Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
29.04.2016, 15:37

Mainz 05: Wenn der Umzugswagen zweimal kommt

Stehauf-Männchen Soto vor Happy End

Die Schmerzen sind überwunden. Rund ein Jahr nach seiner schlimmen Leidensgeschichte ist Elkin Soto beim 1. FSV Mainz 05 zurück im Teamtraining. Jetzt winkt dem Kolumbianer sogar ein echtes Happy End.

Elkin Soto, 1. FSV Mainz 05
Hat trotz zahlreicher Verletzungen nie das Handtuch geworfen: Elkin Soto.
© picture allianceZoomansicht

Die Koffer waren gepackt, die Umzugsfirma bestellt - Elkin Sotos Rückkehr nach Kolumbien zu dessen Heimatklub Once Caldas schien nur noch Formsache. Bis sich der zentrale Mittelfeldspieler am 3. Mai 2015 in einem Zweikampf mit dem damaligen Hamburger Rafael van der Vaart derart schwer verletzte, dass aus der geplanten Heimkehr ein Seuchenjahr wurde. Riss des vorderen Kreuzbandes, Innenbands und des Meniskus lautete die Schock-Diagnose. Soto drohte das vorzeitige Karriereende.

Heute, knapp ein Jahr später, kann der Kolumbianer wieder lachen. Nach dem wohl dunkelsten Moment seiner Profikarriere ist der Rekonvaleszent "total glücklich und froh", zurück im Kreis der Mannschaft und bei voller Gesundheit zu sein.

Meine Mitspieler haben mich immer fühlen lassen, dass ich ein Teil des Teams bin.Elkin Soto

Die schlimme Verletzung habe beim 35-Jährigen nicht nur physischen, sondern vor allem "emotionalen Schmerz" ausgelöst. Schmerzen, die der Linksfuß in positive Energie umgewandelt hat. "Es war nach der Verletzung sehr wichtig, positiv zu denken", sagt er: "Aber ich hatte nie vor, das Handtuch zu werfen." Diese Stehauf-Mentalität sei vor allem auf das gesunde Innenleben der Mannschaft zurückzuführen, wie Soto verrät: "Meine Mitspieler haben mich immer fühlen lassen, dass ich ein Teil des Teams bin, der Kontakt zu den Jungs ist nie abgerissen."

Nach Operation, monatelanger Reha und ebenso langem Aufbautraining wieder der Lieblingstätigkeit auf dem Rasen nachgehen zu können, empfindet Soto als "spezielle Motivation, dem Verein und den Fans gegenüber Danke zu sagen." Fast eine Dekade seines Berufslebens verbrachte der Publikumsliebling bei den Rheinhessen, ist zur absoluten Identifikationsfigur avanciert. Ein möglicher Kurzeinsatz am 34. Spieltag im Heimduell mit Hertha BSC als Happy End einer mehr als einjährigen Leidensgeschichte? "Das würde ich abfeiern, es wäre eine sehr große Sache für mich und das ganze Umfeld."

Training mit Einschränkungen

Von allzu hohen Erwartungen an eine baldige Rückkehr seines Schützlings sieht Trainer Martin Schmidt jedoch ab: "Elkin ist noch nicht wettbewerbsfähig, auf einem ganz anderem Niveau als die anderen Spieler", so der Coach. Konditionell und kräftemäßig präsentiert sich die Nummer 19 zwar bereits auf Augenhöhe mit den Kollegen, nach einer Woche Teamtraining fehlt Soto naturgemäß noch der Rhythmus. In den Übungseinheiten absolviert er das volle Programm - mit Einschränkungen. So wird das Mainzer Urgestein noch nicht in Zweikämpfe verwickelt, agiert in Spielsituationen als einer von drei Verbindungsspielern zwischen zwei Teams.

Gebührender Abschied gegen Hertha BSC?

Dennoch: Ein Kurzeinsatz Sotos gegen die Hertha ist nicht ausgeschlossen, zumal er diesen als gebührenden Abschied nutzen könnte. Der Spieler möchte - nach einjähriger Verspätung - mit Frau und Kindern nach Kolumbien zurückkehren. "Der Großteil meiner Familie lebt dort. Ich möchte, dass meine Kinder bei den Großeltern erwachsen werden." Einen Termin bei der Umzugsfirma hat Soto vorsichtshalber noch nicht ausgemacht.

Maximilian Müller

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 

9 Leserkommentare

Zwickstift
Beitrag melden
29.04.2016 | 20:59

Ein HOCH!!! auf Soto

Hab ihn imer gern spielen gesehen.
Ein schönes Beispiel für Fußballromantik.
Nach der Verletzung[...]
Kopperle
Beitrag melden
29.04.2016 | 19:16

@chief11

...dem gibt es nix hinzuzufügen...ein untadeliger Sportsmann, dem es nur das Beste für[...]
illuminaut
Beitrag melden
29.04.2016 | 19:16

Ob Einsatz oder nicht, Elkin wird gebührend verabschiedet werden mit einer Humba auf dem Zaun, wie es [...]
jokermainz
Beitrag melden
29.04.2016 | 18:17

HUMBA für ELKIN

... ich freue mich riesig, dass es Elkin Soto vergönnt sein wird, in der Coface Arena einen glamourösen [...]
nocity2006
Beitrag melden
29.04.2016 | 16:49

super. elkin soto!

am letzten spieltag wird es hoffentlich zur einwechslung und dann mindestens zu alter bruchweg-lautstärke [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Soto

Vorname:Elkin
Nachname:Soto
Nation: Kolumbien
Verein:Once Caldas Manizales
Geboren am:04.08.1980

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FSV Mainz 05
Gründungsdatum:16.03.1905
Mitglieder:13.500 (01.07.2017)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Isaac-Fulda-Allee 5
55124 Mainz
Telefon: (0 61 31) 37 55 00
Telefax: (0 61 31) 37 55 033
E-Mail: info@mainz05.de
Internet:http://www.mainz05.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine