Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.05.2016, 14:00

Neuer Mann in Mainz stellt Teamgedanken in den Vordergrund

Schröder: "Nicht in Heidels Fußstapfen"

Es kommt nicht allzu häufig vor, dass der 1. FSV Mainz 05 seinen Sportlichen Leiter wechselt. Im letzten Vierteljahrhundert gab es diesen Fall ein einziges Mal: Damals, als Christian Heidel die Transfergeschäfte von Vize-Präsident Peter Arens übernahm. Nun hat Rouven Schröder auch offiziell die Nachfolge des nach Schalke abgewanderten Heidel angetreten.

Viel Arbeit: Baumgartlinger weg - Karius folgt

Rouven Schröder
Auf den neuen Mainzer Sportvorstand Rouven Schröder kommt viel Arbeit zu.
© picture allianceZoomansicht

Er will und wird ein anderer Macher sein als Heidel, davon zeugt schon die Jobbezeichnung. Heidel firmierte als Manager und prägte den Verein auch als Ideengeber, am deutlichsten beim Vorantreiben des Baus des neuen Stadions. Schröder wird sich als Sportvorstand auf Lizenzmannschaften und Nachwuchsleistungszentrum konzentrieren. Heidels Fußstapfen? "Die will ich gar nicht betreten", sagt der Mann, der nun aus der zweiten Reihe in Bremen in die erste Reihe in Mainz tritt.

Dabei kommt auf den 40-Jährigen nach einem "außergewöhnlichen Wochenende für Mainz 05" (Präsident Harald Strutz) inklusive direkter Qualifikation für die Europa League eine Menge Arbeit zu. Schröder bestätigte, was der kicker am Montag exklusiv meldete: Dass Julian Baumgartlinger sich Bayer Leverkusen anschließen wird. Für Loris Karius sei kein Angebot aus Liverpool anhängig, erklärte der ehemalige Verteidiger. Das braucht es aber zum jetzigen Stand nicht für einen Wechsel des Torhüters: Klub und Spieler sind sich einig. Und da der 22-Jährige über eine Ausstiegsklausel verfügt, wird sich Mainz 05 spätestens in der nächsten Woche auch in dieser Personalfrage vor vollendete Tatsachen gestellt sehen.

Schröder führt Weg der Spielerentwicklung fort

Wer Schröder bei der Beschreibung seiner Philosophie aufmerksam zuhört, der weiß, dass das für den gebürtigen Sauerländer kein großes Problem ist: "Wir können uns auf Dauer nicht die teuersten Transfers leisten. Wir müssen kreativ sein." Heißt: Von der rheinhessischen Philosophie der Spielerentwicklung und damit der Schaffung eines monetären Mehrwerts wird der Verein unter Schröder nicht abrücken. Insofern ist es mehr als eine Randnotiz, dass der Sportdirektor bislang bei Klubs wie Nürnberg, Greuther Fürth und Werder Bremen gearbeitet hat, die über ein überschaubares Budget verfügen. Er ist es gewohnt, aus wenig viel machen zu müssen. Dabei wird ihm künftig der bisherige U-23-Teammanager Darius Salbert wie erwartet zur Seite stehen. Abgänge, so begreift Schröder seine Aufgabe, seien eine Chance, im Team weiter zusammenzurücken. "Und Mainz 05 möchte als Team verstanden werden und als Team vorangehen."

Mit Heidel geht allerdings auch ein Mann, der bei Transfers quasi die volle Handlungskapazität hatte. Muss sich Schröder künftig enger mit dem Vorstand abstimmen? "Budgetierung musst du in jedem Unternehmen absprechen", sagt er, sich auszutauschen sei kein Nachteil. "Ich fühle mich befugt, Transfers gemeinsam mit dem Trainer und dem Verein zu machen." Für die Vertragsjuristerei - bislang auch bei Heidel angesiedelt - hat der Klub eine Kanzlei beauftragt.

Liebäugelt Strutz mit dem Amt als Vorstandsvorsitzender?

Neben dem üblichen Transfer- und Planungsgetöse steht im Klub eine Neuausrichtung auf dem Programm, wohl mit der Schaffung eines hauptamtlichen Vorstands plus Aufsichtsrat. Konkretes gibt es nach wie vor nicht. "Es wird sich nicht mehr lange hinziehen", sagte Präsident Strutz. "Wir werden im Laufe der nächsten Wochen darüber informieren." Ein Gremium befasst sich aktuell mit der Ausarbeitung eines Vorschlags, der den Mitliedern unterbreitet werden soll, wenn er vom restlichen Vorstand abgesegnet ist. Nach kicker-Informationen präsentiert das Beratungsgremium am nächsten Montag dem Vorstand. Dann dürfte auch klar sein, wer neben dem neuen sportlichen Leiter Schröder Heidels zusätzliche Rolle als Führungsfigur in Vereinsfragen einnimmt. Gemunkelt wird, dass auch Strutz dem Amt des künftigen Vorstandsvorsitzenden nicht abgeneigt ist.

Benni Hofmann

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
 
06.10.17
Abwehr

Verteidiger erhält Vertrag bis Saisonende

 
Rudnevs, Artjoms
29.09.17
Sturm

Lette beendet Karriere mit sofortiger Wirkung

 
29.09.17
Sturm

Der Ex-Bremer bringt jede Menge Erfahrung mit

 
21.09.17
Sturm

Einsatz am Sonntag gegen den HSV möglich

 
1 von 60

Livescores Live

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 13. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
9
5x
 
2.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
12
5x
 
Fährmann, Ralf
Fährmann, Ralf
FC Schalke 04
12
5x
 
4.
Tschauner, Philipp
Tschauner, Philipp
Hannover 96
11
4x
 
5.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
12
4x
+ 3 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
- Anzeige -

Schlagzeilen

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 13. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
9
5x
 
2.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
12
5x
 
Fährmann, Ralf
Fährmann, Ralf
FC Schalke 04
12
5x
 
4.
Tschauner, Philipp
Tschauner, Philipp
Hannover 96
11
4x
 
5.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
12
4x
+ 3 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: GLÜCKWUNSCH BORIS von: Popivoda_1966 - 23.11.17, 21:43 - 1 mal gelesen
Re (5): GLÜCKWUNSCH BORIS von: Suedstern2 - 23.11.17, 21:24 - 11 mal gelesen
Re: EL: Köln weiter im Rennen - Hertha ist raus. von: mia_san_mia - 23.11.17, 21:18 - 38 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine