Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.04.2016, 13:07

Der Schweizer als Trainings-Schiedsrichter

Schmidt: "Manchmal produzierst du extra etwas"

Wie man trainiert, so spielt man, lautet eine Fußballweisheit. Insofern ist es kein Wunder, dass der 1. FSV Mainz 05 überraschend im Kampf um Europa mitmischt. Die Spannung bei den Übungseinheiten ist greifbar. Auch, weil Martin Schmidt als Schiedsrichter in Trainingsspielen manchmal bewusst provoziert.

Der Mainzer Trainer Martin Schmidt
Stellt sich im Training gerne mal bisschen "blind": Der Mainzer Coach Martin Schmidt.
© Getty ImagesZoomansicht

"Manchmal produzierst du auch extra irgendwas, um ein Team zu wecken", erklärt der Trainer der Rheinhessen. Was der 49-Jährige damit meint: Den Ehrgeiz einer Mannschaft im Trainingsspiel anzustacheln, vielleicht sogar durch bewusste Fehlentscheidungen. "Wenn sich ein Team nicht wehrt, wenn ich übersehe, dass einer drei statt der erlaubten zwei Kontakte macht", führt Schmidt Beispiele an.

Dass es auch mal ein Wortgefecht gibt, findet der Coach gut: "Streitkultur gehört dazu, genau wie auch mal laut zu werden. Wenn du so ein Spiel pfeifst und dann beendest und merkst: Viel war nicht drin, weil du kaum aufpassen musstest ..." Schmidt lässt das Satzende offen, was er aber meinen dürfte: Fehlt das Feuer in den Übungseinheiten, fehlt es auch in den Pflichtspielen.

In Mainz kommt das selten vor, was laut dem Schweizer ein Charaktermerkmal ist. Im jüngsten Mittwochstraining beispielsweise drehte ein Team im Abschlussspiel ein 0:3. "Da zeigt sich Mentalität. Da ist Wettkampfcharakter drin, da ist Zweikampfhärte drin, da wird über ein Foul diskutiert und nicht klein beigegeben", lobt Schmidt: "Ich habe das dem Team drin in der Kabine dann auch gesagt: Beim Abschlussspiel war das Niveau hoch, da war schon viel Spielcharakter drin."

Ohnehin konstatiert Schmidt seit seinem Einstieg im Februar 2015: "Man kann vom Anfang bis jetzt eine Steigerung erkennen." Das betreffe auch die Individualität seiner Profis: "Im Sommer war es so, dass von diesem Kader zehn, zwölf immer gut trainiert haben und fünf, sechs etwas wegfielen." Nach so einem Training wie am Mittwoch müsse er sagen: "Da sind alle sehr, sehr engagiert."

Ein gutes Zeichen also für die bevorstehende Aufgabe am Sonntag gegen den 1. FC Köln (17.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de).

Benni Hofmann

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München72:1478
 
2Borussia Dortmund72:3071
 
3Bayer 04 Leverkusen47:3351
 
4Hertha BSC40:3649
 
5Bor. Mönchengladbach59:4745
 
61. FSV Mainz 0542:3945
 
7FC Schalke 0441:4345
 
8VfL Wolfsburg42:4139
 
9FC Ingolstadt 0427:3339
 
101. FC Köln32:3937
 
11SV Darmstadt 9834:4435
 
12Hamburger SV35:4334
 
13TSG Hoffenheim35:4534
 
14FC Augsburg38:4833
 
15VfB Stuttgart46:6033
 
16Werder Bremen42:6131
 
17Eintracht Frankfurt29:4927
 
18Hannover 9626:5421

weitere Infos zu Schmidt

Vorname:Martin
Nachname:Schmidt
Nation: Schweiz
Verein:VfL Wolfsburg


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine