Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
17.03.2016, 11:55

Frankfurt: Nur Berger hatte im Abstiegskampf Erfolg

Feuerwehrmann wider Willen: Kovac und seine Ahnen

Der Eintracht droht der fünfte Abstieg der Geschichte. Ein Trainerwechsel mitten in der Rückrunde sollte seit dem ersten Abrutschen in die Zweitklassigkeit 1996 immer mal wieder der Rettungsanker sein. Dreimal ging es schief. Lediglich Jörg Berger taugt für Niko Kovac als Vorbild. Wobei der neue SGE-Coach eigentlich kein Feuerwehrmann sein möchte. So lief der Abstiegskampf der Eintracht in den vergangenen 20 Jahren:

Dragoslav Stepanovic (1996):

Glücklose zweite Amtszeit: Dragoslav Stepanovic.
© imago

Unter dem Kulttrainer, der die Eintracht 1992 fast zur Meisterschaft geführt hätte, erfolgte vor 20 Jahren der erste Abstieg. "Stepi" übernahm Frankfurt nach 25 Spieltagen auf Platz 15 (26 Punkte), holte mit ihr in neun Spielen nur noch sechs Zähler (0,67 pro Spiel) und landete im Schlussklassement auf Rang 17.


Jörg Berger (1999):

Ich will Feuerwehrmann werden: Jörg Berger.
© imago

Er ist das Vorbild der Feuerwehrmann-Gilde. Aus nur sieben Spielen holte die Mannschaft vor 17 Jahren 14 Punkte und verbesserte sich vom 17. auf den 15. Platz (37 Zähler). Positiv aus der Rolle fiel auch Felix Magath, der die Mannschaft im darauffolgenden Winter von Berger als Tabellensiebzehnter übernahm. Von den elf Punkten wurden noch zwei wegen Lizenzverstößen abgezogen. Magath führte das Team vor elf Jahren trotzdem zum Klassenverbleib (39 Punkte), hatte dafür aber eine komplette Halbserie Zeit.


Friedel Rausch (2001):

Friedel Rausch
Es reichte nicht: Friedel Rausch.
© imago

Der Nachfolger von Rolf Dohmen und Armin Kraaz - das Duo hatte Anfang Januar Felix Magath beerbt - hatte wie Daum sieben Spiele, in denen Rausch sechs Punkte holte (0,86 im Schnitt). Mit 35 Zählern landete die SGE vor 15 Jahren in der Abschlusstabelle auf Rang 17, bei Dienstantritt war sie 15. gewesen.


Willi Reimann (2004):

Willi Reimann
Container-Coach: Willi Reimann.
© imago

Seinerzeit hielt die SGE an ihrem Trainer fest, sieht man einmal davon ab, dass er eine Fünf-Spiele-Sperre verbüßen musste und in einem Bau-Container residierte, während Assistent Jan Kocian an der Seitenlinie coachte. Das Festhalten half nichts, mit 32 Punkten reichte es für den Aufsteiger vor zwölf Jahren nur zum drittletzten Platz.


Christoph Daum (2011):

Katastrophaler Punkteschnitt: Christoph Daum.
Katastrophaler Punkteschnitt: Christoph Daum.
© imago

Der ehemalige Stuttgarter Meistertrainer übernahm Frankfurt mit 31 Punkten als Tabellenvierzehnten von Michael Skibbe, holte in sieben Spielen aber nur noch drei Zähler und stieg als 17. ab. Der Punkteschnitt betrug katastrophale 0,48 Zähler. Ähnlich wie Kovac kam Daum als großer Motivator, sollte die Mannschaft wachrütteln. Vor fünf Jahren waren die Leistungsträger Ioannis Amanatidis, Chris und Alex Meier verletzt. Aktuell schlägt sich die Eintracht mit ähnlichen Problemen herum.


Niko Kovac (2016):

Niko Kovac
Mindestens 12 Punkte als Ziel: Niko Kovac.
© imago

Ihm bleiben nach dem 0:3 in Gladbach noch acht Spiele. "Wir brauchen mindestens zwölf Punkte", sagt er vor seinem Heimdebüt. Die will er vor allem gegen die direkten Konkurrenten Hannover (H), Hoffenheim (H), Darmstadt (A) und Bremen (A) sowie beim Derby gegen Mainz (H) holen. Gegen Bayern (A), Leverkusen (A) und Dortmund (H) sind die Erfolgsaussichten gering. Gelingt der Klassenerhalt, kann Kovac, dessen Vertrag bis 2017 nur für die erste Liga gilt, mit der Aufbauarbeit starten. Anderenfalls war er bei seiner ersten Bundesligastation nur ein Feuerwehrmann.

Michael Ebert

Wer ist wie lange gebunden?
So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer
Markus Weinzierl, Carlo Ancelotti, Peter Stöger und Dirk Schuster.
So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer

Das Trainerkarussell in der Bundesliga dreht sich. Markus Weinzierl wechselt von Augsburg nach Schalke, Dirk Schuster von Darmstadt nach Augsburg. Doch wie lange laufen ihre Verträge beim neuen Arbeitgeber? Und wie lange laufen die Arbeitspapiere ihrer Kollegen? Und seit wann betreuen sie ihre Mannschaft? Klicken Sie sich durch die kicker-Bildergalerie...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
17.03.16
 
Seite versenden
zum Thema

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München65:1369
 
2Borussia Dortmund64:2664
 
3Hertha BSC37:2748
 
4FC Schalke 0439:3544
 
5Bor. Mönchengladbach54:4442
 
6Bayer 04 Leverkusen39:3342
 
71. FSV Mainz 0535:3341
 
8VfL Wolfsburg39:3438
 
91. FC Köln28:3433
 
10FC Ingolstadt 0423:3133
 
11VfB Stuttgart43:5432
 
12Hamburger SV31:3831
 
13SV Darmstadt 9828:4128
 
14Werder Bremen36:5428
 
15FC Augsburg33:4327
 
16TSG Hoffenheim30:4327
 
17Eintracht Frankfurt29:4327
 
18Hannover 9622:4917