Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
21.03.2016, 14:31

Darmstadt: Undankbares Spiel für den Keeper

Mathenia zwischen Frust und Stolz

Viel zu tun hatte Christian Mathenia am Samstagnachmittag in Wolfsburg nicht. Der Torhüter des SV Darmstadt 98 musste weniger heikle Aufgaben bestehen, als man vor dem Anpfiff vermutet hätte. Nur drei Torchancen besaß der VfL bis zu jener 93. Spielminute, in der André Schürrle als Spielverderber auftrat.

Christian Mathenia
Undankbar: Der letzte Schuss schlug zum 1:1 für Wolfsburg ein, Darmstadts Keeper Christian Mathenia streckt sich vergeblich.
© imago

Mathenia erlebte undankbare 90 Minuten in Wolfsburg. Im Grunde hätte man auch einen Bierkutscher ins Tor stellen können. Die wenigen nennenswerten, kaum zwingenden Torchancen des VfL gingen am Kasten vorbei. Darmstadts Schlussmann hätte weite Phasen der Partie mit Chips und Cola gemütlich in einem Sitzsack verbringen können, ohne dass ernsthaft etwas angebrannt wäre. Seine Vorderleute verteidigten mit großer Disziplin und viel Leidenschaft - fast hätte das zum ersten Sieg seit dem 2:0-Erfolg in Hoffenheim am 20. Spieltag gereicht.

Doch dann ließ Peter Niemeyer in jener unheilvollen 93. Minute Schürrle zu viel Platz, Sekundenbruchteile und einen unhaltbaren Schuss später war es vorbei mit dem Traum vom nächsten Auswärtssieg. "Das ist sehr bitter. Wir haben in dieser Saison schon öfter Erfahrungen mit Gegentoren in der Nachspielzeit gemacht und sind enttäuscht, dass wir nicht mit drei Punkten nach Hause fahren", rekapitulierte Mathenia. Der Torhüter meinte aber auch: "Hätte uns vorher jemand gesagt, dass wir uns darüber ärgern, wenn wir in Wolfsburg keine drei Punkte holen, dann hätte ich denjenigen ausgelacht und für verrückt erklärt. Ein Unentschieden hätten wir zu 100 Prozent unterschrieben."

Doch so war die Enttäuschung verständlicherweise bei allen Beteiligten zu spüren. Umwerfen lassen werden sich die Lilien vom späten Genickschlag indes nicht. Der Saisonverlauf zeigt, dass die Mannschaft Rückschläge gut verarbeiten kann. Und so werden das Trainerteam und die Profis versuchen, die positiven Aspekte mit ins nächste Spiel gegen den VfB Stuttgart zu nehmen. "Die Jungs haben ihr letztes Hemd gegeben und einen großartigen Fight geliefert. Ich bin stolz auf die Mannschaft. Man hat gesehen, dass wir von der ersten bis zur letzten Minute alles rausgehauen haben", konstatierte Mathenia zufrieden.

Die Basis stimmt, um die noch nötigen Zähler für den Klassenerhalt zu sammeln.

Julian Franzke

Tabellenrechner 1.Bundesliga
21.03.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Mathenia

Vorname:Christian
Nachname:Mathenia
Nation: Deutschland
Verein:SV Darmstadt 98
Geboren am:31.03.1992

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München65:1369
 
2Borussia Dortmund64:2664
 
3Hertha BSC37:2748
 
4FC Schalke 0439:3544
 
5Bor. Mönchengladbach54:4442
 
6Bayer 04 Leverkusen39:3342
 
71. FSV Mainz 0535:3341
 
8VfL Wolfsburg39:3438
 
91. FC Köln28:3433
 
10FC Ingolstadt 0423:3133
 
11VfB Stuttgart43:5432
 
12Hamburger SV31:3831
 
13SV Darmstadt 9828:4128
 
14Werder Bremen36:5428
 
15FC Augsburg33:4327
 
16TSG Hoffenheim30:4327
 
17Eintracht Frankfurt29:4327
 
18Hannover 9622:4917