Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
24.05.2016, 15:12

Der Poker um die Ablöse ist noch nicht beendet

Weinzierl bestätigt Trennung vom FC Augsburg

Der FC Schalke 04 hat in der Trainerfrage zwar noch nicht Vollzug melden können, aber der erklärte Wunschkandidat ist jetzt einfach mal vorgeprescht: Markus Weinzierl verkündete seinen Abschied von Bundesliga-Konkurrent FC Augsburg und sprach zugleich über die Herausforderung bei den Königsblauen.

Markus Weinzierl
Soll beim FC Schalke 04 das Traineramt übernehmen: Markus Weinzierl.
© Getty ImagesZoomansicht

Eine Trennung sei "die richtige Entscheidung für beide Seiten", sagte Weinzierl der Wochenzeitung "Die Zeit", "wir haben alles erreicht, was wir zusammen erreichen konnten, jetzt muss einer mit neuen Ideen und neuen Visionen übernehmen." Der 41-Jährige wird seit Wochen als Nachfolger von André Breitenreiter gehandelt, von dem sich der FC Schalke nach dem letzten Bundesliga-Spieltag getrennt hatte. Da Weinzierl in Augsburg aber noch einen Vertrag bis 2019 hat, gestalten sich die Verhandlungen schwierig. Der Augsburger Manager Stefan Reuter soll eine Ablösesumme von fünf Millionen Euro fordern.

Weinzierl gilt als Wunschkandidat von Schalkes Sportvorstand Christian Heidel, der die Trainerfrage mit Blick auf die Kaderplanung so schnell wie möglich beantworten wollen dürfte. Denn der 52-Jährige hatte klargemacht, dass die Verpflichtung des Wolfsburger Innenverteidigers Naldo sein erster und einziger Alleingang bleiben wird. Die nächsten Personalentscheidungen wird Heidel unter Rücksprache mit dem neuen Coach treffen.

Weinzierl sieht sich für diese Herausforderung gewappnet. Er widersprach daher Vermutungen, dass ihn die Aufgabe bei Schalke 04 überfordern könnte. "Was würden Sie denn an meiner Stelle machen? Soll ich kneifen, weil ich möglicherweise scheitern könnte?", sagte er der "Zeit" und ergänzte: "Ich weiß, dass das nicht einfach wird. Aber was habe ich denn zu verlieren? Wenn es schiefgeht, dann bin ich einer von vielen, die es nicht geschafft haben." Aber: "Es wird nicht schiefgehen. Weil ich mich lange darauf vorbereitet habe."

cfl

kicker Sonderheft Die große Bilanz - Finale 2015/16
 

13 Leserkommentare

Basti31183
Beitrag melden
25.05.2016 | 12:49

Verhältnis Weinzierl - FCA

Also aus einiger Ferne betrachtet finde Ich ehrlich gesagt nichts schlimmes oder Verwerfliches an Weinzierls [...]
KSCitizen
Beitrag melden
25.05.2016 | 08:45

Vermutlich hat sich Weinzierl mit seiner Aussage in der ZEIT verzockt.

Irgendwie hat er nicht die Kar[...]
Faeibson
Beitrag melden
25.05.2016 | 07:45

@Karl-Meier

"Ohne Weinzierl wäre der FC Augsburg sowieso nicht in der 1.Bundesliga"
falsch: Das hat man sogar v[...]
Karl-Meier
Beitrag melden
25.05.2016 | 00:50

Augsburg

Ohne Weinzierl wäre der FC Augsburg sowieso nicht in der 1.Bundesliga, und da schreibt hier einer das [...]
wolfgang924
Beitrag melden
24.05.2016 | 19:49

Unter 5 Mio geht gar nix !

Reuter und FCA-Präsident Hofmann haben Recht wenn Sie auf die Ablöse von 5 Mio bestehen. Schalke soll [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Weinzierl

Vorname:Markus
Nachname:Weinzierl
Nation: Deutschland

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Augsburg
Gründungsdatum:08.08.1907
Mitglieder:15.000 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Rot-Grün-Weiß
Anschrift:Bürgermeister-Ulrich-Str. 90, 86199 Augsburg
Telefon: (0821) 650 40 0
Telefax: (0821) 650 40 589
E-Mail: info@fcaugsburg.de
Internet:http://www.fcaugsburg.de

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Schalke 04
Gründungsdatum:04.05.1904
Mitglieder:155.000 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Ernst-Kuzorra-Weg 1
45891 Gelsenkirchen
Telefon: (02 09) 36 18 0
Telefax: (02 09) 36 18 109
E-Mail: post@schalke04.de
Internet:http://www.schalke04.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine