Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.08.2016, 14:01

Der 64-Jährige kehrt offiziell zurück - Wahl im November

Uli Hoeneß kandidiert wieder als Bayern-Präsident

Uli Hoeneß kehrt zurück zum FC Bayern. Der 64-Jährige kandidiert bei den Münchnern im November wieder für das Amt des Präsidenten und dürfte auch den Vorsitz des Aufsichtsrates anstreben. Der langjährige Funktionär des Rekordmeisters (1. Mai 1979 bis 14. März 2014) will seinen Wiedereinstieg beim FCB nach kicker-Informationen nur mit dieser Doppelrolle angehen.

Wieder vereint an der Spitze des FC Bayern: Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge.
Wieder vereint an der Spitze des FC Bayern: Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge.
© imagoZoomansicht

Wie der FC Bayern am Montag zudem bekannt gab, wird Karl Hopfner nicht mehr für ein Amt im Präsidium kandidieren. Das habe er mit Hoeneß "bei sehr angenehmen Gesprächen" einvernehmlich vereinbart.

Hoeneß hatte am 2. Mai 2014, wenige Tage vor seiner Inhaftierung wegen Steuerhinterziehung, auf einer außerordentlichen Jahreshauptversammlung als Redner fünf Wörter den Zuhörern zugerufen, die sich nun bewahrheiten: "Das war es noch nicht." Und so wird es nun wohl kommen.

Hoeneß dürfte damit wieder als zweiter starker Mann beim FC Bayern neben dem Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge zurückkehren. Nach einem vierwöchigen Urlaub mit seiner Familie in Südfrankreich entschloss sich Hoeneß schlussendlich zu diesem Schritt, den der kicker schon Anfang Juni angekündigt hatte.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 08.08., 16:40 Uhr
FC Bayern: Uli Hoeneß kehrt zurück
Nun ist es offiziell: Uli Hoeneß wird wieder das Kommando beim FC Bayern München übernehmen. Am Montag teilte der Rekordmeister mit, dass der 64-Jährige im November für das Amt als Präsident kandidieren werde. Seine Wahl gilt als reine Formsache, zumal der bisherige Amtsinhaber Karl Hopfner wie bereits angekündigt seinen Verzicht bestätigte. Noch ist nicht ausgemacht, wie es mit dem Vorsitz im Aufsichtsrat weitergehen wird. Hopfner gab sich zu diesem Thema bedeckt, doch nach kicker-Informationen wird Hoeneß nur in einer Doppelrolle zurückkehren.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Seit dem 2. Mai 2014 hatte Karl Hopfner, der frühere Finanzchef des FC Bayern, das Amt des Präsidenten ausgeübt und auch den Posten des Aufsichtsratsvorsitzenden von Hoeneß in Personalunion übernommen. Hopfner, der schon bei seinem Amtsantritt betont hatte, den Weg für Hoeneß bei dessen möglicher Rückkehr freimachen zu wollen, dürfte wieder ins zweite Glied rücken - möglicherweise als Mitglied des Aufsichtsrats und Vize-Präsident. Rummenigge sagte Ende Mai im kicker-Interview, dass Hoeneß "als Präsident willkommen ist".

Die formale Wahl des neuen Präsidenten des FC Bayern findet im November dieses Jahres statt, wenn die Münchner ihre Jahreshauptversammlung abhalten. Bis dahin ist Hopfner der gewählte Präsident des Gesamtvereins. Den Vorsitz des Aufsichtsrates übernimmt Hoeneß wieder, wenn er von den Mitgliedern dieses neunköpfigen Gremiums gewählt wird. Am 14. März 2014 war Hoeneß nach seiner Verurteilung von allen Ämtern beim FC Bayern zurückgetreten.

Für Hoeneß schließt sich nun ein Kreis. Vor etwas mehr als zwei Jahren hatte er unter lautem Jubel der Mitglieder verkündet. "Wenn ich zurück bin, dann werde ich mich nicht zur Ruhe setzen."

Hoeneß hatte nach seiner vorzeitigen Freilassung am 29. Februar dieses Jahres im Nachwuchsbereich des FC Bayern gearbeitet und sich auch wieder öffentlich bei Spielen der Bayern-Profis und der Basketballer gezeigt.

bst

Bilderstrecke
Uli Hoeneß - der Baumeister des FC Bayern
Uli Hoeneß - der Baumeister des FC Bayern
Uli Hoeneß - der Baumeister des FC Bayern

Er wurde Welt- und Europameister und baute den FC Bayern München - sein "Lebenswerk" - zu einem der erfolgreichsten Vereine der Welt auf. Am 14. März 2015 legte Hoeneß wegen seiner Verurteilung im Steuerprozess alle Ämter beim deutschen Rekordmeister nieder. Am 29. Februar 2016 wurde die dreieinhalbjährige Haftstrafe zur Bewährung ausgesetzt. Nun will er beim FC Bayern auf die große Bühne zurückkehren, er kandidiert am Freitag für das Präsidentenamt. Seine Stationen in Bildern ...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

93 Leserkommentare

Manni2016
Beitrag melden
19.08.2016 | 17:20

Winterkorn

Trotz VW-Affäre: Hoeneß will Winterkorn als Bayern-Aufsichtsrat behalten
Ex-VW-Chef Martin Winterko[...]
michjord
Beitrag melden
10.08.2016 | 23:31

Feedback rastafara

Mir ist nicht aufgefallen, dass Uli Hoeneß in der Öffentlichkeit über Jahre ... als Moralapostel aufgetreten [...]
HS24
Beitrag melden
10.08.2016 | 09:07

Uli Hoeneß III

Meine beiden Einträge zu dem Thema waren doch relativ kurz.

Ich habe nirgends geschrieben, das[...]
rastafara
Beitrag melden
10.08.2016 | 00:49

Der feine Unterschied

@michjord
Das mag schon alles so sein. Nur : Keiner der von Ihnen zahlreich Angeführten hat in all[...]
michjord
Beitrag melden
09.08.2016 | 21:41

Selbstanzeige Bestrafung Resozialisierung

Hoeneß hat die Steuerhinterziehung zugegeben und nach einer gescheiterten Selbstanzeige dem Gericht [...]

Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Bayern München
Gründungsdatum:27.02.1900
Mitglieder:284.000 (01.07.2017)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Säbener Straße 51-57
81547 München
Telefon: (0 89) 69 93 10
Telefax: (0 89) 64 41 65
E-Mail: service@fcb.de
Internet:http://www.fcbayern.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine