschäftsführer Michael Schade

"Wir bedauern natürlich diese für uns in keiner Weise nachvollziehbare Entscheidung", erklärte Sportdirektor Rudi Völler. "Sie ist ein schwerer Schlag für Hakan, aber auch für uns. Obwohl Bayer 04 Leverkusen nichts mit den Vorgängen im Jahr 2011 zu tun hat, werden auch wir schwer bestraft. Nun fehlt uns in der entscheidenden Saisonphase ein ganz wichtiger Spieler."

Auslöser war eine Vereinbarung zwischen dem Vater von Hakan Calhanoglu und dem türkischen Erstligisten Trabzonspor bezüglich eines Wechsels im Jahre 2011, als der Mittelfeldspieler noch für den Karlsruher SC spielte - und seine Karriere dann auch beim KSC und nicht in der Türkei fortsetzte. "Vertragsbruch" unterstellte die FIFA dem 22-Jährigen, der CAS schloss sich dem nun an. "Es trifft neben dem Spieler einen Verein, der an den damaligen Ereignissen absolut unbeteiligt war. Leider bleibt uns nichts anderes übrig, als das Urteil hinzunehmen", meinte Bayer-Geschäftsführer Michael Schade.

Gegen den HSV nur Zuschauer

Calhanoglu wechselte im Sommer 2012 zum Hamburger SV, wurde an den KSC für die Spielzeit 2012/13 zurückverliehen und absolvierte insgesamt 50 Partien für die Badener. Beim HSV hielt es ihn trotz zwischenzeitlicher Vertragsverlängerung nur eine Saison (32 Spiele, elf Tore, vier Vorlagen), seit Juli 2014 steht der Offensivmann bei Leverkusen unter Vertrag. Die Sperre trifft Calhanoglu genau vor dem Spiel von Bayer am Freitagabend in Hamburg (20.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de).

nik/tru

Kobiashvili und Konietzka sind die "Spitzenreiter"
Die außergewöhnlichsten Sperren in der Bundesliga
Sie schlugen über die Extreme und wurden mit drastischen Sperren sanktioniert.
Über die Extreme - die krassesten Strafen

Vom Platz wurde Hakan Calhanoglu nicht gestellt, aber ein Vertragsbruch aus dem Jahr 2011 sorgte nun für eine Sperre von vier Monaten. Der Mittelfeldspieler von Bayer Leverkusen reiht sich ein in die Liste der außergewöhnlichsten und krassesten Sperren in der Geschichte der Bundesliga, ist aber nicht an der Spitze der Strafmaße.
© imago/picture-alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
Tabellenrechner 1.Bundesliga
 

68 Leserkommentare

AZOGI
Beitrag melden
04.02.2017 | 11:30

Glaube Gehaltskürzung kommt gar nicht in Frage, weil Bayer zum Zeitpunkt seiner Verpflichtung schon [...]
pensman
Beitrag melden
04.02.2017 | 10:11

@Sonnenloewe,

siehe dir den Fall Suarez im Juni 2014 an ( Beissatacke ) .

Somit hat die[...]
schon_vergeben__ha_
Beitrag melden
03.02.2017 | 20:15

Rechtliches und unrechtliches

1.) @WerderWalter: In der Tat, wenn es keine Sonderregelungen im Arbeitsvertrag gibt, so dass normales [...]
Personaler01
Beitrag melden
03.02.2017 | 17:17

Zusammensetzung der Kammer

Wer sich auf der Homepage des CAS das Urteil anschaut und die Namen der Richter googelt, wird schnell [...]
Mark888
Beitrag melden
03.02.2017 | 15:31

@ HardtoBuff: Bosman hat wegen etwas ganz anderem geklagt. Da ging es um Arbeitsrecht (ablösefreier [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Calhanoglu

Vorname:Hakan
Nachname:Calhanoglu
Nation: Deutschland
  Türkei
Verein:AC Mailand
Geboren am:08.02.1994

weitere Infos zu Schmidt

Vorname:Roger
Nachname:Schmidt
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine