Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
11.03.2016, 17:48

Nur gegen den Rekordmeister fehlten bisher acht Spieler

Gegen Bayern sind die meisten Spieler gelbgesperrt

Vor der Partie gegen den FC Bayern holten sich im Laufe dieser Saison bereits acht Spieler eine Gelbsperre ab. Gegen Borussia Dortmund und den Hamburger SV immerhin sechs. Noch gar keiner war gegen 1899 Hoffenheim, Werder Bremen und den 1. FSV Mainz 05 gesperrt.

Rausch sieht gegen Leverkusen Gelb
War einer von fünf gelbgesperrten Darmstädtern gegen Bayern: Konstantin Rausch.
© imagoZoomansicht

Alfredo Morales machte den Anfang. Am 15. Spieltag sah der US-Nationalspieler in Diensten des FC Ingolstadt beim 1:1 gegen Hoffenheim die fünfte Gelbe Karte und war am darauffolgenden Wochenende in München gesperrt.

Gleich fünf Gelbsperren gab es für Darmstadt 98 am 21. Spieltag beim 1:2 gegen Leverkusen: Jerome Gondorf, Aytac Sulu, Marcel Heller und Konstantin Rausch sahen die fünfte Gelbe der Saison, Peter Niemeyer gar die zehnte - alle fielen wenige Tage später in München aus. Wegen der ungewöhnlichen Häufung stellte der DFB-Kontrollausschuss Vorermittlungen an, er konnte aber keine Beweise finden und verzichtete deshalb auf die Eröffnung eines Verfahrens.

Als bisher letzte "erwischte" es am vergangenen Wochenende die Bremer Clemens Fritz und Zlatko Junuzovic: Beim 4:1 gegen Hannover sahen sie die zehnte bzw. fünfte Gelbe und fehlen morgen, na wo den wohl? In München! Heute gaben sie vor dem DFB-Sportgericht die Schummelei zu. Das Geständnis bewahrte sie vor einer Sperre, sie wurden zu je 20.000 Euro Geldstrafe verurteilt.

Dortmund und der HSV profitierten je sechsmal

Die Abfrage der kicker-Datenbank zeigt, dass gegen die Bayern in dieser Saison acht Spieler gelbgesperrt waren, gegen Dortmund und den HSV sechs. Bayer Leverkusen kam fünfmal in den Genuss, dass ein Spieler des Gegners aus diesem Grund fehlte. Mit je drei Sperren beim Gegner folgen dahinter Borussia Mönchengladbach, Ingolstadt und der VfB Stuttgart.

Je zweimal hatten Hertha BSC, der FC Augsburg, Hannover 96, der 1. FC Köln, Schalke 04, Eintracht Frankfurt und der VfL Wolfsburg durch Gelbsperren beim Gegner kleine Vorteile, einmal der SV Darmstadt 98. Am Ende des Rankings liegen Hoffenheim, Bremen und Mainz, die noch von keiner Gelbsperre profitierten.

Michael Ebert

Otze, Eckes & die Försters
Gelb-Trickser: Das sind Junuzovics Vorgänger
Zlatko Junuzovic, Konstantin Rausch, Neymar und Frank Ordenewitz
Junuzovics Vorgänger: Otze, Eckes & die Försters

Am Freitag müssen sich Zlatko Junuzovic und Clemens Fritz vor dem Sportgericht des DFB erklären. Die beiden Bremer sollen sich gegen Hannover ihre Gelben Karten absichtlich abgeholt haben, um gegen Bayern München ihre Sperren abzusitzen. Vergleichbare Fälle gab es schon zuvor - und auch ein aktueller Superstar griff angeblich in die Trickkiste.
© imago/picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München64:1366
 
2Borussia Dortmund61:2561
 
3Hertha BSC35:2645
 
4Bor. Mönchengladbach53:4242
 
5FC Schalke 0437:3441
 
61. FSV Mainz 0534:3240
 
7Bayer 04 Leverkusen37:3339
 
8VfL Wolfsburg38:3337
 
91. FC Köln28:3333
 
10FC Ingolstadt 0422:2933
 
11VfB Stuttgart43:5232
 
12Hamburger SV30:3531
 
13FC Augsburg32:4027
 
14SV Darmstadt 9827:4027
 
15Werder Bremen35:5327
 
16Eintracht Frankfurt28:4324
 
17TSG Hoffenheim27:4224
 
18Hannover 9622:4817