Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
19.03.2016, 23:27

Frankfurt gewinnt, rutscht aber auf Platz 17

Ben-Hatira: "Es war einfach nur instinktiv"

Das zweite Spiel der Frankfurter unter dem neuen Trainer Nico Kovac war ein eminent wichtiges im Abstiegskampf - und dieses konnte gegen Hannover 96 knapp gewonnen werden. Der Sieg allerdings kam trotz zahlreicher Möglichkeiten glücklich zustande. Dem Siegtreffer durch Änis Ben-Hatira ging eine Abseitsposition voraus. Das war den Frankfurtern aber am Ende egal.

Tor beim Startelfdebütfür Frankfurt: Änis Ben Hatira.
Tor beim Startelfdebütfür Frankfurt: Änis Ben Hatira.
© Getty ImagesZoomansicht

"Wir sind glücklich, dass wir dieses wichtige Spiel gewonnen haben. Die Punkte aus den Heimspielen müssen wir mitnehmen", sagte Nico Kovac nach seinem ersten Dreier als Bundesligatrainer. "Die Mannschaft hat heute den Willen gezeigt", betonte der Kroate. "So kommen wir da unten raus", ist der 44-Jährige überzeugt.

Sicher, zahlreiche Gelegenheiten boten sich der Eintracht über die gesamte Partie hinweg. Doch es war eine Szene, die am Ende die Entscheidung brachte - und die Hannoveraner Gemüter erregte: Bei einem Angriff in der 33. Minute über die rechte Seite landete der Ball über Timothy Chandler bei Stefan Aigner, der sich beim Abspiel - schwer zu erkennen - im Abseits befand. Dieser leitete das Leder weiter auf Ben-Hatira, der im Anschluss aus spitzem Winkel zur Führung vollendete. Schiedsrichter Wolfgang Starks Pfeife blieb stumm. "Es war einfach nur instinktiv", erinnerte sich der Offensivmann, der erstmals in Frankfurt in der Startelf stand, im Sky-Interview. "Ich habe einfach nur spekuliert, ob der Ball noch zu mir kommt und wusste aus dem Augenwinkel ungefähr, wo das Tor steht, und habe es dann versucht mit dem schwachen Rechten. Ist dann Gott sei Dank reingegangen."

Bundesliga, 27. Spieltag

Ein gelungener Einstand, denn sein Tor beendete eine acht Spiele andauernde Durststrecke ohne Sieg. "In erster Linie ist der Sieg ganz ganz wichtig für die Mannschaft, für den Kopf und auch für den Weg im Abstiegskampf", sagt der zehnmalige tunesische Nationalspieler. Und dort befindet sich die Eintracht nach wie vor. Zwar stockte die SGE ihr Punktekonto auf 27 Zähler auf und distanzierte Schlusslicht Hannover (17) weiter, dennoch steht aktuell Rang 17 zu Buche - weil Konkurrent Hoffenheim sich derzeit im Aufwind befindet und sein Spiel ebenfalls gewann.

Doch der Erfolg macht Mut, Frankfurt hätte durchaus weitere Treffer erzielen können. Besonders Ben-Hatira hatte weitere Gelegenheiten, die er eigentlich nutzen muss, aber zweimal mangelte es am Abschluss. "Ich hätte gerne die anderen Tore noch gemacht", haderte der 27-Jährige und will weiter an sich arbeiten. Nun gelte es, die zwei Wochen zu nutzen, um sich auf das Spiel beim FC Bayern vorzubereiten. Für die verbleibenden sieben Spiele "wollen wir nur auf uns schauen", so Ben-Hatira. "Darauf kommt es an. Wenn wir punkten, können die anderen tun, was sie wollen."

kid

Tabellenrechner 1.Bundesliga
19.03.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ben-Hatira

Vorname:Änis
Nachname:Ben-Hatira
Nation: Deutschland
  Tunesien
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:18.07.1988

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München65:1369
 
2Borussia Dortmund64:2664
 
3Hertha BSC37:2748
 
4FC Schalke 0439:3544
 
5Bor. Mönchengladbach54:4442
 
6Bayer 04 Leverkusen39:3342
 
71. FSV Mainz 0535:3341
 
8VfL Wolfsburg39:3438
 
91. FC Köln28:3433
 
10FC Ingolstadt 0423:3133
 
11VfB Stuttgart43:5432
 
12Hamburger SV31:3831
 
13SV Darmstadt 9828:4128
 
14Werder Bremen36:5428
 
15FC Augsburg33:4327
 
16TSG Hoffenheim30:4327
 
17Eintracht Frankfurt29:4327
 
18Hannover 9622:4917

weitere Infos zu Kovac

Vorname:Niko
Nachname:Kovac
Nation: Kroatien
Verein:Eintracht Frankfurt

Vereinsdaten

Vereinsname:Eintracht Frankfurt
Gründungsdatum:08.03.1899
Mitglieder:35.000 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Schwarz-Weiß
Anschrift:Mörfelder Landstraße 362
60528 Frankfurt/Main
Telefon: 0800 - 7431899
Telefax: (0 69) 95 50 31 10
E-Mail: info@eintrachtfrankfurt.de
Internet:http://www.eintracht.de