Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
03.05.2016, 15:26

Mainzer Innenverteidiger kann am 34. Spieltag ran

Balogun-Sperre reduziert - Bungert und Bell pausieren

Leon Balogun kann sich über eine Reduzierung seiner Sperre freuen. Der Mainzer Abwehrspieler war nach einem Kniestoß gegen den Frankfurter Carlos Zambrano zunächst für drei Spiele gesperrt worden. Nach einer mündlichen Verhandlung wurde das Urteil am Dienstag aber auf eine Zwei-Spiele-Sperre reduziert. Für den 1. FSV Mainz 05 werden die Personalprobleme in der Defensive damit zumindest perspektivisch etwas gelindert.

Leon Balogun
Der Derby in Frankfurt hatte für ihn Nachwirkungen: Leon Balogun.
© picture allianceZoomansicht

"An dem Tatbestand einer Tätlichkeit bestand kein Zweifel", erklärte Stephan Oberholz, der stellvertretende Vorsitzende des DFB-Sportgerichts. Man gehe nach der mündlichen Verhandlung aber von einer "Tätlichkeit gegen den Gegner in einem leichteren Fall" aus. Zu dieser Einschätzung sei man gekommen, weil der Kontakt zwischen Balogun und Gegenspieler Zambrano "weniger heftig" gewesen sei und der Frankfurter sich nach eigener Aussage dabei keine Verletzung zugezogen hatte. So fiel das Urteil etwas milder aus: Statt drei Spielen verpasst Balogun nun nur zwei Partien, außerdem wurde er mit einer Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro belegt. Zumindest am 34. Spieltag, wenn Mainz Hertha BSC empfängt, ist Balogun damit wieder einsatzberechtigt.

In der Partie der Mainzer in Frankfurt hatte Balogun Gegenspieler Carlos Zambrano bei einem Zweikampf im Strafraum einen Stoß mit dem rechten Knie in den Bauchbereich versetzt. Schiedsrichter Felix Zwayer aus Berlin hatte diese Szene in der 89. Minute nicht wahrgenommen, der DFB-Kontrollausschuss konnte entsprechend aktiv werden. Das Sportgericht bewertete die Aktion als bewussten Angriff und verhängte in der ersten Instanz eine Drei-Spiele-Sperre wegen "eines krass sportwidrigen Verhaltens in der Form einer Tätlichkeit gegen den Gegner nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung".

Personeller Engpass: Bungert und Bell setzen aus

Trotz der beantragten mündlichen Verhandlung hatte Balogun das erste Spiel der Sperre bereits am Samstag abgesessen. Gegen den Hamburger SV kam der FSV zu einem torlosen Remis, hatte in der Innenverteidigung aber einen personellen Engpass zu verzeichnen: Als Innenverteidiger liefen Stefan Bell und Niko Bungert auf, "gelernten" Ersatz hatte Trainer Martin Schmidt nicht zur Verfügung. Neben Balogun fehlte auch Henrique Sereno (Muskelfaserriss). Für Sereno ist die Saison ebenso bereits beendet wie für Alexander Hack: Der Abwehrspieler der U 23, der in dieser Saison auch sieben Bundesliga-Spiele über 90 Minuten absolvierte, sah in der 3. Liga wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte und wurde für zwei Drittliga-Spiele gesperrt - und bis zum Ablauf dieser Sperre auch für alle anderen Meisterschaftsspiele des FSV.

Schmidts Innenverteidiger-Paar Bungert/Bell setzte am Dienstagvormittag noch aus: Bungert wegen eines Blutergusses im Augenbereich, der zu einer starken Schwellung führte, Bell nach einem Schlag auf den Fußrücken, der ebenfalls zu einem starken Bluterguss führte (Schmidt: "Der hat so einen Huf").

Die Alternativen: Bussmann links, Donati rechts

Angesichts dieser Situation sagt Schmidt: "Wir können im Moment nullkommanull Risiko gehen bei den Innenverteidigern." Die Alternativen für das Spiel am Samstag beim VfB Stuttgart: U-23-Kapitän Fabian Kalig trainierte am Dienstag mit, auch Fabian Frei versuchte sich bereits in der Innenverteidigung. Erste Option ist aber Linksverteidiger Gaetan Bussmann, der in Testspielen schon als linker Innenverteidiger auflief. "Er kann das auch spielen", ist sich Schmidt sicher. Die rechte Rolle des Innenverteidiger-Pärchens traut der FSV-Coach Guilio Donati zu. Sollte Schmidts "Nullkommanull-Risiko-Strategie" aufgehen, sind Bungert und Bell aber am Samstag gesetzt.

bru/pk

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schmidt

Vorname:Martin
Nachname:Schmidt
Nation: Schweiz
Verein:VfL Wolfsburg


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine