Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.05.2016, 16:34

Mainz 05: Völlig ungewohnte Situation für den Noch-Manager

Heidel: "Ein bisschen Angst vor dem Schlusspfiff"

Der Abschied naht, die Emotionen kochen noch einmal hoch. Nach fast einem Vierteljahrhundert des Manager-Daseins bei Mainz 05 wird Christian Heidel am Samstag ein letztes Mal seinen Platz auf der FSV-Bank einnehmen. Eine völlig ungewohnte Situation für den Bald-Schalker, der sich im Hinblick auf das spannende Finale im Kampf um Platz fünf vornehm zurücknimmt.

Steht vor seinem letzten Spiel mit dem FSV: Der Mainzer Noch-Manager Christian Heidel.
Steht vor seinem letzten Spiel mit dem FSV: Der Mainzer Noch-Manager Christian Heidel.
© picture allianceZoomansicht

Einen fokussierten, wenngleich etwas unruhigen Eindruck macht Christian Heidel im Rahmen der letzten Spieltags-Pressekonferenz unter seiner Ägide als Manager und Vorstandsmitglied bei den Nullfünfern am Donnerstag. "Verhältnismäßig gut", schlafe der gebürtige Mainzer, was zu großen Teilen der glänzenden sportlichen Lage geschuldet sei.

Mit dem Gedanken, dass nach über 24 Jahren am Samstag gegen 17.15 Uhr endgültig Schluss ist, weiß er nicht wirklich viel anzufangen. "Mir fehlt komplett die Erfahrung mit solchen Situationen, schließlich ist es das erste Mal für mich", sagt er und gesteht: "Allgemein habe ich ein bisschen Angst vor dem Schlusspfiff. Wie ich damit umgehen werde? Ich weiß es nicht."

Zu viele Gedanken schwirren dem ehemaligen Autohändler aktuell durch den Kopf, als dass er sich komplett von den Folgen seines neuen Karriere- und Lebensabschnitts in Gelsenkirchen lösen könnte. Die vergangenen zwei Wochen seien ihm "so schnell vorgekommen wie zwei Tage". Entsprechend plötzlich kommt das spannende Finale im Kampf um Platz fünf gegen Hertha BSC Berlin, zumal der 52-Jährige bereits am Pfingstmontag offiziell den Stab an Nachfolger Rouven Schröder (40) übergeben wird.

Dass das Ende dieser von zwei Bundesliga-Aufstiegen und drei Qualifikationen für den Europäischen Wettbewerb begleiteten Ära ein - für Heidel wie den gesamten Verein - hochemotionales wird, steht außer Frage. Sich selbst nimmt er im Hinblick auf die mögliche Krönung dieser außergewöhnlich erfolgreichen Saison mit Platz fünf jedoch vornehm zurück.

"Das wäre absolut kontraproduktiv und nicht Mainz 05-Usus"

Denn: Eine offizielle Verabschiedung vor Anpfiff, wie es bei anderen Vereinen zum Saisonabschluss munter praktiziert wird, lehnt der Manager mit den meisten Dienstjahren aller Bundesligisten entschieden ab: "Von solchen emotionalen Geschichten vor einem Fußballspiel halte ich gar nichts. Das wäre absolut kontraproduktiv und nicht Mainz 05-Usus."

Mein letztes Spiel darf nicht im Mittelpunkt stehen, sondern das, was wir erreichen.Christian Heidel

Der Fokus soll einzig und allein auf das Sportliche gelenkt werden, schließlich winkt den Rheinhessen die direkte Europa-League-Teilnahme. Aus gutem Grund betont der Noch-Manager daher die Bedeutung des Vergleichs mit den kriselnden Hauptstädtern: "Mein letztes Spiel darf nicht im Mittelpunkt stehen, sondern das, was wir erreichen."

Erreichen können die Mainzer Fußballer nicht nur die (wie zur Saison 2010/11) erfolgreichste Abschlussplatzierung der Vereinsgeschichte, sondern vor allem einen gebührenden Abschied ihres Vorgesetzten. Zumal der - im Erfolgsfall - auch wieder uneingeschränkt ruhig schlafen könnte.

Maximilian Müller

Tote Vögel, Salzsuche, AfD
"Eskaliert ganz dezent": Sprüche der Rückrunde 2015/16
Verbale Highlights

Ein toter Vogel, die AfD und eine verzweifelte Suche nach Salz: Unterhaltsame Sprüche pflasterten auch die Rückrunde - wie gewohnt nicht immer gewollt. Eine Auswahl.
© imago/picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München80:1788
 
2Borussia Dortmund82:3478
 
3Bayer 04 Leverkusen56:4060
 
4Bor. Mönchengladbach67:5055
 
5FC Schalke 0451:4952
 
61. FSV Mainz 0546:4250
 
7Hertha BSC42:4250
 
8VfL Wolfsburg47:4945
 
91. FC Köln38:4243
 
10Hamburger SV40:4641
 
11FC Ingolstadt 0433:4240
 
12FC Augsburg42:5238
 
13Werder Bremen50:6538
 
14SV Darmstadt 9838:5338
 
15TSG Hoffenheim39:5437
 
16Eintracht Frankfurt34:5236
 
17VfB Stuttgart50:7533
 
18Hannover 9631:6225

weitere Infos zu Schmidt

Vorname:Martin
Nachname:Schmidt
Nation: Schweiz
Verein:VfL Wolfsburg


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine