Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
31.08.2016, 18:58

VfL stellt neuen Innenverteidiger vor - Son kommt nicht

Wollscheid: 1,5 Millionen plus sechs Millionen Euro

Der VfL Wolfsburg hat seine Lücke in der Innenverteidigung mit Philipp Wollscheid geschlossen, am Mittwoch wurde der Bundesliga-Rückkehrer vorgestellt. Wollscheid wird zunächst für 1,5 Millionen Euro für ein Jahr ausgeliehen und kann anschließend für sechs Millionen fest bis 2020 verpflichtet werden, wenn er mindestens die Hälfte aller Pflichtspiele absolviert. Heung-Min Son wird dagegen kein Wolf.

Philipp Wollscheid und Dieter Hecking
Arbeiten künftig wieder zusammen: Philipp Wollscheid und Dieter Hecking.
© imagoZoomansicht

Am Mittwochnachmittag stellte der VfL Wolfsburg seinen Last-Minute-Neuzugang vor - Heung-Min Son (24) war es nicht. Den Ex-Hamburger und -Leverkusener, der sich mit den Wölfen bereits einig war, zieht es zwar zurück nach Deutschland, der VfL konnte sich mit Tottenham jedoch nicht auf eine Ablösesumme einigen.

Dafür saß mit Philipp Wollscheid (27) der dringend gesuchte neue Innenverteidiger auf dem Podium. Nachdem die anvisierten Transfers von Matthias Ginter (Dortmund) und Salif Sané (Hannover) nicht zustandegekommen waren, schloss der VfL seine Abwehrlücke mit einem früheren Schützling von Trainer Dieter Hecking: Unter ihm hatte Wollscheid einst in Nürnberg sein Bundesliga-Debüt gefeiert und sich im Oberhaus etabliert.

"Wir sind überzeugt, dass wir uns für unsere Abwehr richtig verstärkt haben", sagte am Mittwoch ein zufriedener Manager Klaus Allofs. Der groß gewachsene Abwehrmann selbst freute sich auch über den Deal: " Wolfsburg ist eine Topadresse und gehört in andere Tabellenregionen als im Vorjahr", so Wollscheid über den Vorjahres-Achten.

Allerdings kommt der Abwehrmann mit Problemen im Nackenbereich zu den Niedersachsen und wurde in den vergangenen Tagen am Atlas-Wirbel behandelt. Ob er am 10. September beim Heimdebüt gegen den 1. FC Köln (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) spielen kann, ist noch nicht gesichert.

Nach zwei Saisons bei Bayer Leverkusen, seinem Debüt in der deutschen Nationalelf (insgesamt zwei Länderspiele) und einem unglücklichen Halbjahr beim FSV Mainz 05 zog der 1,94-Meter-Hüne zu Stoke City in die Premier League weiter, wo er vorige Spielzeit unumstrittener Stammspieler war. Nun also schließt er sich dem VfL an - zunächst für ein Jahr auf Leihbasis, was den VfL 1,5 Millionen Euro kostet. Danach hat Wolfsburg die Möglichkeit, Wollscheid fest für sechs Millionen Euro von Stoke City bis 2020 zu verpflichten.

Zum anstehenden Konkurrenzkampf in der Abwehrreihe der Wolfsburger äußerte sich Wollscheid selbstbewusst, er wolle Stammspieler werden. "Das ist mein Anspruch". Mit Blick auf die Nationalelf, sagte der zweimalige Auswahlspieler. "Mein Hauptaugenmerk gilt der Arbeit im Verein. Alles andere kommt von selbst. Es wäre schön, wenn man dabei sein könnte."

Thomas Hiete/jpe

Alle Transfers der Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Wollscheid

Vorname:Philipp
Nachname:Wollscheid
Nation: Deutschland
Verein:FC Metz
Geboren am:06.03.1989

weitere Infos zu Son

Vorname:Heung-Min
Nachname:Son
Nation: Südkorea
Verein:Tottenham Hotspur
Geboren am:08.07.1992


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine