Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
11.01.2017, 15:14

Fazit des Trainingslagers des 1. FSV Mainz 05

Muto zeigt auf, was fehlte

Zwei intensive Trainingstage, zwei harte Spiele, 24 Stunden Regeneration und erneut zwei Tage mit knackigen Einheiten hielt das Trainingslager des 1. FSV Mainz 05 in Marbella parat. Wer hat sich in Richtung Startelf positioniert? Wer ersetzt Yunus Malli? Das kicker-Fazit der bisherigen Vorbereitung.


Aus dem Mainzer Trainingslager in Marbella berichtete Benni Hofmann

Der Mainzer Trainer Martin Schmidt und sein Angreifer Yoshinori Muto.
Der Mainzer Trainer Martin Schmidt und sein Angreifer Yoshinori Muto.
© imagoZoomansicht

Wer sind die Gewinner und wer die Verlierer?

Sprints in die Tiefe, gute Ballverarbeitung, Torgeilheit. Die ersten 20 Minuten im Test gegen ADO Den Haag (1:1) zeigten, was Mainz 05 aufgrund der Verletzung von Yoshinori Muto in der Spitze gefehlt hat. Dann "reichte die Kraft nicht mehr", bilanzierte Trainer Martin Schmidt. Dennoch: Muto darf sich als Gewinner fühlen, genau wie der defensiv stabile und offensiv umtriebige Linksverteidiger Gaetan Bussmann. André Ramalho brachte sich als Option für die Innenverteidigung ins Gespräch.

Dort ist Alexander Hack in der Gunst des Trainers abgestiegen; für den Linksfuß gab es gegen Feyenoord Rotterdam die Höchststrafe - zur Halbzeit eingewechselt, musste der 23-Jährige 15 Minuten später vom Platz. Die Frage ist, ob man dem zweifelsohne hochtalentierten Hack damit einen Gefallen getan hat. Giulio Donati ist seine Hitzköpfigkeit zum Verhängnis geworden. Zwar war die Rote Karte gegen Feyenoord wohl unberechtigt, der Italiener bezog nach eigener Aussage seinen vorhergegangenen Fluch auf sich selbst, nicht auf den Schiedsrichter. Doch Schmidt weiß auch, dass eine solche Aktion in der Liga unnötig Punkte kosten kann. Ersatzkeeper Jannik Huth hat sich mit zwei Aussetzern im gleichen Test keinen Gefallen getan.

Wer kommt noch? Wer soll gehen?

Als Ersatz für Yunus Malli (für 12,5 Millionen Euro zum VfL Wolfsburg) fahndet Sportdirektor Rouven Schröder nach einem Zehner. Die interne Liste ist kurz, der angebotene Adrien Trebel (25, Standard Lüttich) wurde abgelehnt. Zwingend kommen aber muss niemand, Mainz testet auch interne Lösungen (Fabian Frei, Suat Serdar, Muto als hängende Spitze). Trainer Schmidt liebäugelt trotz der Muto-Rückkehr mit einem weiteren Angreifer. Gianluca Curci, der aktuell ein Probetraining bei den Bristol Rovers absolviert, kann gehen. Ob infolgedessen noch ein Torwart kommt, der Stammkeeper Jonas Lössl Druck macht, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht mit hundertprozentiger Gewissheit beantworten. "Die Augen sind offen", sagt Schmidt.

Gibt es Verletzte?

Jairo muss aufgrund einer Kapselverletzung kürzertreten, Karim Onisiwo legte zunächst eine Erkältung lahm. Der Österreicher konnte auch anschließend nicht voll trainieren, weil er sich noch vor der Winterpause beim 0:3 in Frankfurt eine Fußprellung zugezogen hatte, die nach wie vor schmerzt. Mittelfeldmann Suat Serdar ist wegen muskulärer Probleme erst gegen Ende des Trainingslagers voll eingestiegen.

Hat sich jemand plötzlich oder überraschend in den Vordergrund gespielt?

Vordergrund wäre zu hoch gegriffen, aber Niklas Kölle hat zumindest gezeigt, dass er auf Sicht eine Option als Linksverteidiger werden kann. Der 17-Jährige reiste zwar wegen schulischer Zwänge bereits am Sonntag wieder ab, vom Trainer gab es dennoch ein Sonderlob: "Ich muss sagen, dass es mir gefallen hat, wie er hier reingekommen ist." Ein kleines Ausrufezeichen hat Linksaußen Gerrit Holtmann mit seiner ersten Hälfte gegen Den Haag gesetzt.

Von Draxler über Malli bis Isak
Die wichtigsten Winterwechsel der Liga
Yunus Malli (li.), Julian Draxler, Kyriakos Papadopoulos
Wechselndes Personal

Julian Draxler vom VfL Wolfsburg zu Paris St. Germain, Yunus Malli von Mainz nach Wolfsburg, Kyriakos Papadopoulos statt in Leipzig nun in Hamburg - auf dem Wintertransfermarkt hat sich bei den Bundesligisten einiges getan. Ein Überblick über die wichtigsten Wechsel.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Muto

Vorname:Yoshinori
Nachname:Muto
Nation: Japan
Verein:1. FSV Mainz 05
Geboren am:15.07.1992


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun