Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
27.03.2016, 12:35

Was wird aus dem Bremer Quartett?

Hajrovics Karriereknick: So geht es Werders Leihspielern

Ein Quartett von Werder-Profis spielt in diesem Jahr woanders. Vier Leihspieler, die im Sommer zurück zum Erstligisten kommen. Was mit den Spielern wird, ist noch nicht geklärt. Erst im Mai wird Geschäftsführer Thomas Eichin in allen vier Fällen entscheiden.

Izet Hajrovic
Findet nicht mehr zu alter Form: Eibars Werder-Leihgabe Izet Hajrovic.
© imagoZoomansicht

Gut informiert sind die Bremer über die vier verliehenen Spieler, die in anderen Klubs Spielpraxis sammeln sollen, die ihnen bei Werder nicht geboten werden konnte. Scouts der Grün-Weißen beobachten intensiv das Treiben der Kandidaten, um so auch verfolgen zu können, ob sich die erhoffte Entwicklung bei ihnen eingestellt hat.

"Mit drei Spielern sind wir voll und ganz zufrieden", betont Eichin die erfreuliche Perspektive bei einem Großteil der Aspiranten. Die große Ausnahme bildet, so der Manager erläuternd, Izet Hajrovic, der Bosnier, der auch bei SD Eibar, dem Aufsteiger aus Spanien, kaum eine Rolle spielt und nur ganz selten zum Einsatz kommt. Der Offensivspieler, Starter bei der WM 2014 in Brasilien, erlebt weiter einen kapitalen Karriereknick. Auch die einjährige Ausleihe zu dem Klub auf der iberischen Halbinsel hat ihn nicht weitergebracht. Es ist davon auszugehen, dass die Spanier kein großes Interesse haben, den Nationalspieler zu verpflichten. Werder muss somit eine Lösung finden, da Hajrovic noch einen Vertrag bis 2018 besitzt.

Caldirola: Feste Größe beim SVD

Das Gegenbeispiel liefern gleich alle drei Kollegen, die ihre Gastspiele bei den fremden Klubs erfreulich gestalten. An erster Stelle: Luca Caldirola, der sich beim Bundesliga-Aufsteiger Darmstadt 98 einen Stammplatz erobert und 29 Spiele absolviert hat. Sowohl im Deckungszentrum als auch als Außenverteidiger hat sich der italienische Junioren-Nationalspieler bewährt. Bei Werder läuft sein Kontrakt noch bis 2017. Ob er in der neuen Saison wieder eine Rolle spielt, hängt von vielen Faktoren ab. Hauptsächlich wird es darauf ankommen, ob Papy Djilobodji, die Leihgabe aus Chelsea, bleibt und ob Jannik Vestergaard, der umworbene Däne, nicht verkauft wird. Es könnten sich also offene Planstellen ergeben

Gut verläuft auch die Entwicklung bei den beiden Profis, die Werder im Winter abgegeben für ein halbes Jahr hat. Bei Union Berlin hat Felix Kroos (sechs Spiele, zwei Tore) wieder Spaß am Fußball gefunden. Ebenfalls in der 2. Liga fühlt sich Levent Aycicek wohl: acht Spiele und eine Vorlage bei 1860 München. Das Duo ist ebenfalls noch ein Jahr an Werder gebunden.

"Im Mai schauen, was passiert"

Noch sei es zu früh, bei allen Personalien Urteile zu fällen und Weichen zu stellen, meint Eichin. "Im Mai werden wir schauen, was passiert." Entscheidend ist für den Kaderplaner dabei, "wo wir in der nächsten Saison spielen." Eichin denkt zwar nicht an einen Abstieg, muss indes alle Eventualitäten ein-planen. Soll sagen: In der 2. Liga dürfte es eher wahrscheinlich sein, dass die Leihspieler wieder für Werder aktiv werden müssen.

Hans-Günter Klemm

Tabellenrechner 1.Bundesliga
27.03.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Hajrovic

Vorname:Izet
Nachname:Hajrovic
Nation: Schweiz
  Bosnien-Herzegowina
Verein:Werder Bremen
Geboren am:04.08.1991

weitere Infos zu Caldirola

Vorname:Luca
Nachname:Caldirola
Nation: Italien
Verein:Werder Bremen
Geboren am:01.02.1991

weitere Infos zu F. Kroos

Vorname:Felix
Nachname:Kroos
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Union Berlin
Geboren am:12.03.1991

weitere Infos zu Aycicek

Vorname:Levent
Nachname:Aycicek
Nation: Deutschland
Verein:1860 München
Geboren am:12.02.1994