Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.01.2017, 16:45

Neuzugang ist schnell, standhaft und hat Nägel in den Beinen

Ntep: "Ich bin Iron Man"

Die Neuen geben sich beim VfL Wolfsburg dieser Tage die Klinke in die Hand. Erst Victor Osimhen, dann Riechedly Bazour, anschließend Yunus Malli und nun Paul-Georges Ntep. Der Mann mit dem Spitznamen "PG" kommt für fünf Millionen Euro von Stade Rennes. Mit seiner Schnelligkeit soll der dem VfL Flügel verleihen.


Aus Wolfsburgs Trainingslager in La Manga berichtet Thomas Hiete

Paul-Georges Ntep
Standhaft und schnell: Wolfsburgs Neuzugang Paul-Georges Ntep.
© imagoZoomansicht

"Wenn er an den Ball kommt", sagt VfL-Trainer Valerien Ismael, "dann ist er unberechenbar." Paul-Georges Ntep ist Wolfsburgs neue Waffe. Pfeilschnell auf dem linken Flügel, ein Spieler der Marke Douglas Costa oder Ousmane Dembélé. Bei Letzterem sowie bei Bayerns Kingsley Coman oder Neu-Mitspieler Josuha Guilavogui informierte sich Ntep über den VfL, bevor er den Niedersachsen sein Ja-Wort gab. "Sie haben mir gesagt, dass ich gut nach Deutschland passen würde", erzählt der 24-Jährige. "Der VfL war die erste und einzige Wahl. Er ist ein großer Klub in Deutschland und Europa. Ich war schon in Wolfsburg, habe die Infrastruktur kennengelernt, das hat mir alles gut gefallen."

Jetzt geht es ums Tempo. Wie schnell kann sich der Neuzugang an die Liga, seine neue Mannschaft, die neue Umgebung gewöhnen? Und wie schnell ist er überhaupt? Seine 100-Meter-Zeit kennt er nicht. Flink sei er, "aber", sagt er lachend, "ich bin nicht so schnell wie Aubameyang".

Schnell ging es auch 2015. Der kamerunische Fußballverband bemühte sich um den 1992 in Afrika geborenen Fußballer, der sich jedoch für Frankreich entschied, wohin er als Kind gekommen war. Zwei Länderspiele machte er, seitdem aber spielte er keine Rolle mehr. "Im Moment bin ich weit entfernt von der Nationalmannschaft", erklärt Ntep, "aber ich will mich in Wolfsburg durchsetzen und wieder auf mich aufmerksam machen."

Nägel in den Schienbeinen

Die vergangene Saison hatte ihm bei seinen Träumen von der Equipe Tricolore einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Ntep wollte mit aller Macht zur EM, ignorierte zunächst Schmerzen im Schienbein, die jedoch immer stärker wurden. Ein Ermüdungsbruch musste schließlich operiert werden, aus Stabilitätsgründen wurde in beide Schienbeine jeweils ein Nagel eingesetzt. "Ich bin Iron Man", scherzt Ntep, der es bei der Flughafenkontrolle jedes Mal piepen lässt.

Sind die Schienbeine ein Problem? "Man muss ein Jahr warten und dann schauen, wie es aussieht", sagt der Offensivmann, der im vergangenen März operiert wurde. "Aber ich habe in dieser Saison 15 Spiele gemacht, fühle mich gut. Die Ärzte aus Wolfsburg und Rennes haben mich untersucht, sich ausgetauscht und haben keine Befürchtungen. Ich sollte nur besser nicht auf Betonplätzen spielen."

Trainer Ismael ist froh, dass sein Landsmann nach zähem Ringen endlich da ist. "Der Konkurrenzkampf war gewaltig." Zuletzt stiegen noch englische Klubs, der AS Monaco und angeblich auch RB Leipzig mit in den Poker ein. "Es gab immer wieder andere Vereine, die sich gemeldet haben", erklärt Manager Olaf Rebbe, "PG hat sich aber von Beginn an zu uns bekannt. Das unterstreicht seinen Charakter." Wolfsburgs vierter Neuer ist schnell. Und standhaft.

Von Draxler über Bojan bis Bailey
Die wichtigsten Winterwechsel der Liga
Yunus Malli (li.), Julian Draxler, Kyriakos Papadopoulos
Wechselndes Personal

Draxler vom VfL Wolfsburg zu Paris St. Germain, Bojan von Stoke nach Mainz, Bailey von Genk zu Leverkusen, Leitner tauscht Augsburg gegen Rom - auf dem Wintertransfermarkt hat sich bei den Bundesligisten einiges getan. Ein Überblick über die wichtigsten Wechsel.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ntep

Vorname:Paul-Georges
Nachname:Ntep
Nation: Kamerun
  Frankreich
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:29.07.1992


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine