Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
20.03.2016, 12:04

HSV im Abstiegskampf

Hunt - missglücktes Jubiläum

Die Zahlen klingen nach einer runden Sache. Im 250. Bundesligaspiel gelang Aaron Hunt am Samstag gegen Hoffenheim sein 50. Treffer im Oberhaus - und doch war es ein missglücktes Jubiläum. Weil die persönlichen Zahlen nicht zu denen des HSV passen. Und der Dino seit dem 1:3 gegen die Kraichgauer schon wieder ums Überleben kämpfen muss. "Wir sind jetzt wieder mittendrin, unser Vorsprung ist geschmolzen", weiß der Jubilar.

HSV-Profi Aaron Hunt
50 Tore in 250 Bundesligaspielen: HSV-Profi Aaron Hunt.
© imagoZoomansicht

Verantwortlich für die endgültige Rückkehr in den Abstiegskampf macht der Regisseur die Abschlussschwäche. "Wenn wir die Chancen, die wir zuletzt in Leverkusen und auch gegen Hoffenheim nicht machen, können wir in der Bundesliga kein Spiel gewinnen." Tatsächlich verzeichnete der HSV mit 24 Versuchen am Samstag einen Torschuss-Rekord in dieser Spielzeit, ließ jedoch auch hochkarätige Gelegenheiten zu, weil er - zum wiederholten Mal - nicht nur vor dem gegnerischen, sondern auch dem eigenen Tor nachlässig agierte: Gotoku Sakai hob vor dem Elfmeter zum 0:1 das Abseits auf, Cleber lieferte im Aufbauspiel einmal mehr reichlich Kostproben, weshalb Bruno Labbadia nur im Notfall auf ihn setzt und Matthias Ostrzolek kassierte in dieser prekären Situation seine fünfte Gelbe Karte wegen Meckerns - aus genau diesem Grund hatte am Wochenende Nicolai Müller pausieren müssen. Die Frage, ob allen der Ernst der Lage beim Relegations-Double-Gewinner bewusst ist, erscheint zwingend angebracht.

Inzwischen ist das Dilemma, in dem sich der HSV befindet, in der Tabelle ablesbar. Nur vier Zähler trennen die Hanseaten noch vom Direkt-Abstieg. Albin Ekdal sagt: "Wir sind nicht in der Situation, in der wir sein wollen." Und das selbst verschuldet. Der Schwede, im Vorjahr mit Cagliari aus Italiens Serie A abgestiegen, sagt: "Diese Situation ist nicht neu für die Mannschaft und auch nicht für mich." Allein das macht die Lage nicht besser.

Sebastian Wolff

 
Seite versenden
zum Thema

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München65:1369
 
2Borussia Dortmund64:2664
 
3Hertha BSC37:2748
 
4FC Schalke 0439:3544
 
5Bor. Mönchengladbach54:4442
 
6Bayer 04 Leverkusen39:3342
 
71. FSV Mainz 0535:3341
 
8VfL Wolfsburg39:3438
 
91. FC Köln28:3433
 
10FC Ingolstadt 0423:3133
 
11VfB Stuttgart43:5432
 
12Hamburger SV31:3831
 
13SV Darmstadt 9828:4128
 
14Werder Bremen36:5428
 
15FC Augsburg33:4327
 
16TSG Hoffenheim30:4327
 
17Eintracht Frankfurt29:4327
 
18Hannover 9622:4917