Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
28.08.2016, 15:31

Brasilianer erhält Vertrag bis 2021

Bernardo: Von Salzburg nach Leipzig

Kurz vor dem Debüt in der Bundesliga bei Hoffenheim hat sich Leipzig in der Defensive nochmal verstärkt und die Dienste von Bernardo gesichert. Der 21-jährige Brasilianer wechselt von RB Salzburg nach Sachsen und erhält einen Vertrag bis 2021. Bernardo ist bereits der achte Spieler der von Salzburg nach Leipzig wechselt.

Bernardo (rechts)
Mit Salzburg in der CL-Quali gescheitert: Leipzigs Neuzugang Bernardo (rechts).
© imagoZoomansicht

"Mit Bernardo haben wir einen flexibel einsetzbaren Linksfuß verpflichtet, der sowohl in der linken Innen- und Außenverteidigung als auch im defensiven Mittelfeld spielen kann", freut sich Sportdirektor Ralf Rangnick über den flexiblen Neuzugang. "Er hat sich im letzten halben Jahr in Salzburg sehr gut und schnell weiterentwickelt und passt mit seinen Fähigkeiten in unser Profil. Durch seine Verpflichtung erhöhen wir noch einmal unsere Qualität im Defensivbereich."

Bernardo kam in dieser Saison bereits in zehn Salzburger Pflichtspielen zum Einsatz, sammelte in der Champions-League-Qualifikation internationale Erfahrung und erzielte in jedem Wettbewerb (Liga, Pokal, Europacup) ein Tor.

Roter Faden seiner Karriere ist in den letzten Jahren Red Bull. Denn nachdem er seinen Jugendverein Ponte Preta in Brasilien verlassen hatte, schloss er sich Red Bull Brasil an (bis Ende 2015). Seit vergangenem Jahr spielte er dann für Red Bull Salzburg, um nun bei RB Leipzig den Schritt in die Bundesliga zu wagen.

Achter Spieler aus Salzburg

Damit ist Bernardo bereits der achte Akteur, der innerhalb der Schwesternklubs wechselt. Vor ihm hatten bereits Naby Keita, Peter Gulacsi, Stefan Ilsanker, Marcel Sabitzer, Massimo Bruno, Nils Quaschner und Benno Schmitz den Weg von Salzburg nach Leipzig auf sich genommen.

tru

Laimer, Sabitzer, Keita und Co.
Diese Spieler wechselten von RB Salzburg zu RB Leipzig
Von Schwesterklub zu Schwesterklub, von RB zu RB - diesen Weg gingen seit letztem Sommer zahlreiche Spieler: Immer wieder bedient sich Leipzig in Salzburg. Ein Transfer war dabei besonders umstritten.
Von RB zu RB

Leipzig und Salzburg stehen sich am Donnerstag zum ersten Mal in einem Pflichtspiel gegenüber. Beide Klubs sind in ihrer Entstehung und noch jungen Geschichte eng verbunden - was sich auch in der Transferhistorie ablesen lässt. Immer wieder bediente sich Leipzig in Salzburg. Ein "Red-Bull-interner" Transfer war dabei besonders umstritten.
© imago/picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Frage der Woche präsentiert von der wgv

Frage der Woche präsentiert von der wgv
Ist die Ära der Bayern mit sechs Meisterschaften zu Ende?
Zum Ergebnis

Livescores Live

  Heim   Gast Erg.
17.11. 09:50 - 0:1 (0:1)
 
17.11. 10:00 - 3:1 (1:1)
 
17.11. 11:00 - -:- (1:0)
 
- -:- (4:0)
 
17.11. 12:00 - -:- (-:-)
 
17.11. 12:30 - -:- (-:-)
 
17.11. 12:45 - -:- (-:-)
 
17.11. 13:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Nations League: Deutschland steigt ab von: Linden06 - 17.11.18, 11:37 - 3 mal gelesen
Re (4): Football-leaks: Kinderhandel von: CravenTom - 17.11.18, 11:34 - 3 mal gelesen
Re (3): Football-leaks: Kinderhandel von: Sandro_1956 - 17.11.18, 11:32 - 9 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine