Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
27.03.2016, 11:51

TSG-Nachwuchs stark vertreten

Hoffenheimer Überzahl in der U 21

Gleich drei Schalker hatte Trainer U-21-Trainer Horst Hrubesch in seinen Kader für die EM-Qualifikationsspiele gegen die Färöer am Freitag in Frankfurt (4:1) und am Dienstag in Russland berufen (19 Uhr in Rostov am Don). Neben Kapitän Leon Goretzka auch Max Meyer, zudem kehrte Leroy Sané nach seinem Gastspiel bei der A-Nationalmannschaft in den Kreis der U 21 zurück.

Einer von zahlreichen Hoffenheimern in der U 21: Jeremy Toljan, hier im Duell mit Teit Jacobsen (re.).
Einer von zahlreichen Hoffenheimern in der U 21: Jeremy Toljan, hier im Duell mit Teit Jacobsen (re.).
© Getty ImagesZoomansicht

Mittlerweile ist die Schalker Fraktion geschrumpft, weil Goretzkas lädierter Mittelfuß keinen Einsatz zuließ und der Mittelfeldspieler bereits wieder abgereist ist. Doch selbst mit Goretzka stellte Schalke nicht die stärkste Fraktion in der U 21. Denn durch die Nachnominierung von Nadiem Amiri aus der U 20 hatte auch Hoffenheim drei Spieler im Rennen. Während Amiri gegen die Färöer nicht zum Einsatz kam, standen Innenverteidiger Niklas Süle und der rechte Außenverteidiger Jeremy Toljan in der Startelf. Nun hofft Amiri, in Russland sein Debüt in der U 21 feiern zu dürfen.

Auch Schwäbe und Haberer im Aufgebot

Bei genauerer Betrachtung des Aufgebotes fallen freilich zwei weitere Hoffenheimer Talente ins Auge, die die Kraichgauer derzeit allerdings ausgeliehen haben. Torhüter Marvin Schwäbe, der 2014 mit Amiri Deutscher U-19-Meister geworden war, holt sich in der aktuellen Saison beim Drittligisten VfL Osnabrück Spielpraxis und soll im Sommer wieder in das Torhüterteam der TSG aufgenommen werden. Wohl als neue Nummer 2, da sich der Abschied von Jens Grahl anbahnt.

Zudem hat Hoffenheim mit Janik Haberer ein weiteres Eisen im Feuer. Der 21-jährige Offensivspieler, den die Kraichgauer 2014 aus Unterhaching geholt hatten, spielt derzeit beim VfL Bochum um den Aufstieg in die Bundesliga und wird im Sommer ebenfalls wieder in Hoffenheim erwartet. Mit insgesamt fünf Talenten ist damit die TSG Hoffenheim aktuell am stärksten in der deutschen U 21 vertreten.

Ochs auf lange Sicht auch ein Kandidat für die U 21

Und in der U 19 steuerte Philipp Ochs beim 2:1-Sieg im Testspiel gegen Südkorea einen Treffer bei. Im Gegensatz zur TSG, wo der 18-Jährige zuletzt zum Linksverteidiger umfunktioniert wurde, durfte er in der Landesauswahl wieder im gewohnten Offensivbereich ran. Als Zehner in einer 4-2-3-1-Formation. Die U 19 bereitet sich auf die Heim-EM im Sommer vor (11. bis 24. Juli), deren Finale im Sinsheimer Rhein-Neckar-Stadion ausgetragen wird.

Michael Pfeifer

27.03.16
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Der teuerste HSV-Transfer aller Zeiten heißt von: delija10 - 25.07.16, 00:42 - 27 mal gelesen
Der teuerste HSV-Transfer aller Zeiten heißt von: Hoellenvaaart - 25.07.16, 00:23 - 46 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Der neue tägliche kicker Newsletter