Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
09.01.2017, 14:39

Trainerwechsel eröffnet Perspektive

Schulz: Winter-Abschied kein Thema (mehr)

Im letzten halbe Jahr lief beim Gladbacher Nico Schulz überhaupt nicht. "Ich habe keine Chance bekommen, das haben alle gesehen", beklagt sich der 23-Jährige jetzt im Trainingslager. Dank des neue Trainers schöpft er jetzt wieder Hoffnung und ein Wechsel ist kein Thema.


Aus dem Gladbacher Trainingslager in Marbella berichtet Jan Lustig

Nico Schulz
Will sich nicht mehr mit dem letzten halben Jahr beschäftigen: Nico Schulz.
© imagoZoomansicht

Die Rotation unter Andre Schubert führte an Nico Schulz irgendwie vorbei. Anfang September hatte der frühere Berliner nach einem Kreuzbandriss den Kontakt zur Startelf eigentlich wiederhergestellt. Doch als echte Alternative zu Oscar Wendt auf dem linken Flügel zog ihn der Vorgänger von Dieter Hecking nicht gerade in Betracht.

Sechs Kurzeinsätze in der Bundesliga summierten sich auf lediglich 50 Spielminuten, dazu kamen vier Champions-League-Minuten bei Celtic Glasgow (Endstand 2:0) und der Startelfeinsatz im Spiel beim FC Barcelona, der durch die fulminante 0:4-Klatsche auch ein eher zweifelhaftes Vergnügen gewesen ist. Ein Total-Happy-Comeback sieht anders aus - auch für Schulz. Mit der Vergangenheit hat der 23-Jährige allerdings abgeschlossen. "Das letzte halbe Jahr ist für mich abgehakt. Ich will mich damit nicht mehr beschäftigen. Ich habe keine Chance bekommen, das haben alle gesehen", so Schulz im Trainingslager. Aufgrund der persönlich unbefriedigenden Situation galt der Dauerreservist sogar als möglicher Transferkandidat für den Winter. Dazu sagt Schulz: "Was passiert wäre, wenn es nicht zum Trainerwechsel gekommen wäre, weiß ich nicht. Aber als der Trainerwechsel kam, war für mich klar: ich bleibe."

Schulz: "Ich will mehr spielen"

Ein Abschied im Winter? Kein Thema (mehr). Schulz sucht unter Hecking eine neue, seine Chance. "Ich fühle mich gut. Ich bin fit, gesund, über die letzten Monate hindurch verletzungsfrei geblieben. Jetzt versuche ich den nächsten Schritt zu gehen", betont der frühere U-21-Nationalspieler, der sich wieder mit Wendt um einen Platz auf der linken Seite streiten wird. Das nächste Halbjahr sei für ihn entscheidend, erklärt Schulz und macht deutlich: "Klar ist: So wie in der Hinrunde kann es für mich nicht weiterlaufen. Ich will mehr spielen. Ich habe durch die lange Verletzung in den letzten eineinhalb Jahren nicht wirklich viel gespielt. Und jetzt nochmal ein halbes Jahr, in dem ich wieder nicht viel spiele, würde meiner Karriere sicher nicht so guttun."

Verbale Highlights 2016/17
"A lot of Zweikampf": Die Sprüche der Hinrunde
Gomez' Po-Backe und Hoeneß' Abnehmtipps

Gerade noch einmal von der Klippe gesprungen! Die Bundesliga-Hinrunde ist zwar noch nicht vorbei, verbal lässt sich aber schon jetzt Bilanz ziehen. Das waren bis jetzt die besten Sprüche 2016/17 - HSV-Euphorie inklusive.
© imago/picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu N. Schulz

Vorname:Nico
Nachname:Schulz
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:01.04.1993


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun