Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
06.03.2016, 12:06

Co-Trainer Reiner Geyer übernimmt zunächst

Veh ist weg, Frankfurt kündigt schnelle Nachfolge an

Wie die Frankfurter Eintracht am Sonntagvormittag bekanntgab, haben der Vorstand und der Aufsichtsrat nach intensiven Beratungen beschlossen, Armin Veh von seinem Posten als Cheftrainer freizustellen. Co-Trainer Reiner Geyer übernimmt zunächst das Training. Über eine Nachfolge von Veh werde der Vorstand von Eintracht Frankfurt zeitnah entscheiden.

Nicht mehr länger Trainer der Frankfurter Eintracht: Armin Veh.
Nicht mehr länger Trainer der Frankfurter Eintracht: Armin Veh.
© imago

"Die Trennung ist uns sehr schwer gefallen, denn Armin Veh hat bis zuletzt unser Vertrauen gehabt. Dennoch wollen wir mit einem Trainerwechsel der Mannschaft im Abstiegskampf einen wichtigen Impuls geben, damit wir den Klassenerhalt schaffen. Eintracht Frankfurt dankt Armin Veh für seine Arbeit", wird Frankfurts Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen in einer Vereinsmitteilung zitiert.

"Wir wollen zeitnah einen neuen Trainer verpflichten", sagte Bruchhagen am Sonntag in Frankfurt am Main. Der neue Übungsleiter soll bereits am kommenden Samstag beim Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach auf der Bank sitzen. "Das ist unsere Absicht", so Bruchhagen.

Zugleich soll der neue Trainer nicht nur die Mission Klassenverbleib schaffen, sondern langfristig in Frankfurt tätig sein. "Es ist schon unser Ziel, einen Trainer zu finden, der viele Ziele erreicht. Nämlich dass er den Klassenerhalt schafft und dann in der Struktur und in der Zusammenstellung der Mannschaft für die neue Saison eine entscheidende Rolle spielt."

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 06.03., 15:03 Uhr
Comeback gescheitert - Eintracht entlässt Veh
Das jähe Ende eines Trainer-Comebacks. Armin Veh ist in Frankfurt gescheitert und hinterlässt die Eintracht auf einem Relegationsplatz. Die Geschichte einer Entlassung.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Veh startete im vergangenen Sommer seine zweite Amtszeit in Frankfurt, nach 25 Bundesligaspielen mit fünf Siegen, neun Unentschieden und elf Niederlagen steht die Eintracht derzeit auf dem Abstiegsrelegationsplatz. In seiner ersten Amtszeit von 2011 bis 2014 war Veh weitaus erfolgreicher, führte die Hessen zunächst zum Bundesligaaufstieg und anschließend sogar in den Europapokal.

Frankfurts Ersatz-Kapitän Marco Russ hatte sich gestern noch ausdrücklich für einen Verbleib Vehs in Frankfurt ausgesprochen. "Ich bin absolut überzeugt, dass wir es nur mit Armin Veh unten raus schaffen", sagte Russ im Anschluss an das 1:1 der Eintracht gegen Aufsteiger Ingolstadt.

Nach dem 1:1 ist die Negativ-Serie der Frankfurter auf sieben Spiele in Folge ohne dreifachen Punktgewinn angewachsen, der Auftritt der SGE erntete sowohl in der Halbzeit als auch nach dem Abpfiff Pfiffe von den Rängen.

mas

Vorzeitige Entlassung bei Eintracht Frankfurt
Armin Vehs Stationen als Trainer
Armin Veh (FC Augsburg)
Startpunkt Augsburg

Bei 221 Spielen saß Armin Veh bereits als Bundesliga-Coach auf der Trainerbank. Doch seine ersten Schritte als Fußballlehrer machte der 52-Jährige in der Bayernliga. Seine erste Station war der Verein seiner Geburtsstadt: der FC Augsburg. Dort hatte auch Vehs Karriere als Mittelfeldspieler 1979 Fahrt aufgenommen. 1990 übernahm er hier das Training und stieg 1994 in die Regionalliga auf.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
06.03.16
 

41 Leserkommentare

abbuzer
Beitrag melden
08.03.2016 | 13:50

@pontifax und @Sgeforever

Ihr bestätigt mit euren Beiträgen sehr schön das Bild des selbstgerechten Fußballfans... Weiter so.
pontifex1
Beitrag melden
08.03.2016 | 12:43

@SGEforever

Da hast du auch wieder Recht!
Ansonsten gilt auch hier: 'Don't feed the troll'.
Ich werde es [...]
Ebersheim
Beitrag melden
08.03.2016 | 12:43

...

Als Mainzfan schaue ich auch gerne rüber an den Main, um zu schauen was die Eintracht macht. Es macht [...]
QuintilianXXX
Beitrag melden
08.03.2016 | 08:55

Schade

Armin Veh ist ein durch und durch sympathischer Trainer, der seien Fähigkeiten schon nachhaltig unter [...]
toggi2008
Beitrag melden
07.03.2016 | 22:34

Markus Gisdol rettet die Eintracht

Gisdol hat schon Erfahrung in einer solchen Situation. 2012 rettet er Hoffenheim über die Relegation [...]

Seite versenden
zum Thema

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München59:1363
 
2Borussia Dortmund59:2558
 
3Hertha BSC33:2642
 
4FC Schalke 0437:3241
 
51. FSV Mainz 0534:3040
 
6Bor. Mönchengladbach50:4239
 
7VfL Wolfsburg38:3237
 
8Bayer 04 Leverkusen36:3336
 
9FC Ingolstadt 0419:2632
 
10Hamburger SV30:3431
 
11VfB Stuttgart40:4931
 
121. FC Köln26:3330
 
13Werder Bremen35:4827
 
14FC Augsburg30:3826
 
15SV Darmstadt 9825:3826
 
16Eintracht Frankfurt28:4024
 
17TSG Hoffenheim26:4221
 
18Hannover 9622:4617