Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
18.03.2016, 16:18

Frankfurt: Stendera kehrt zurück - Kritik an Seferovic

Kein Risiko bei Meier - Kovac und der Psychotrick

Seit acht Spielen wartet Eintracht Frankfurt nun schon auf einen Sieg, an der Negativserie konnte auch Niko Kovac bei seinem Debüt in Mönchengladbach (0:3) nichts ändern. Vorerst: Im Abstiegskrimi gegen Hannover am Samstag (LIVE! ab 18.30 Uhr bei kicker.de) will der Berliner mit kroatischen Wurzeln seinem Team das Sieger-Gen, das er ein bisschen stolz das "Balkan-Gen" nennt, einimpfen. Und das trotz des erneuten Ausfalls von Alex Meier.

Niko Kovac und Marc Stendera
Neue Option für das Kellerduell: Eintracht-Coach Niko Kovac kann wieder auf Marc Stendera zählen.
© imagoZoomansicht

Der 33 Jahre alte Kapitän, mit zwölf Saisontreffern der erfolgreichste Profi der Hessen, plagt sich noch immer mit einer Knieverletzung (Einriss des Hoffa-Fettkörperchens) herum. "Alex ist noch nicht soweit, dass er schmerzfrei und richtig gut trainieren kann. Wir wollen kein Risiko eingehen", sagte Kovac. Auch Slobodan Medojevic (Achillessehnen-Probleme) und Luca Waldschmidt (Bronchitis) fallen aus.

Meiers Vertreter heißt Haris Seferovic. Doch der Schweizer kommt einfach nicht in Tritt, der letzte seiner drei Saisontreffer liegt fast vier Monate zurück. Wie schon Vorgänger Armin Veh bemängelte auch Kovac die Körpersprache des Angreifers mit Ladehemmung. Es gehe nicht, dass einer im Spiel "abwinkt, lamentiert oder stehen bleibt", sagte der Coach in Bezug auf das Gladbach-Spiel: "Seine Gestik hat mir nicht gefallen." Die richtige Mentalität für den Abstiegskampf müsse sich das Team laut Kovac übrigens auf dem Trainingsplatz holen, "denn die kann man nicht im Supermarkt kaufen".

Platzwechsel: Kovac will näher bei den Fans sein

Doch ein wenig nachhelfen will Kovac dann doch - und zwar mittels eines Psychotricks: Auswechselspieler, Betreuer- und Trainer-Team der Frankfurter werden nicht wie üblich auf der linken Bank Platz nehmen, sondern auf der von der Haupttribüne aus gesehen rechten Bank. "Da sind wir unseren Fans in der Kurve näher. Das ist ein Zeichen, ich erhoffe mir dadurch einen Impuls", meinte der Coach, der von einem "Endspiel" nichts wissen wollte. "Das ist ein wichtiges Spiel. Wir wollen das auch unbedingt gewinnen. Aber sollten wir das nicht schaffen, haben wir danach immer noch genug Spiele, um den Klassenerhalt zu schaffen."

Gefallen dürfte Kovac vor seiner Heimpremiere die Rückkehr von Mittelfeld-Strippenzieher Marc Stendera, der 20-Jährige ist nach einem Muskelfaserriss in den Adduktoren wieder einsatzbereit. "Jedem ist der Ernst der Lage bewusst", meinte Stendera, "uns helfen nur drei Punkte". Und: "Wir werden diese drei Punkte auch holen." Spätestens mit Stenderas Rückkehr sollten auch die Tage von Allrounder Marco Russ als Sechser gezählt sein, er wird wieder in der Innenverteidigung auflaufen. Winter-Neuzugang Änis Ben-Hatira soll auf dem linken Flügel agieren.

las

Wissenswertes zum Abstiegskracher
Tasmania, Torflauten und Rekord-Männer
Stendera, Kiyotake und Schaaf (v.li.)
Brisanz

Zum 50. Mal kreuzen Eintracht Frankfurt und Hannover 96 die Klingen in der Bundesliga. Es ist ein brisantes Duell, zumal beide Mannschaften derzeit ums nackte Überleben kämpfen. Spezielle Geschichten Fakten zum Abstiegskracher...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
18.03.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Meier

Vorname:Alexander
Nachname:Meier
Nation: Deutschland
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:17.01.1983

weitere Infos zu Stendera

Vorname:Marc
Nachname:Stendera
Nation: Deutschland
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:10.12.1995

weitere Infos zu Seferovic

Vorname:Haris
Nachname:Seferovic
Nation: Schweiz
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:22.02.1992

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München65:1369
 
2Borussia Dortmund64:2664
 
3Hertha BSC37:2748
 
4FC Schalke 0439:3544
 
5Bor. Mönchengladbach54:4442
 
6Bayer 04 Leverkusen39:3342
 
71. FSV Mainz 0535:3341
 
8VfL Wolfsburg39:3438
 
91. FC Köln28:3433
 
10FC Ingolstadt 0423:3133
 
11VfB Stuttgart43:5432
 
12Hamburger SV31:3831
 
13SV Darmstadt 9828:4128
 
14Werder Bremen36:5428
 
15FC Augsburg33:4327
 
16TSG Hoffenheim30:4327
 
17Eintracht Frankfurt29:4327
 
18Hannover 9622:4917