Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
29.03.2016, 12:45

Ex-Nationalkeeper beendet mit 36 Jahren die aktive Karriere

Hildebrand: "Glaube nicht, dass viele bis 35 spielen"

Für die Fans des VfB Stuttgart wird Timo Hildebrand immer einer der Meistermacher aus der Saison 2006/07 bleiben. Seine aktive Laufbahn erklärte der 36-Jährige in einem großen kicker-Interview nun aber für beendet. Bis heute hält der ehemalige deutsche Nationalkeeper immerhin einen Bundesligarekord. Nur Manuel Neuer traut Hildebrand aktuell eine erfolgreiche Rekordjagd zu. Einen verpassten Wechsel zum BVB bereut er indes ungemein.

Hat seine Fußballschuhe an den Nagel gehängt: Ex-Nationaltorhüter Timo Hildebrand.
Hat seine Fußballschuhe an den Nagel gehängt: Ex-Nationaltorhüter Timo Hildebrand.
© imagoZoomansicht

Den Zeitpunkt, an dem Hildebrand seine Fußballschuhe an den Nagel hängt, hält er nicht für verwerflich. "Ich liebe den Fußball nach wie vor, aber ich bin in einem Alter, da darf man auch aufhören", erklärte der 36-Jährige im großen kicker-Interview: "Außerdem ist mir meine Gesundheit sehr wichtig, denn ich möchte auch noch in Zukunft mit meinem kleinen Sohn ein wenig kicken." Ein verständlicher Anspruch, den sich Hildebrand bewahren wollte.

"Als ich mich im April 2015 an der Hüfte operieren ließ, sind wir von einer Pause von drei, vier Monaten ausgegangen. Als es dann immer länger dauerte und die Beschwerden nicht komplett verschwanden, reifte in mir der Entschluss aufzuhören", gestand Hildebrand ein. Ohnehin war es ein Gefühl, das der siebenmalige A-Nationalspieler nicht gut kannte. "Das war meine erste OP, und ich bin glücklich darüber, dass sie erst am Ende meiner Laufbahn kam."

"Wenn es einer schafft, dann Manuel und die Bayern"

Mit Blick auf die Belastung, die die Bundesliga-Profis mittlerweile stemmen müssen, bedauert Hildebrand den von ihm gewählten Zeitpunkt keineswegs. "Ich glaube nicht, dass viele aus der aktuellen Generation bis 35 oder länger spielen werden." Nationalkeeper Manuel Neuer, der jüngst seinen 30. Geburtstag feierte, kann sich das durchaus vorstellen. Nur vor der aktuellen deutschen Nummer eins zittert Hildebrand ein wenig, nur ihm traut er derzeit zu, seinen Bundesliga-Rekord von 885 Minuten ohne Gegentor (Saison 2003/04) anzugreifen. "Wenn es einer schafft, dann Manuel und die Bayern", scheint sich Hildebrand sicher.

Vielleicht war das die unglücklichste Entscheidung, die ich getroffen habe.Timo Hildebrand über eine verpasste Karrierechance

Hildebrands steiler Aufstieg mit dem VfB Stuttgart mündete in der deutschen Meisterschaft 2007, ehe der gebürtige Wormser in Valencia, Hoffenheim, Lissabon, Gelsenkirchen und Frankfurt seine Brötchen verdiente. Speziell der Wechsel nach Hoffenheim, welchen er 2009 sogar einem zu Borussia Dortmund vorzog, geht ihm noch nach: "Vielleicht war das die unglücklichste Entscheidung, die ich getroffen habe. Aber ich wollte gerne zurück in meine Heimat."

Über die macht sich Hildebrand bis heute Gedanken, natürlich allen voran über seine schwäbische Liebe. "Im Grunde genommen steht es mir nicht zu, etwas über die Entwicklung des VfB Stuttgart zu sagen, aber der Verein hat ideale Voraussetzungen", so Hildebrand: "Jetzt ist man aber wieder langsam auf einem guten und stabilen Weg." Ob er je an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrt? "Ich bin mit dem Verein verwurzelt und kann mir gut vorstellen, irgendwann etwas beim VfB zu machen."


Warum mögliche Engagements in den USA und in China scheiterten, Valencia vor allem mit Mobbing verbunden bleibt und wie Hildebrand seine eigene Karriere bewertet - in der Dienstagsausgabe des kicker!

msc/gem

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Neuer

Vorname:Manuel
Nachname:Neuer
Nation: Deutschland
Verein:Bayern München
Geboren am:27.03.1986

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1VfB Stuttgart61:3770
 
2FC Schalke 0453:3268
 
3Werder Bremen76:4066
 
4Bayern München55:4060
 
5Bayer 04 Leverkusen54:4951
 
61. FC Nürnberg43:3248
 
7Hamburger SV43:3745
 
8VfL Bochum49:5045
 
9Borussia Dortmund41:4344
 
10Hertha BSC50:5544
 
11Hannover 9641:5044
 
12Arminia Bielefeld47:4942
 
13Energie Cottbus38:4941
 
14Eintracht Frankfurt46:5840
 
15VfL Wolfsburg37:4537
 
161. FSV Mainz 0534:5734
 
17Alemannia Aachen46:7034
 
18Bor. Mönchengladbach23:4426