Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
09.03.2016, 17:46

Der Argentinier ist die Stimmungskanone im Team

Insua und das Land des Lächelns

Acht Spiele ist die Rückrunde alt und schon haben die Stuttgarter mit 16 Zählern einen mehr als in der gesamtem Hinrunde mit ihren 17 Partien auf dem Konto. Tabellenplatz elf, sieben Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und zehn auf den ersten Abstiegsplatz - Stuttgart liegt im Moment im Land des Lächelns. Entsprechend gut gelaunt präsentieren sich die Schwaben ihren Trainingsbeobachtern in diesen Tagen. Ganz vorne dabei: Emiliano Insua.

Emiliano Insua, VfB Stuttgart
Er macht dem VfB Stuttgart richtig Spaß: Emiliano Insua.
© imagoZoomansicht

Der Sommerneuzugang, der über Atletico Madrid von Rayo Vallecano, an das er ausgeliehen war, ablösefrei zum VfB kam, ist die Stimmungskanone im Team. Egal, ob er Selfie-Fotos mit der Familie oder den Kollegen auf Instagram, Facebook oder Twitter postet; egal, ob er sich im Training von Georg Niedermeier tragen lässt oder mit einem ohrenbetäubenden Lachen einen Fehlschuss der Mitspieler kommentiert - Insua steht immer die Fröhlichkeit ins Gesicht geschrieben.

Dieselbe Freude, die er seit Saisonbeginn den Fans und Verantwortlichen in Stuttgart bereitet. Für Robin Dutt ist der Linksverteidiger "nicht mehr wegzudenken" aus dem aktuellen VfB-Team. Nicht nur als Spieler, der sich auf der linken Abwehrseite unersetzlich gemacht hat. "Auch als Typ. Er macht richtig Spaß", sagt der Sportvorstand und meint damit mehr als nur den Spaß, den der Verteidiger als Spaßvogel verbreitet. "Emiliano bringt eine gute Mischung zwischen Sachlichkeit und Emotionalität mit."

Insua nun defensiv kontrollierter

Und mittlerweile auch die richtige Mischung aus Offensive und Defensive auf den Rasen. Unter Trainer Alexander Zorniger war der frühere Mittelfeldspieler überaus risikofreudig nach vorne geprescht, ohne sich an taktische Anweisungen zu halten. Den Gegnern gefiel's, hatten sie doch dadurch freie Fahrt. Unter Jürgen Kramny hat Insua sein Spiel neu, defensiv kontrollierter aber keineswegs offensiv zurückhaltender ausgerichtet. Dazu kommt das fast schon perfekte Zusammenspiel mit Filip Kostic. Glückliches Stuttgart.

Der Serbe hat seinerseits durch die konsequentere Absicherung durch seinen argentinischen Kollegen zu neuer Wucht und Gefahr gefunden. Sechs Tore erzielten die Stuttgarter in der Rückrunde nach Ecken, fünf davon trat Kostic, eine Alexandru Maxim. Insgesamt wurden in der bisherigen Saison acht Tore so vorbereitet. Der Topwert der Liga vor Schalke und Bremen, die jeweils siebenmal auf diesem Weg zum Torjubel kamen.

George Moissidis

Tabellenrechner 1.Bundesliga
09.03.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Insua

Vorname:Emiliano
Nachname:Insua
Nation: Spanien
  Argentinien
Verein:VfB Stuttgart
Geboren am:07.01.1989

weitere Infos zu Kramny

Vorname:Jürgen
Nachname:Kramny
Nation: Deutschland
Verein:VfB Stuttgart